Buch oder Film, was ist besser?

Neuer Beitrag

jessilove

vor 4 Jahren

Eine Frage die wir uns alle schon mal gestellt haben, kann der Film mit dem Buch mithalten?
Was war eure beste oder schlimmste Buchverfilmung?
Welche könnt ihr weiterempfehlen?
Seit ihr ganz gegen Buchverfilmungen?

LaLecture

vor 4 Jahren

Oh, über diese Frage kann ich mich immer wieder endlos verbreiten :D.

Nach meiner Erfahrung können Filme selten mit dem Buch mithalten, aber das ist auch schwer zu vergleichen, weil Filme und Bücher nunmal etwas völlig unterschiedliches sind.
Für einen leidenschaftlichen Leser mit gutem Kopfkino, der beim Lesen immer total mitfühlt, wird wohl kaum ein Film jemals an die Vorlage rankommen, da man sich ja immer alles ein wenig anders vorgestellt hat. Die Kunst besteht darin, zu akzeptieren, dass ein Film eine andere Kunstform ist, die Schauspieler nicht jedem zusagen und man die Story ans Kinopublikum, das ja nicht nur aus Lesern besteht, anpassen muss.
Allerdings finde ich es wichtig, dass Regisseur, Drehbuchautor und Darsteller das Buch gelesen haben, um die Figuren und den Sinn auch rüberbringen zu können.
Also nein, ganz gegen Buchverfilmungen bin ich nicht, aber ich kenne nicht viele absolut gelungene.

Die schlechteste Buchverfilmung, hm... Da wäre einmal "Beautiful Creatures", der Film zu "Sixteen Moons", der zwar größtenteils gute Schauspieler hatte, die aber bei der lahmen und wirren Story total und den einschläfernden Dialogen total unterfordert waren. Fairerweise muss man sagen, dass ich das Buch auch nicht berauschend fand.

Der Film zu "Rubinrot" hat mir auch nicht wirklich gefallen, weil es meiner Meinung nach schon der falsche Ansatz war, nicht gleich alle drei Teile verfilmen zu wollen. In der Reihe passiert einfach zu wenig, um sie auf drei Filme auszudehnen und so wurde wirres Zeug dazugedichtet, wobei das Ende auch schon halb vorweggenommen wurde.

Empfehlen kann ich "Die Tribute von Panem", den ich zwar (als ich das Buch noch nicht kannte) nicht 100%ig verstanden habe, der aber eine gute Ergänzung für Fans der Reihe bietet.
"Seelen", das zwar sehr auf die Liebesgeschichte fixiert, aber trotzdem recht überzeugend ist, würde ich auch empfehlen.
Und natürlich einer meiner Lieblingsfilme und die beste Buchverfilmung überhaupt: "Vielleicht lieber morgen". Hält sich ziemlich genau ans Buch "Das also ist mein Leben" und ist genauso tiefgründig und berührend. Wirklich super!

Liebe Grüße :)

jessilove

vor 4 Jahren

@LaLecture

Mir fällt es immer unglaublich schwer Buch und Film zu trennen, ich glaube am schlimmsten war "P.S. Ich liebe dich", der Film war eine Beleidigung für das Buch. " Die Tribute von Panem" war ein guter Film, aber ein bisschen unklar ohne das Buch gelesen zu haben. "Vielleicht lieber morgen" habe ich gesehen, aber das Buch nicht gelesen, aber das möchte ich echt gerne nachholen, Seelen fand ich ganz gut, aber schade das ein ganzer Charakter weggelassen wurde.
Rubinrot war eigentlich ganz gut, nur ganz anders als das Buch, besonders weil Gideon direkt Gwendolyn geholfen hat, aber im Buch eben nicht, was logischer ist, weil er ja schon seit 8 Jahren eingetriechtert bekommt, dass das was der Graf macht gut ist, und das im Film gar nicht in Frage stellt.
Die Rubinrot-Reihe habe ich letztens erst wieder gelesen und ich bin immer noch begeistert. :)
"Now is good" die Verfilmung von "Bevor ich sterbe" ist wirklich gut, ich habe sogar geweint und sonst weine ich nie, nicht mal bei Titanic. :)

Elke

vor 4 Jahren

jessilove schreibt:
Mir fällt es immer unglaublich schwer Buch und Film zu trennen, ich glaube am schlimmsten war "P.S. Ich liebe dich", der Film war eine Beleidigung für das Buch. "

Der Film war wirklich grottenschlecht. Ich hab in nicht zu Ende schauen können, weil ich mich so geärgert habe.

LaLecture

vor 4 Jahren

@jessilove

"Das also ist mein Leben" solltest du wirklich mal lesen, es ist toll <3.

Ja, bei "Seelen" wurden einige der Nebenfiguren weggelassen :/. Wen genau meinst du?

Ich finde es einfach schade, dass sie die Prophezeiung, die eigentlich erst in "Smaragdgrün" vorkommt, vorweggenommen haben. Jetzt weiß ich gar nicht, was sie noch in den nächsten Teilen machen wollen.
Und naja, im Film stellt er es eben doch infrage. Deswegen hilft er ihr ja am Ende... Aber im Buch tut er das ja auch, als er die Prophezeiung von Paul bekommen hat.

Hm, da ich "Bevor ich sterbe" furchtbar fand, interessiere ich mich für den Film nicht so richtig :D. Aber ich mag Dakota Fanning :).
Ich weine oft, wenn etwas schön ist :D.

Leochiyous

vor 4 Jahren

LaLecture schreibt:
Und natürlich einer meiner Lieblingsfilme und die beste Buchverfilmung überhaupt: "Vielleicht lieber morgen". Hält sich ziemlich genau ans Buch "Das also ist mein Leben" und ist genauso tiefgründig und berührend. Wirklich super!

Ooh, das kann ich so unterschreiben :) Tolles Buch UND toller Film. Über den Film habe ich sogar meinen Freund zum Lesen des Buches bekommen (und das wo er sehr selten liest). Aber er fand ihn einfach so gut.

jessilove

vor 4 Jahren

@LaLecture

Ich habe bei Rubinrot krampfhaft versucht Buch und Film nicht zu vergleichen :D
"Das also ist mein Leben" steht ganz oben auf meiner Wunschliste, aber eine arme Schülerin muss ihr Geld eben sparen :D

jessilove

vor 4 Jahren

@Leochiyous

Ich glaube jetzt muss ich das Buch wirklich lesen :D

jessilove

vor 4 Jahren

@Elke

Ich habe mich auf den Film gefreut, da es mit 12, glaube ich, mein erster Roman für Erwachsene war und ich war mehr als begeistert, aber als ich dann diesen Film sah hätte ich meinen Fernsehr aus dem Fenster werfen können. :D

Autor: Cecelia Ahern
Buch: P.S. Ich liebe Dich

jessilove

vor 4 Jahren

@Elke

Ich habe mich auf den Film gefreut, da es mit 12, glaube ich, mein erster Roman für Erwachsene war und ich war mehr als begeistert, aber als ich dann diesen Film sah hätte ich meinen Fernsehr aus dem Fenster werfen können. :D

Autor: Cecelia Ahern
Buch: P.S. Ich liebe Dich

buchfeemelanie

vor 4 Jahren

Eigentlich bin ich ja kein Fan davon, mir ein verfilmtes Buch anzusehen.
Allerdings war ich bei " das zehnte Königreich" super begeistert.
Hatte erst ca. eine Stunde in die Miniserie reingeschaut und hat mir gut gefallen. Ein paar Jahre später bin ich zufällig auf das Buch gestoßen und dann kam kurz darauf die Miniserie in Wiederholung.
Einfach wunderbar magisch - ich liebe es !!!

Autor: Kathryn Wesley
Buch: Das Zehnte Königreich

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Die Bücher sind eigentlich immer besser. Bei 'Mit dir an meiner Seite' und 'Das Leuchten der Stille' kam der Film auf gar keinen Fall zum Buch heran! Die Bücher waren super, die Filme ziemlich schlecht.
Ich fand aber dass 'Tintenherz' eine ziemlich gute Buchverfilmung war. :)

Miserable

vor 4 Jahren

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Ich fand aber dass 'Tintenherz' eine ziemlich gute Buchverfilmung war. :)

Ich fand Tintenherz ganz ganz schlimm, weil ich finde, dass dieser Lesezauber auf die Leinwand überhaupt nicht gut übertragen wurde. Davon abgesehen hat er mich auch so nicht richtig überzeugt.

Die Verfilmung von Seelen fand ich ganz gut; allerdings finde ich, dass die Liebesgeschichte etwas zu kurz gekommen ist, sodass man als Zuschauer nicht wirklich mit den Liebenden mitfühlen konnte. Das ging irgendwie sehr schnell und hatte eher wenig Tiefe.

Leochiyous

vor 4 Jahren

Miserable schreibt:
Ich fand Tintenherz ganz ganz schlimm, weil ich finde, dass dieser Lesezauber auf die Leinwand überhaupt nicht gut übertragen wurde.

Ja, ich hatte mich schon gewundert als bekannt wurde, dass es zu Tintenherz eine Verfilmung geben soll... Ich hab nicht verstanden, warum man einen Film drehen möchte - zu einem Buch, wo es gerade um die Magie von Büchern und Lesen geht? Da ist ja quasi der Versuch schon am Thema vorbei :D

LaLecture

vor 4 Jahren

jessilove schreibt:
"Das also ist mein Leben" steht ganz oben auf meiner Wunschliste, aber eine arme Schülerin muss ihr Geld eben sparen :D

Ja, das mit dem Geld kenne ich aus leidvoller Erfahrung ^^

IraWira

vor 4 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Puh, das fand ich gerade anders herum, ehrlich gesagt.

Floh

vor 4 Jahren

Buch ist zu 99% besser als die Verfilmung. Ausnahme für mich Der Herr der Ringe und der Hobbit!

Neuer Beitrag