Neuer Beitrag

romyulrich

vor 7 Monaten

Plauderecke

Hallo, ich bin neu hier und wollte etwas zu meinem Roman "am Ende bleibt nichts" erzählen. Es ist eine Geschichte, die 1938 beginnt und  2018 endet. Es ist eine Liebesgeschichte, eine  aber auch ein Kriminalroman, denn während der Flucht aus Pommern geschieht ein Mord. Der Leser hat die Protagonisten gut kennengelernt und hat die Möglichkeit den Mörder für sich selbst zu wählen. Das kommt eben auf die Sympathie an, die er während des Romans verteilt. Denn der Name wird nie genannt.

Ob das eine gute Idee war, werde ich sicher bald lesen können.

Autor: Sabine Penckwitt
Buch: am Ende bleibt nichts
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.