Buchbewertungen. Ist es angebracht Bücher im Nachhinein aufzuwerte...

Neuer Beitrag

Orgho

vor 7 Jahren

Buchbewertungen. Ist es angebracht Bücher im Nachhinein aufzuwerten oder abzustufen?
Man liest ein Buch, bewertet es mit 5 Sternen, weil es einem in dem Moment wirklich gut gefallen hat. Ein paar Monate (Jahre) später stellt man fest, das es eigentlich nicht so überragend war und vielleicht nur 4 Sterne verdient.
Wie seht ihr das, sollte man Bewertung aktualisieren, oder zum einmal bewerteten stehen?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Habe kürzlich nach ein paar Tagen "aufgewertet". Davon ab belasse ich es bei den getroffenen Beurteilungen - dass sie höchst subjektiv und auch individuell stimmungsabhängig sind, ist doch klar. Bewandtnis hat dies - streng genommen - 'eh nicht, oder? :o) Es zeigt doch m.E. nur, in welchem Grade mir das Buch vor X Monaten/Jahren gefiel.
Mal bis zu Ende gedacht: dann müsste man die Bücher permanent neu lesen, um so den eigenen Geschmack zu überprüfen.....

Bücherwahnsinn

vor 7 Jahren

via Der Bücherwahnsinn

Also, wenn ich ein Re-read-Buch bewerte, kann es durchaus sein das es nach jahren nicht mehr so interessant ist, ich es nicht mehr so gut finde wie damals. Ich denke das liegt nicht nur daran das wir unsere Interessen vielleicht anders lagern sondern das wir uns auch lesetchnisch verändern, denn je mehr man liest je mehr Ansprüche hat man an ein Buch. Genau so hat das auch mit dem Alter zu tun denk ich. Nicht immer aber manchmal. Ich mach dass dann so, das ich das erwähne und versuche zu begründen.

Aber ja... manchmal ist es eben so und daher auch angebracht.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Bücherwahnsinn

Finde ich gut - es sollte erwähnt werden....... zum Glück entwickelt man sich (meist) weiter und der Geschmack ist dynamisch..... Nach erneutem Lesen würde ich es auch so halten.

Herz.Ist.Trumpf

vor 7 Jahren

Das ist doch gerade das schöne an Geschmack, oder? Dass er sich ständig ändern kann. Du kannst ja, wenn du ein buch das erste mal bewertest das ungefähre datum dazuschreiben, wann du es gelesen hast. Und wenn du es irgendwann nochmal liest oder daran denkst und findest, dass es mehr oder weniger Sterne verdient hat, das aktuelle Datum hinzufügen und wie ALEXANDRA71 gesagt hat, eine kurze Notiz dazuschreiben.
Die Bewertung dient ja zum einen dir, aber auch anderen Lesern oder Interessenten, die sich anschaun wollen, was andere von dem Buch halten. An dem Datum und der Begründung können sie dann sehen, ob diese Auf- oder Abwertung für sie relevant ist. Und du kannst beobachten wie sich dein Geschmack verändert :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks