Buchautomaten: Bücher aus der Dose

Neuer Beitrag

doceten

vor 6 Jahren

Ja, wie geil ist das denn? Bücher aus dem Automaten, das hab ich ehrlich gesagt noch nie gesehen!

Einer, wenn nicht sogar der erste Buchautomat wurde bereits 1912 (!) vom Reclam-Verlag aufgestellt. Zeitweise hatte der Verlag bis 2.000 Automaten in ganz Deutschland im Einsatz... schade, dass das aus der Mode gekommen ist.

Sofern die Auswahl ansprechend ist, könntet ihr euch vorstellen dort öfter mal eure neue aktuelle Lektüre zu ziehen? Habt ihr vielleicht sogar schon solche Automaten gesehen und genutzt? Hab euch ein paar Fotos angehängt:

7 Fotos

doceten

vor 6 Jahren

Ach... und noch ein Tipp: Im Hugendubel in Stuttgart könnt ihr euch aktuell einen originalen Reclam-Automaten anschauen und sogar benutzen. Schullektüre aus der Dose... ich find's super! :)

Jayzed

vor 6 Jahren

Huhu!

Das ist ja cool! Hab bis heute aber noch nie etwas davon gesehen oder gar gehört! Ist aber vielleicht besser so, dass es so etwas nicht in meiner Nähe gibt, sonst würde ich wirklich keinen Weg mehr schaffen, ohne mit einem neuen Buch nach Hause zu kommen! *lach*

Liebe Grüße
Jayzed

lechantsarreta

vor 6 Jahren

ich habe von so etwas auch noch nichts gehört...
aber warum nicht?! erst das höschen aus dem döschen
jetzt das büchlein aus dem döschen :) find ich gut!

Heldin-mit-Happy-End

vor 6 Jahren

Coool Gibt´s die Dinger noch irgendwo anders als in Stuttgart?

Leela

vor 6 Jahren

Die Dinger kenne ich schon seit ein paar Jahren aus London. Hier an den Flughäfen steht jeweils einer herum. :)

amazingbookworld

vor 6 Jahren

Hey cool :D Ich würds auf jeden Fall nutzen!

fireez

vor 6 Jahren

Also ein ganzer Buchautomatist mir neu, aber in Berlin werden an den normalen Futter-Automaten auch schonmal einzelne Fächer mit Reclam-Büchern befüllt. Da steht dann Goethes "Faust" schonmal ganz einsam zwischen Bifi und Haribo.

Blöderweise befüllen die dieses eine Fach aber nacheinander mit wahllosen Werken. Wer schonmal vor so einem Automaten stand und verzweifelt auf jemanden wartete, der doch bitte mal die Marzipanschoki ziehen mag, die da genau vor der Nougattafel steht, der erkennt das Problem ;)

Bibi97

vor 6 Jahren

Davon habe ich noch nie etwas gehört, aber ich finde die Idee total genial!
Ich würde es auf jeden Fall nutzen und vielleicht würden auch die Buchfaulen etwas Lust zum Lesen bekommen.

hemera

vor 6 Jahren

Genial :D. Schade, dass mir so ein Automat noch nie begegnet ist - den hätte ich sonst sofort ausprobiert. Wirklich eine schöne Idee, gerade an Bahnhöfen oder Flughäfen. Da kann man sich gleich noch ein bisschen Nachschub besorgen, wenn man so lange warten muss, dass der eigene Vorrat bedenklich schrumpft...

Wo gibt es die noch außer in Stuttgart? Da komm ich eig nicht vorbei... Schade :(.

doceten

vor 6 Jahren

fireez schreibt:
Blöderweise befüllen die dieses eine Fach aber nacheinander mit wahllosen Werken. Wer schonmal vor so einem Automaten stand und verzweifelt auf jemanden wartete, der doch bitte mal die Marzipanschoki ziehen mag, die da genau vor der Nougattafel steht, der erkennt das Problem ;)

Das ist ja witzig. Ich fände so Black-Blox-Automaten eine schöne Idee. Man wirft, sagen wir mal, 3 Euro ein und bekommt ein Buch raus, weiß aber nicht welches. Man könnte das ja noch ein bisserl einteilen in Genres oder so. So könnte der Buchhandel z. B. Mängelexemplare an den Mann bringen (auch, damit der Preis gering bleibt). :-)

Ein Buch-Überraschungsei sozusagen.

Carriecat

vor 6 Jahren

Ich finde das ist doch mal eine geniale Idee!
Vielleicht als Mini-Sondereditionen zum sammeln und tauschen ;-)

Neuer Beitrag