Da meine Oma bald Geburtstag hat,möchte ich ihr Bücher schenken.ei...

Neuer Beitrag

Joey155

vor 6 Jahren

via Lovelybooks App
Joey155

Da meine Oma bald Geburtstag hat,möchte ich ihr Bücher schenken.ein gutes Buch ueber Osteoporose mit ernaehrungstipps und Gymnastikübungen und eines über Selbstmitleid/Depressionen,da sich sich ziemlich hängen lässt und mit ihr reden nix mehr bringt und keiner mehr nerven für sie hat.

esmerabelle

vor 6 Jahren

ich kenne mich leider (oder gott sei dank), nicht mit osteoporose aus, aber was die depressionen betrifft, würde ich a) nach büchern speziel über altersdepressionen gucken, denn wenn sie früher nicht so war, kann es sich um so eine handeln, die sind weit verbreitet, und b) versuchen, sie zu überreden, einen arzt zu rate zu ziehen, denn gegen altersdepressionen kann und sollte man was machen.

silbereule

vor 6 Jahren

Der Schauspieler Joachim Fuchsberger hat ein Buch übers Atwerden geschrieben, welches sehr gut sein soll - vielleicht ist das ja was?

Autor: Joachim Fuchsberger
Buch: Altwerden ist nichts für Feiglinge

gottagivethembooks

vor 6 Jahren

Ich wäre besonders mit dem Verschenken eines Buches über Depressionen ein wenig vorsichtig, wenn die Beschenkte offenbar noch nicht soweit ist, ihre Verstimmungen als solche anzuerkennen. Wenn ältere Menschen das entwickeln, was man gemeinhin als Altersdepression bezeichnet, hat das sehr viele Gründe, die für mich durchaus nachvollziehbar sind. Wenn man ein gewisses Alter erreicht hat und evtl. schon den Partner oder die Partnerin verloren hat, immer mehr Freunde versterben und auch der Körper nicht mehr so mitmacht, wie man es gewohnt war, dann löst das logischerweise keine besonders positiven Gefühle aus. In den seltensten Fällen ist dem mit Medikamenten allein beizukommen, aber in ganz vielen Fällen hilft es, wenn sich die Betroffenen in ihrer Familie verstanden fühlen kann und Menschen um sich haben, die sie nicht als lästig empfinden sondern versuchen, sich in ihre Lage zu versetzen und sich bewusst sind, dass sie selbst auch irgendwann an diesen Punkt gelangen werden....

gottagivethembooks

vor 6 Jahren

...Was ich als ganz besonders abträglich für eine Besserung erlebt habe ist, wenn ältere Menschen nach dem Tod des Partners und Abnahme der körperlichen Leistungsfähigkeit plötzlich wieder wie unmündige Kinder behandelt werden. Man sollte nicht vergessen, dass auch ein alter Mensch ein erwachsener Mensch ist und ihn dementsprechend behandeln und nicht über seinen Kopf hinweg Entscheidungen treffen, sondern versuchen, ihn ins aktive Leben mit einzubeziehen und ihm signalisieren, dass er noch gebraucht und geliebt wird. Das hilft besser als jeder Ratgeber und jedes Psychopharmaka. Und wenn man wieder bereit ist, sich auf ein älteres Familienmitglied einzulassen wird man in den meisten Fällen feststellen, wie viel sie noch zu geben haben und es als große Bereicherung erleben.

LESE-ESEL

vor 6 Jahren

Ich kenne deine Oma nicht - aber meine fände es nicht toll zu ihrem Geburtstag Ratgeber zu bekommen, die ihr zwischen den Zeilen Vorwürfe zu ihrem Lebensstil machen... Nur wenn es auch noch ein Geschenk gibt, das deine Liebe zu ihr zeigt, mag ein Titel wie "So werden Sie 100 Jahre: Das Geheimnis von Okinawa" deiner Oma sagen können, dass du dir wünscht, dass sie glücklich alt werden möge. > Ein guter Titel übers Älterwerden ist "Das Leben ist ein langer Fluss: Über das Älterwerden" von P. Tudor-Sandahl > Und für dich und deine Familie kann ich von Arno Geiger "Der alte König in seinem Exil" wärmstens empfehlen: Es ist ein liebevolles, berührendes Buch über die Schwierigkeiten dem älter und dementer werdenden Vater in Würde zu begegnen und über die Chance auch diese schwierigen Jahre als Geschenk zu empfinden. Das beste Buch 2011!

Autoren: Arno Geiger,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Der alte König in seinem Exil,... und 2 weitere Bücher

Hedi

vor 6 Jahren

Hallo, liebe Joey155, ich kann mich den Ratschlägen der ersten drei Antwortenden nur anschließen. Leseesels Tipp "Arno Geiger" - das Buch ist wirklich sehr sehr gut - doch in diersem Fall wäre ich vorsichtig und würde es nicht für eine bereits depressive Dame empfehlen. Mut machen kann das kleine aber feine Büchlein "Zwei alte Frauen" von Velma Wallis (trotz des Titels) Dieses Buch zeigt, wie wertvoll alte Menschen für die Gesellschaft sind - mit all 'ihrer Lebenserfahrung. Ein sehr empfehlenswertes Buch für ALLE Generationen.( Beim Kauf auf die Schriftgröße achten, es gibt unterschiedliche Ausgaben! )

Doch das Wichtigste für die Oma wäre ärztliche /psychologische Hilfe ( Depression ist eine Krankheit!!!) und der Rückhalt und die Liebesbeweise der Familie, vor allem unendlich viel Geduld. Alles Liebe

Autor: Velma Wallis
Buch: Zwei alte Frauen
Neuer Beitrag