Christlicher Adventskalender 2017 Geistreich GbR

Neuer Beitrag

LarissaBauer

vor 5 Monaten

Dieser Threat ist Bestandteil des Christlichen Adventskalenders 2017. Hier werden die Geistreich GbR und ihre Projekte vorgestellt. Wer möchte, kann die Gewinnfragen beantworten und somit in den Lostopf für 3x je ein Exemplar der DVD "Wer ist mein Nächster?" hüpfen.

Wichtiger Hinweis: Im Gegensatz zum restlichen Christlichen Adventskalender 2017 läuft diese Verlosung nur bis zum 17. Dezember, 12.00 Uhr mittags, damit noch eine Chance besteht, dass der Weihnachtsfilm "Wer ist mein Nächster?" noch pünktlich zu Weihnachten bei den Gewinnern unterm Baum liegen kann.


Geistreich GbR

Die Geistreich GbR ist eine junge Filmproduktionsfirma aus dem Raum Stuttgart, die es sich zum Ziel gesetzt hat, mit professionellen Filmprojekten Menschen zu inspirieren, ihnen spannende Unterhaltung zu bieten und vom christlichen Glauben zu erzählen.

Ihr erster veröffentlichter Film, "Wer ist mein Nächster?", ist ein halbstündiger Weihnachtsfilm. Er erzählt von dem miesepetrigen Pastor Münz, der zu Weihnachten wieder ganz neu erkennen darf, dass Gottes Wege nicht immer die sind, mit denen Thomas Münz rechnet. "Wer ist mein Nächster?" entstand durch die Zusammenarbeit von Christen unterschiedlichster Konfessionen und und kultureller Herkünfte, die ihren gemeinsamen Glauben zum Ausdruck bringen möchten.

Derzeit arbeitet die Geistreich GbR an der Realisierung einer christlichen Detektivserie für Kids und junge Teens: "Die Käpsele".

Weitere Informationen über die Arbeit der Geistreich GbR findest du auf http://geistreich-online.de/.



Wer beim Adventskalender mitmachen möchte, beantwortet bitte folgende Fragen:

1. Die Geistreich GbR hofft im kommenden Jahr mit der Realisierung einer TV-Kinder- und Jugendserie beginnen zu können: Schau dir die beiden vorab gedrehten Trailer zu "Die Käpsele" an und schildere, welchen der Trailer du ansprechender findest und warum:

Trailer 1: https://youtu.be/z5XSe37ZjJY

Trailer 2: https://youtu.be/SQvyKWchpoQ

2. Bei wem könntest du dir vorstellen, ihr/ihm nach Erscheinen der ersten Folge von "Die Käpsele" eine DVD zu schenken und warum?

3. "Wer ist mein Nächster?" erzählt die Geschichte einer Gemeinde, die sich in einem "geistigen Winterschlaf" befindet, bis sie beginnt, auch wieder auf Außenstehende zuzugehen. Erzähl uns von der originellsten Einlade-Methode, die du von einer Gemeinde bisher erlebt hast oder dir vorstellen kannst.


Der Gewinn:
3 Gewinner erhalten je ein Exemplar der Weihnachts-DVD "Wer ist mein Nächster?". Den Trailer zum Film gibt's unter: https://youtu.be/6INdqifLZ54


Ablauf:
Die Teilnehmer am Adventskalender posten hier die Antworten auf alle drei Fragen. Ihr landet nur im Lostopf, wenn ihr alle drei Fragen beantwortet!

Die drei Gewinner werden hier und im Adventskalenderthreat bekanntgegeben.


https://www.lovelybooks.de/thema/Christlicher-Adventskalender-2017-1507068331/1507072017/

Es können alle teilnehmen, außer mir. Unter 18-Jährige brauchen dafür die Erlaubnis ihrer Eltern. Der Rechtsweg ist allerdings ausgeschlossen und für die Post wird keine Haftung übernommen.

peedee

vor 5 Monaten

1. Mir gefällt Trailer 2 mit Abstand besser. Ich finde den „Italiener“ gut, zudem ist der ganze Spot mehr eine zusammenhängende Geschichte, der man besser folgen konnte, als bei Trailer 1. Ich finde bei beiden gut, dass das Wort „Käpsele“ erklärt wird (ich hätte nämlich nicht gewusst, was das sein soll).

2. Da muss ich leider passen, da ich keine Kinder in dem Zielgruppenalter kenne.

3. Ich muss sagen, dass ich auf Einladungen auf der Strasse wahrscheinlich so reagieren würde, wie die junge Frau im Trailer: „Seid Ihr eine Sekte?“ Aber grundsätzlich ist eine persönliche Einladung, jetzt zur Weihnachtszeit vielleicht mit Weihnachtsplätzchen und einem Flyer, auf dem die wichtigsten Informationen stehen, schön. Ich musste im Trailer über das Mädchen schmunzeln, das beim „bevorstehenden Ableben“ des Pastors gleich nach seinem Smartphone fragt! Tja…

gusaca

vor 5 Monaten

1.) Ich finde den zweiten Trailer informativer, weil auf grund der Filmlänger mehr Informationen enthalten sind und man sich die Story schon besser vorstellen kann.

2.) ICh würde den Film meiner älteren Tochter geben. Sie gehört zwar vom Alter her nicht mehr in die Zielgruppe, sieht aber wegen ihrer BEhinderung sehr gerne spannende Kinderfilme.

3.)ICh bin vor Jahren von einer BEkannten zu einem Gemeindefrühstück in ihrer GEmeinde eingeladen worden. Zunächst war ich sehr skeptisch und bin auch erst ungern mitgegangen. Aber dann war es doch sehr nett und interessant, weil sehr unbedarft miteinander umgegangen wurde. Und am Ende wurde über ein Thema reveriert, das mich auch angesprochen hat.
Das war vieleicht nicht originell, aber doch mal was anderes.
Heute ist es schwer mit dem christlichen Glauben andere Leute anzusprechen und zu motivieren. Da geht es eigentlich nur über persönliche Ansprache.

strickleserl

vor 5 Monaten

1. Mir gefällt der erste Trailer besser. Der Zweite vermittelt zwar einen besseren eindruck davon, worum es bei dem Film geht, aber bei einem Trailer erwarte ich eher schnell wechselnde, spannende Szenen.

2. Die Serie würde sicher meiner 9jährigen Tochter gefallen.

3. Wir haben ein Ferienprogramm für Kinder gemacht. Den Kindern hat es viel Spaß gemacht, und neben Spiel und Spaß, haben wir christliche Kinderlieder gesungen und eine spannende Geschichte erzählt. Zum Abschluss der Aktion waren dann die Eltern eingeladen, die gerne gekommen sind.

Kira_Silberstern

vor 4 Monaten

1. Der zweite Trailer. Ist für mich besser nachvollziehbar. 2. Wir sehen hier alle gerne Kinderfilme, ich würde den Film meinen Kindern geben. 3. Na, originell ... Auf Leute, die mich auf der Straße ansprechen, reagiere ich eher allergisch. Originell fand ich die 'bin reich beschenkt, nimm dir was raus'-Aktion, aber auch da traut sich ja kaum einer ran.

Klusi

vor 4 Monaten

1. Ich finde den zweiten Trailer aussagekräftiger. Beim ersten kann ich mir gar nicht vorstellen, worum es im Film geht, beim zweiten Trailer dagegen sehr gut.

2. Ich würde den Film meiner Tochter schenken und ihn mit ihr zusammen schauen, denn der Trailer hat mich neugierig auf die Story gemacht.

3. Auf Ansprechen auf der Straße oder auch Klingeln an der Türe reagiere ich eher ablehnend, da ich das als aufdringlich empfinde. Der bessere Weg, als Gemeinde auf Außenstehende zuzugehen, ist meiner Meinung nach über Veranstaltungen, beispielsweise musikalischer Natur oder auch auf dem "kulinarischen Weg", nach dem Motto "Liebe geht durch den Magen". Die originellste Methode habe ich hier in Oberfranken bei einer Nachbargemeinde kennengelernt. Dort wird regelmäßig "Kerng und Klees" angeboten. Ins Hochdeutsche übersetzt bedeutet dies "Kirche und Klöße", und es handelt sich um einen besonderen Sonntagsgottesdienst, in dessen Anschluss im Gemeindehaus ein gemeinsames Mittagessen mit Klößen und Braten angeboten wird.

DFindeisen

vor 4 Monaten

1. Eindeutig der zweite Trailer. Beim ersten Trailer bin ich gar nicht hinterher gekommen, der zweite Trailer hat mir den Inhalt sehr gut dargestellt und Lust auf den Film gemacht.

2. Meinem Patenkind, er ist ungefähr im gleichen Alter und erlebt sicher auch gerne das eine oder andere Abenteuer ... dieser Film würde ihm bestimmt gefallen.

3. Über Kinder kann man oft die Eltern erreichen, sei es in einer Krabbelgruppe oder in einem Kinderkreis. Am tollsten fand ich einmal die Lego-Woche in den Ferien, wo die Kinder jeden Tag kommen konnten und eine richtig große Lego-Welt erstellt haben, am Ende der Woche gab es einen Gottesdienst mit den Eltern, wo jedes Kind seine gebauten Werke vorstellen konnte... da waren Viele dabei, die sonst nie einen Fuß über die Schwelle setzen würden ...

Maerchentraum

vor 4 Monaten

Vielen Dank für das Angebot!

1. Mir gefällt der erste Trailer aus folgenden Gründen besser: Er ist kürzer und verrät weniger (dennoch die wichtigsten Infos), die Musik und die Gestaltung (erinnert an Kinderserien, wie TKKG usw) und es wirkt kinohafter. Im zweiten Trailer ist dieses Kinogefühl nicht ganz vorhanden, hauptsächlich, weil es zu viele Hintergrundgeräusche zu hören sind und es etwas zu lang ist. Also der erste ist für mich sehr ansprechend. Wobei ist das Ende im zweiten Trailer besser finde "Ich kann kein Karate. Dann tu halt so." :D

2. Mein Neffe würde in die Zielgruppe passen. Ich könnte mir aber auch vorstellen vielleicht einen VIdeoabend in der Gemeinde zu gestalten, wo die Kiddis/Teens sich die erste Folge gemeinsam anschauen. Dann können sie drüber quatschen und sich austauschen und werden gleichzeitig darauf aufmerksam. :)

3. Eine originelle Einlademethode habe ich noch nicht erlebt. Vorstellen könnte ich mir aber, dass das z. B. singend geschieht. Oder durch ein Spielefest, vllt. mit Tombola - einfach nur, m die Leute darauf aufmerksam zu machen. Oder, dass sie in Schulen Musicals durchführen. :)

TochterAlice

vor 4 Monaten

1. mir gefällt Trailer 2 besser, er ist stimmiger. Aus Trailer 1 wurde ich stellenweise nicht so ganz schlau.
2. Ich würde den Film der Gemeinde meines Freundes (er ist evangelischer Pfarrer in Bonn) schenken. Seine Kinder (darunter mein Patenkind) sind allesamt schon erwachsen, aber er ist sehr aktiv in der Gemeindearbeit für unterschiedliche Generationen und das wäre was für eine der Kinder- oder sogar Jugendgruppen (die Konfi-Gruppe im ersten Jahr bspw.)
3. Meine Gemeinde hier in Köln macht es nicht schlecht - sie laden zu unterschiedlichen, teilweise kurzen Gottesdiensten mit einer kleinen Mahlzeit/einem Umtrunk ein, das ist auch was für nicht Überzeugte. Die werden schnell integriert und kommen erfahrungsgemäß ziemlich oft wieder und das für immer oder für eine lange Zeit. Also nicht unbedingt die Einladung selbst, sondern ihre Durchführung ist hier der Magnet.

Waschbaerin

vor 4 Monaten

1. Die Nr. 2 Der erste Trailer ist mir zu hektisch.
2. Wahrscheinlich würde ich diese DVD dem Freund unserer Tochter schenken. Er ist Grundschullehrer und ich könnte mir vorstellen, dass er die DVD vielleicht im Unterricht einbauen oder in einer Frei- oder Vertretungsstunde zwigen könnte.
3. Wir hatten in unserem Dorf am 5. Dez. eine originelle (?) Idee für die Nikolausfeier. In unserer Kapelle veranstalteten wir eine Nikolausfeier mit Kindern für Kinder. Währenddessen wurde schon der Glüchwein erwärmt. Nach der Feier gab es Glühwein, Limo, Apfelsaft,Tee und belegte Brötchen, die wir am Nachmittag belegt hatten. So heiter und fröhlich geht es selten in einer Kapelle zu, wie an diesem ABend.

LarissaBauer

vor 4 Monaten

Vielen Dank an alle, die bei unserem Adventskalender mitgemacht haben!

Inzwischen hat das Los entschieden: Jeweils ein Exemplar von "Wer ist mein Nächster?" haben gewonnen: peedee, Klusi und Waschbaerin. Schreibt uns eine PN mit eurer Adresse und die DVD geht schnellstmöglich in die Post.

Für alle Anderen, die teilgenommen haben und bei denen es leider nicht geklappt hat, haben wir einen kleinen Trostpreis: Wenn ihr die DVD trotzdem haben wollt, könnt ihr sie unter http://geistreich-online.de/bestellung.html bestellen. Wenn ihr bis zum 31.12.2017 bei "Sonderwünsche" im Bestellformular euren Mitgliedsnamen bei lovelybooks angebt, werden euch auf der endgültigen Rechnung, die euch mit der DVD zugeht, 3,00 € abgezogen.

Frohe und gesegnete Weihnachten!

Smilla507

vor 4 Monaten

1. Mir gefällt der zweite Trailer auch besser, da die Erklärungen für mich hilfreich waren, das Projekt und die Serie besser kennen zu lernen.

2. Die DVD würde ich meiner Tochter schenken. Mit sechs Jahren dürfte sie langsam im richtigen Alter dafür sein und sie mag christliche Verfilmungen sehr.

3. Hm, in meiner eigenen Gemeinde... Man wird mit der Zeit "Betriebsblind" und deshalb kann ich gar nicht sagen, ob eine Einladungsaktion originell ist oder nicht. Ich habe vor ein paar Wochen eine Einladung einer Freundin zu einer Ladie's Night bekommen und diese Aktion fand ich wirklich toll! Da gab's Abendessen, Vorträge (musikalisch und schauspielerisch), eine Referentin, usw. Und das alles wirklich ansprechend, so dass ich mir als Frau sehr wertvoll vorkam...

Ups, ich habe gerade gesehen, dass die Auslosung nur bis heute Mittag geht. Dann drücke ich allen anderen mal die Daumen. Ich bin wahrscheinlich ein paar Stündchen zu spät.

Maerchentraum

vor 4 Monaten

LarissaBauer schreibt:
Jeweils ein Exemplar von "Wer ist mein Nächster?" haben gewonnen: peedee, Klusi und Waschbaerin.

Herzlichen Glückwunsch, ihr Lieben :)

peedee

vor 4 Monaten

Die DVD ist letzten Freitag angekommen - vielen Dank dafür. Ich freue mich schon, mir den Film anzusehen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks