Buchverlosung zu "Radikal" von Yassin Musharbash

Neuer Beitrag

Buchstabengourmet

vor 6 Jahren

„Ich glaube, sein Debüt wird ein Triumph.“ Dieses Lob kam aus dem Munde eines Schwergewichts der schreibenden Zunft: von John Le Carré. Yassin Musharbash hat mit „Radikal“ einen Politthriller der Extraklasse geschaffen, der heute im Kiepenheuer & Witsch Verlag erscheint.

Lutfi Latif ist ein charismatischer Politiker, der, kaum ist er in den Bundestag gewählt worden, zur Zielscheibe von Radikalen wird. Der charismatische Intellektuelle mit ägyptischen Wurzeln könnte die Islamdebatte in Deutschland auf eine andere Ebene hieven und sie so komplett aufrollen. Das alles ist Al-Qaida ein Dorn im Auge. Direkt im eigentlich gut geschützten Berliner Regierungsviertel kommt es zu einem Anschlag auf Latif. Das Terrornetzwerk bekennt sich zu dem Attentat.

Die deutsche Politik ist in Aufruhr, aber ist sie auch vollkommen machtlos? Die Stimmung im Land droht zu kippen. Osama bin Ladens Handlager haben zugeschlagen. Mitten in Deutschland. Aber der Terrorexperte Samuel Sonntag und Latifs Assistentin Sumaya al-Shami hegen Zweifel und beginnen, auf eigene Faust zu ermitteln. Eine Entscheidung mit gefährlichen Konsequenzen. Doch wie gefährlich ahnen die beiden zu Beginn ihrer Nachforschungen noch nicht. Schnell stellen sie fest, dass der Kreis der Verdächtigen größer ist als gedacht. Sie tauchen ein in die Abgründe des Extremismus. Um die Wahrheit aufzudecken, müssen sie weit gehen. Zu weit? Und was ist, wenn sich herausstellt, dass es nicht immer nur die eine Wahrheit gibt?

Wir verlosen zehn Exemplare dieses rasanten Thrillers. Was ihr dafür tun müsst? Terror ist in unserer Welt allgegenwärtig. Anschläge werden nicht nur in den Ländern des Nahen Ostens verübt, sondern auch in Europa. Sei es durch Terrorgruppierungen oder durch einzelne, wie das so wütend machende Massaker in Norwegen. In London, vor wenigen Jahren in Paris, gehen junge Randalierer, die keine Perspektive für sich sehen, auf die Straße. Wo seht ihr hierfür die Ursachen? Was können wir tun, um so etwas in Zukunft zu verhindern?

Mitmachen könnt ihr bis einschließlich 26. August.

Weitere Informationen zum Buch:
Buchtrailer
http://www.kiwi-verlag.de/videos-und-buchtrailer/buchtrailer---yassin-musharbash-radikal

Leseprobe
http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/Leseprobe%20Radikal.PDF

Autor: Yassin Musharbash
Buch: Radikal

mehrsonntag

vor 6 Jahren

Die Ursachen sind sicher, genau wie die Menschen (nicht zu vergessen: die Täter sind trotz allem Irrsinn Menschen..) die sie vollführen, vielfältig und verschieden. Sei es zum einen die viel zitierte Perspektivlosigkeit (zB der Jugendlichen, schlechte Schulbildung = schlechte Zukunfts- und Berufschancen) oder die allgemeine Frustriertheit mit dem Leben, die Unzufriedenheit. Manche knallen sich mit Drogen zu, andere brauchen einen Kick, um aus dem Alltagstrott, wo Papa schon morgens besoffen auf dem Sofa sitzt und die Mutterfür den Weg zum Getränkehändler verdächtig lang braucht, herauszubrechen. Vielleicht sehen es die Täter als Mutprobe?

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie man dem begegnen kann. Förderung und Bildung ja, nur ist auch bei den geförderten Programmen ja nicht gewährleistet, dass man die richtigen Adressaten überhaupt erreicht und anspricht...

Ich würde jedenfalls gern mitlesen...

Gruss, Jens

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Das Problem ist doch auch, dass man es ja nicht m al unbedingt merkt, wenn jemand aus der Bahn schlägt, wie z:B Brevik, ich habe gelesen, dass er ja auch ein 1500 Seiten starkes Manifest geschrieben haben soll, überlegt doch mal wie viel Zeit er mit seinen Vorbereitungen und Planungen verbracht hat...Ich denke es gibt einfach noch zu viele Menschen, die nicht tolerant genung sind, die sich selbst als gut und richtig ansehen und andere Menschen nicht akzeptieren wollen und können.
Natürlich gibt es auch genug Leute, die keine Perspektiven haben und die Angst vor der Zukunft, dazu bringt fürchterliche Sache zu machen...
Aber ich finde nicht, dass man Gründe in der Familie oder Kindheit suchen sollte, ich weiß viele Menschen sehen das anders. Aber ich denke mir immer, dass die meisten von uns mündige Menschen sind , die selbst entscheiden können: Will ich mit meinem Hintern den ganzen Tag vorm Fernseher sitzen oder möchte ich etwas schaffen, mein Leben in die Hand nehmen?
Ich habe manchmnal das Gefaühl, dass es schlechten Menschen, die andere Leben für irgendeine Sache, einen Fantatismus opfern, viel zu einfach gemacht wird...

Beiträge danach
64 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Agressionen und Radikalität weltweit haben immer sozial Ursachen, die Akzeptanz einer Gesellschaft richtet sich hauptsächlich nach den Arbeits.- und Lebensbedingungen der Menschen. Je breiter die Mittelschicht je stabiler die Gesellschaft.

Daniliesing

vor 6 Jahren

So ihr Lieben - das waren wirklich interessante Beiträge von euch zum Thema! Die 10 Gewinner sind jetzt auch ausgelost und so dürfen sich über je einmal "Radikal" freuen:

axel_schmid, blueberlin49, Schnuffelchen, Maggi90, rumble-bee, Anendien, silver111, Amarok, Wein4tler, Gruenente

Ich wünsche euch interessante Lesestunden!

Schnuffelchen

vor 6 Jahren

@Daniliesing

Ich habs grad gelesen. Danke schön. Ich freu mich riesig auf das Buch.

Bussi Schnuffelchen

rumble-bee

vor 6 Jahren

Das ist doch der beste Beweis, dass man sich über Radikalität auch freuen kann...! Waaahnsinn, ich danke euch so sehr!!

depe58

vor 6 Jahren

Glückwunsch an die Gewinner ;)

silver111

vor 6 Jahren

Vielen Dank, mein Exemplar ist inzwischen angekommen. Freue mich schon aufs lesen.

blueberlin49

vor 6 Jahren

Meine Mitbewohnerin hat mich auch informiert, daß mein Exemplar angekommen ist. Wenn ich wieder zurück bin, fang ich sofort mit dem Lesen an. Freu mich schon.

Neuer Beitrag