Buchzitate

Neuer Beitrag

books4life

vor 4 Jahren

Mir geht es oft so, dass ich ein Buch lese und einen Paragraphen oder einen simplen Satz so toll finde, dass ich ihn gleich mehrmals lesen oder sogar aufschreiben muss.

Leider passiert es mir aber auch, dass ich unbewusst über solche Sätze hinweglese, oder gar nicht erst die Chance bekomme, diesen Satz zu bemerken, weil ich das dazugehörige Buch nie lesen würde.

Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn wir in diesem Thema ein paar Buchzitate austauschen könnten - einerseits, um neue Zitate (und damit auch Bücher!) kennenzulernen, oder ein bereits gelesenes Buch durch ein paar (unbemerkte) Worte mit anderen Augen sehen zu können.

books4life

vor 4 Jahren

Wenn uns Menschen am Herzen liegen, überschreiten wir manchmal unsere Grenzen.

Autor: C.C. Hunter
Buch: Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen

books4life

vor 4 Jahren

Lieben heißt zerstören
und geliebt zu werden,
bedeutet derjenige zu sein, der zerstört wird.

Autor: Cassandra Clare
Buch: City of Bones

SnowWhite_

vor 4 Jahren

Dabei waren doch gerade Bücher eins der kostbarsten Geschenke auf Erden. Kunstvoll aneinandergereihte Wörter, die zu einer Melodie wurden und sich in Bilder verwandelten. Weiße, leere Blätter, auf denen Welten größer als das Universum entstanden. Welten, die Menschen in ihren Bann zogen und alles herum um sich vergessen ließen.

Autor: Carina Bartsch
Buch: Kirschroter Sommer

SnowWhite_

vor 4 Jahren

"Die Seiten ergossen sich ohne Gewissen und Maß, ohne weitere Absicht, als Sinne und Gedanken zu verhexen und zu vergiften. Längst dachte ich nicht mehr an den Patron, seine Belohung oder seine Forderungen. Ich schrieb, um die Welt in Brand zu stecken und mit ihr zu verbrennen."

„Was sie hier sehen, ist die Summe von Jahrhunderten verlorener und vergessener Bücher, Bücher die dazu verdammt waren, für immer vernichtet und zum Schweigen gebracht zu werden, Bücher die die Erinnerung und die Seele von Zeiten und Wundern bewahren, an die niemand mehr denkt.“

Autor: Carlos Ruiz Zafón
Buch: Das Spiel des Engels

Clouud

vor 4 Jahren

Du und ich, Tess, wir sind einander sehr ähnlich. Wir leben nur für das geschrieben Wort. Denn es waren Bücher, die mich davon abgehalten haben, mir das Leben zu nehmen, als ich dachte, ich würde niemals jemanden lieben können, niemals geliebt werden. Es waren Bücher, die mir das Gefühl schenkten, dass ich vielleicht doch nicht ganz allein auf der Welt bin. Bücher konnten mir die Wahrheit sagen und ich ihnen.

Autor: Cassandra Clare
Buch: Clockwork Prince

MiaLouis

vor 4 Jahren

Als du auf mich zukamst, musste ich lächeln. Du hattest den Blütenstrauß tief unter deinem Hemd versteckt, doch es duftete...aus deinen Augen.

Autor: Nina Blazon
Buch: Ascheherz

SnowWhite_

vor 4 Jahren

»Wir haben dich geliebt.«
Plural. Vergangenheit. Und trotzdem klingt es noch zu groß für dieses kleine Zimmer.


Ich habe nicht gewusst, dass Berührungen wehtun würden, dass er Angst haben würde, meine Hand zu halten.

Autor: Jenny Downham
Buch: Bevor ich sterbe

ailiarose

vor 11 Monaten

Ich glaube, dass die Angst, die man hat, wenn man an einem Abgrund steht, in Wahrheit vielmehr eine Sehnsucht ist. Eine Sehnsucht, sich fallen zu lassen - oder die Arme auszubreiten und zu fliegen (Isabel Abedi)

Autor: Isabel Abedi
Buch: Isola
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks