Buchverlosung zu "In der Falle" von Marko Leino

Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 5 Jahren

In seiner Heimat Finnland ist der Autor Marko Leino sehr beliebt. Und auch ihr habt jetzt die Möglichkeit ihn und seine Bücher für euch zu entdecken. Im Zsolnay Verlag ist 2012 der fesselnde Krimi "In der Falle" erschienen. Marko Leino überzeugt darin nicht nur mit Spannung, sondern auch einer ordentlichen Portion schwarzem Humor:

Eigentlich wollte Vesa Levola nichts mit den Drogengeschäften seines Vaters zu tun haben. Doch als dieser seine Geschäftspartner von der russischen Mafia hintergeht, landen beide in einer Falle. Die Erpresser zwingen Vesa, mit dem Revolver auf den Kopf des Vaters zu zielen. Nach dessen Tod haben sie mit dem Sohn leichtes Spiel. Marko Leinos schwarzer Kriminalroman erzählt vom Milieu der Kleinkriminellen in Finnland und von der Jagd nach dem großen Geld. Doch wie schlau es Leinos fragwürdige Helden auch anstellen, es gibt immer einen, der noch skrupelloser ist. Wer in diesem Roman nicht in der Falle sitzt, hat es bloß noch nicht gemerkt.

Eine Leseprobe findet ihr hier:
http://files.hanser.de/zsolnay/docs/20111215_2111215214738-38_978-3-552-05563-6.pdf

Wenn ihr außergewöhnliche Krimis liebt, dann liegt ihr mit "In der Falle" von Marko Leino genau richtig. Aber Achtung: dieses Buch ist gern mal blutig und böse, was die eingefleischten Krimifans unter euch sicher begeistern wird!

Lasst euch dieses Buch nicht entgehen und macht bis einschließlich 18.04.2012 bei unserer Verlosung von 10 Exemplaren mit. Dazu müsst ihr nur Folgendes tun und schon seid ihr im Lostopf:

Denkt euch selbst eine Figur aus, die in Marko Leinos Buch eine Rolle spielen könnte. Es ist dabei egal, ob jemand aus der russischen Mafia, ein Kleinkrimineller, ein Erpresser oder ... - ihr habt die freie Wahl. Beschreibt eure Figur und gebt ihr gern auch einen Namen. Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Autor: Marko Leino
Buch: In der Falle

Daniliesing

vor 5 Jahren

Los geht's :)

buchfeemelanie

vor 5 Jahren

Ich sag jetzt einfach mal:
Yolak ist ein gebürtiger Russe mit vernabten Gesicht, eher lichtem Haar und 15 kg Übergewicht. Er kennt Vesa´s Vater von früher, war einmal ein "Angestellter" von ihm.
Nachdem er reingelegt wurde, fasst er nach 9 Jahren Gefängnisaufenthalt den Plan von Rache und entführt Vesa´s kleine Tochter.

Beiträge danach
99 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

sunlight

vor 5 Jahren

Gute Idee, aber es kommt auf den Zeitrahmen an.

Ich bin im Moment in der Warteschleife für eine andere Leserunde, da wurde auch verlost, aber ich nehme mit meinem eigenen Buch teil. Tja, und da habe ich schon zugesagt. Im Moment warten die anderen noch auf ihre Bücher ......... ich schätze mal, dass es am WE oder Anfang nächster Woche dort los geht.

Vorschlag: ca. 10. Mai?

LibriHolly

vor 5 Jahren

sunlight schreibt:
Gute Idee, aber es kommt auf den Zeitrahmen an. Ich bin im Moment in der Warteschleife für eine andere Leserunde, da wurde auch verlost, aber ich nehme mit meinem eigenen Buch teil. Tja, und da habe ich schon zugesagt. Im Moment warten die anderen noch auf ihre Bücher ......... ich schätze mal, dass es am WE oder Anfang nächster Woche dort los geht. Vorschlag: ca. 10. Mai?

10. Mai würde bei mir auch passen. Vorausgesetzt natürlich, dass noch ein paar andere auch mitmachen. Ich denke so 4 bzw. 5 Leute sollten wir mindestens sein.

katja78

vor 5 Jahren

Guten Morgen :-)
Ich wollte vermelden.....mein Buch ist da und es sicht wunderschön aus mit Lesebändchen sogar, sehr praktisch...

101Elena101

vor 5 Jahren

Meines ist auch angekommen.Dankeschön!

LibriHolly

vor 5 Jahren

Mein Buch ist auch angekommen. Vielen Dank!

sunlight

vor 5 Jahren

Mein Buch schaute heute aus dem Briefkasten heraus. Vielen Dank an den Verlag und auch noch so eine nette Karte dabei. Da freut man sich gleich doppelt.

sunlight

vor 5 Jahren

Nun noch eine kurze Rückmeldung nachdem ich es gelesen habe.

Für mich war es ein ziemlich heftiger, melancholischer Thriller, in der nordischen Tradition. Depression, Androhung von psychischer und physischer Gewalt - alles permanent präsent. Es gab keine Erholungspausen in der Story. Spannend, aber auch bedrückend, wie Personen sich hilflos ausgeliefert fühlten und nicht entkommen konnten - Mafia pur.

Insgesamt war es eine vielschichtige Geschichte und man musste wach sein, um den Überblick nicht zu verlieren.

Wer Lust auf Mafia, Drogen, Erpressung und die damit verbundene Gewalt hat, wird ein spannendes Buch in den Finger haben. Zarte Gemüter sollten es sich überlegen.

Neuer Beitrag