Das Leben, Zimmer 18 und du

Neuer Beitrag

Nancysalchow

vor 4 Jahren


Liebe Leser,
derzeit arbeite ich an meinem Print-Debüt "Emilias Spuren", das im Herbst nächsten Jahres bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur erscheinen wird. Parallel dazu liegt es mir aber auch am Herzen, die Kapitel meines ersten autobiografischen Werks "Das Leben, Zimmer 18 und du", das voraussichtlich im Herbst/ Winter 2013 erscheinen wird, mit Leben zu füllen. Ein Buch, das mir wirklich sehr am Herzen liegt.

Zum Inhalt:
„Manchmal braucht es nur einen Blick, um das Schicksal zu sehen, nur ein Wort, um es zu verstehen – und nur ein Herz, um ihm zu folgen.
Ich habe von Anfang an gewusst, dass du es bist.“

Es ist die Suche nach dem Sinn des Lebens, die zwei Menschen auf wundersame Weise zueinander führt. Ein Weg, der schwer ist und doch nicht klarer sein könnte.
Nancy Salchow verarbeitet in diesem Werk ihre eigene Geschichte, den Weg heraus aus dem Burnout und der Depression – und die Erkenntnis, dass das hellste Licht manchmal erst dann sichtbar wird, wenn man die Dunkelheit gesehen hat. Das hellste Licht von allen: Die Liebe.


Zum Cover:
http://nancysalchow.de/website/?p=1796


Nachdem den Anfang dieses Manuskript bisher nur zwei Personen gelesen haben, möchte ich nun fünf weiteren die Möglichkeit geben (wenn sie denn möchten), die ersten 80 Seiten des Werks lange vor der Erscheinung zu lesen, denn wie sich einige Leser, die mit mir auf Facebook verknüpft sind,  vielleicht anhand vergangener Statusmeldungen denken können, wird das eBook erst in einigen Monaten erscheinen. Aber schon jetzt seid ihr herzlich eingeladen, einen Blick in dieses sehr persönliche Werk zu werfen.
Ihr habt Lust, in den Lostopf für eines der fünf Exemplare zu hüpfen? Dann postet in diesem Thread bitte bis zum 3. August 2013 eure Antwort auf die simple und doch so wichtige Frage: Was ist eurer Meinung nach das Wichtigste für ein glückliches Leben?
Ich freue mich auf eure Antworten und halte allen Teilnehmern die Daumen! Die Gewinner werden nach dem Einsendeschluss bekanntgegeben. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Autor: Nancy Salchow

Nancysalchow

vor 4 Jahren

Sorry, nun noch mal MIT Inhaltsangabe. Irgendetwas hat eben mit dem Kopieren nicht geklappt. (Oder es liegt an den hohen Temperaturen draußen ;-))

christiane_brokate

vor 4 Jahren

Was ist eurer Meinung nach das Wichtigste für ein glückliches Leben? ich finde da gibt es keine richtige Antwort definiert man erstmal Glück.
jedes Leben hat doch glückliche sowie schlechte Tage, und ein glückliches Leben zu beschreiben ist schwer wenn man selber nicht dazu beidrägt. die Antworten ein mann ein haus ein hund finde ich sehr zweifelhaft weil kann man das voraussehen. das ist wunschdenken.
ich denke es ist wichtig im Leben liebe zu bekommen, geborgenheit sowie gesund zu sein und jemanden zu haben der trotz aller Probleme und sorgen vielleicht auch Krankheit zu einem Steht. das ist das wichtigste alle anderen Sachen sind für mich nebensächlich und zum Glück muss man selber auch was dazu beidragen von nivhts kommt nicht s. Hoffe ihr seit jetzt nicht geschockt

ejtnaj

vor 4 Jahren

Das Wichtigste für ein glückliches Leben? Gute Frage wenn man das nur so einfach beantworten könnte. Für mich ist es eigentlich eine Familie zu haben die einen Bedingungslos Unterstützt und immer zu einem steht egal was passieren mag. Aber auch Gesundheit sollte dabei sein, denn es gibt Krankheiten bei denen einem keiner Helfen kann und man dasteht und nicht mehr weiß was man tun soll. Wie sagt der Volksmund so schön die beste Krankheit ist nichts.
Vielleicht sollte man auch einfach mal zufrieden sein mit dem was man hat und nicht immer nur neidisch auf andere schauen.
Hoffentlich ist jetzt niemand geschockt aber nachdem ich selbst die letzten zwei Jahre gesundheitlich einiges mitgemacht habe bevor es überhaupt eine Diagnose gab und man schon selbst zu Zweifeln begonnen hat, finde ich einfach das Gesundheit das alles wichtigste ist.

christiane_brokate

vor 4 Jahren

ejtnaj schreibt:
Das Wichtigste für ein glückliches Leben? Gute Frage wenn man das nur so einfach beantworten könnte. Für mich ist es eigentlich eine Familie zu haben die einen Bedingungslos Unterstützt und immer zu einem steht egal was passieren mag. Aber auch Gesundheit sollte dabei sein, denn es gibt Krankheiten bei denen einem keiner Helfen kann und man dasteht und nicht mehr weiß was man tun soll. Wie sagt der Volksmund so schön die beste Krankheit ist nichts. Vielleicht sollte man auch einfach mal zufrieden sein mit dem was man hat und nicht immer nur neidisch auf andere schauen. Hoffentlich ist jetzt niemand geschockt aber nachdem ich selbst die letzten zwei Jahre gesundheitlich einiges mitgemacht habe bevor es überhaupt eine Diagnose gab und man schon selbst zu Zweifeln begonnen hat, finde ich einfach das Gesundheit das alles wichtigste ist.

ich verstehe dich voll das sehe ich auhc so da es mir so ähnklich geht bzw ging aber ich finde es genauso wichtig einen Menschen zu haben egal ob mama papa freund freundin der einen unterstützt für einen da ist sonst zerbricht man irgendwann an der ungewissheit

dieFlo

vor 4 Jahren

Das Wichtigste im Leben ist für mich, dass ich morgens in den Spiegel schauen kann und mich mag. Egal ob Höhen oder Tiefen (und es gab schon eine Menge) sie haben mich und meine Familie doch zu dem gemacht, was ich/wir sind. Glücklich kann nur der sein, der mit sich selbst tim Grünen ist - da nützt alles andere nichts! Natürlich ist Gesundheit ein hohes und unbezahlbares Gut, aber wenn ich dafür mein Leben nicht lebe und verschwende, jammere und nicht glücklich bin - nützt es nichts.

Liebe Grüße FLo

Sunrise11

vor 4 Jahren

Na, da hüpfe ich doch gleich mal in den Lostopf.
Ja, diese Frage habe ich mir auch schon ein paar mal gestellt.
Zur Zeit ist es in meinem Leben auch nur stressig. Termine, Verpflichtungen, Arbeit ohne erkennbares Ende und gesundheitlich habe ich auch so einige ungeklärte Baustellen. Manchmal bin ich auch echt niedergeschlagen und weiß derzeit auch keinen Ausweg aus dem ganzen Dilemma.
Wenn ich wirklich abschalten will, muss ich mich bewusst z. B. mit einem schönen Buch, in ein stilles Kämmerlein verziehen, damit ich auch für mich etwas Gutes tun kann.

Aber nun will ich deine Frage beantworten:
Ein glückliches Leben für mich darin, dass gerade nicht alles perfekt sein muss. Mir bedeutet es sehr viel, mit meiner Familie harmonisch zu leben, Vertrauen und Verständnis zu finden, und dass man viel zusammen lacht und auch mal die 5 gerade sein lässt. Auch ist es wichtig, sich Zeit für seine Freunde zu nehmen um gemeinsam etwas zu unternehmen.
Gesundheit spielt natürlich auch eine wichtige Rolle, bloß manchmal kann man das schlecht beeinflussen. Auch wenn es mal ein bisschen zwickt und zwackt darf man trotzdem nicht den Kopf hängen lassen und sollte es optimistisch sehen.

Nancysalchow

vor 4 Jahren

Ich denke auch, dass Gesundheit das Wichtigste ist. Ein Gut, das wir stets bewahren sollten. Ebenso wichtig ist es, die Menschen an seiner Seite zu wissen, die man liebt. Unendlich wichtig sind meiner Meinung nach aber auch die Träume, die man sich stets bewahren sollte. Ohne Ziele und Perspektive würde zumindest mir etwas sehr Wichtiges fehlt.

Kompliment für eure Antworten, die mich sehr rühren.

zauberblume

vor 4 Jahren

Gute Frage: Das wichtigste für ein glückliches Leben. Für mich steht an erster Stelle die Gesundheit, besonders für meine ganze Familie und alle die mir wichtig sind, aber natürlich für alle Menschen, denn sie ist das höchste Gut das wir haben. Was für mich aber auch zum Glücklichsein gehört ist, sich selbst so zu akzeptieren wie man ist.
Auch ist es wichtige seine Nächsten zu anzunehmen wie sie sind, das gilt für mich auch für die eigenen Kinder, die sollte man auch akzeptieren wie sie sind und sein wollen. Eigentlich gehört nicht viel zum Glücklichsein.

Liebe Nancy, deine Frage gibt einiges zu denken.

Ich würde die ersten Seiten gerne lesen.

justitia

vor 4 Jahren

Da kann ich mich den vorigen Beiträgen nur anschließen, das wichtigste für ein glückliches Leben ist auch für mich Gesundheit. Besonders gilt das natürlich für mich, meine gesamte Familie, Freunde und alle anderen Menschen, die mir wichtig sind, weil sie mein Leben auf ganz besondere Weise bereichern.
Wichtig sind natürlich auch genau diese Menschen, sie bereichern mein Leben, bauen mich auf, wenn ich mal schwach bin und nur mit ihnen kann ich der Mensch sein, der ich wirklich bin. Auch finde ich es für ein glückliches Leben äußerst wichtig Wünsche und Träume zu haben, sie sind der Motor, der uns täglich antreibt und uns auch die wundervollsten Erfahrungen machen lässt.

Da alle guten Dinge ja bekanntlich drei sind, bewerbe ich mich nun zum dritten Mal für ein Exemplar eines deiner Romane - damit ich endlich mal etwas von dir lesen darf. Würde mich sehr freuen und ich drücke mir (und allen anderen natürlich auch) ganz feste die Daumen ;-)

Nancysalchow

vor 4 Jahren

justitia schreibt:
Auch finde ich es für ein glückliches Leben äußerst wichtig Wünsche und Träume zu haben, sie sind der Motor, der uns täglich antreibt und uns auch die wundervollsten Erfahrungen machen lässt.

Was für ein schöner Satz. Und ja, da stimme ich dir auf ganzer Linie zu. Träume sind wichtiger, als sich manche vorstellen. Gerade in dunklen Zeiten sind sie unser ganz persönlicher Leuchtturm.

justitia

vor 4 Jahren

Nancysalchow schreibt:
Gerade in dunklen Zeiten sind sie unser ganz persönlicher Leuchtturm.

Das Kompliment kann ich nur zurückgeben. Die Vorstellung der Träume als Leuchtturm finde ich wirklich schön und super passend.

jessilove

vor 4 Jahren

Für mich ist das wichtigste Liebe, glaube ich und ich meine nicht nur die Liebe die von einem Partner ausgeht, sondern auch die Liebe von Familie und Freunde, das ist für mich das wichtigste :)

Nancysalchow

vor 4 Jahren

Bin gerührt von allen Einsendungen, die ich bisher erhalten habe sowie von den Beiträgen in diesem Thread. Bis einschließlich 3. August habt ihr noch Zeit, euch zu bewerben. Ich freue mich über euer Interesse und ziehe meinen Hut vor den beeindruckenden Antworten, die ich bisher erhalten habe.

Danke und viel Glück! <3

ejtnaj

vor 4 Jahren

christiane_brokate schreibt:
ich verstehe dich voll das sehe ich auhc so da es mir so ähnklich geht bzw ging aber ich finde es genauso wichtig einen Menschen zu haben egal ob mama papa freund freundin der einen unterstützt für einen da ist sonst zerbricht man irgendwann an der ungewissheit

Ganz ehrlich meine Mum brauche ich nicht aufzählen, denn wir zwei stehen alles gemeinsam durch egal was es bis jetzt war.
Freunde dagegen sehe ich immer mit gemischten Gefühlen, denn mir ist auch schon passiert das ich nicht verstanden wurde als meine Entscheidung war ich bleibe zuhause und Pflege meine Oma. Da kam wirklich von einer sehr guten und engen Freundin die Aussage: Es wäre besser meine Oma würde doch endlich sterben. Da war ich schon angefressen und dann hat ihr die Entscheidung von der ganzen Familie nicht gefallen an die Nordsee zu ziehen, denn dann könnte ich nicht mehr weggehen.
Von daher habe ich lieber nur eine gute Freundin und von mir aus zähle ich dann noch meine Mum dazu und mehr brauche ich nicht. Inzwischen halte ich es auch so wie eine leider schon verstorbene Tante und sage wenn ich mit der nicht verwandt sein will dann bin ich es auch nicht und seit wir den Verwandten nicht mehr hinterher telefonieren meldet sich niemand, also sollen sie es bleiben lassen.

Vielleicht erklärt das etwas meine Einstellung.

Nancysalchow

vor 4 Jahren

Es ist manchmal wirklich traurig, wie sich angebliche Freunde verhalten, wenn man sich selbst in schweren Zeiten befindet. Auch ich habe das schon durchmachen müssen. Aber wenigstens erkennt man in solchen Momenten, auf wen man sich verlassen kann und wen man besser wohl oder übel aus seinem Leben streicht.

All diese Erfahrungen gehören dazu, auch ich musste das lernen. Und auch darum geht es in "Das Leben, Zimmer 18 und du".

Nancysalchow

vor 4 Jahren

Danke all denen, die sich per Mail und hier beworben haben. Eure Einsendungen haben mich sehr gerührt. Nun heißt es auszählen und auslosen. Die Gewinner gebe ich auf www.nancysalchow.de sowie auf Facebook www.facebook.com/nancysalchow bekannt.

Es wird spannend! :-)

Neuer Beitrag