Der Amazon Kindle Ebook Store hat geöffnet

Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 6 Jahren

Heute morgen ging es endlich los - Amazon hat seinen eBook-Store für den Kindle geöffnet. Für mich ist der Kindle das schönste Lesegerät und ich überlege mir tatsächlich ihn zu kaufen (dann in der 3G-Variante). Wie geht es euch? Ich bin richtig hibbelig!!!
http://www.amazon.de/ebooks-kindle/b/ref=amb_link_159856947_2?ie=UTF8&node=530886031&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-1&pf_rd_r=03W4RTDFM9A3FJAGPRKR&pf_rd_t=101&pf_rd_p=239819327&pf_rd_i=301128

Marfa

vor 6 Jahren

Ich habe ja schon einen Oyo, und einige Bücher in der epub-Version. Die kann ich, soweit ich weiß, ja nicht auf dem Kindle lesen, also ist der momentan nicht interessant für mich. Und dadurch auch nicht der deutsche Kindlestore. Warum gibt es eigentlich keine einheitlichen Formate?

Mina - Das Irrlicht

vor 6 Jahren

Ich muß gestehen, dass ich da nach wie vor eher skeptisch bin und nicht so recht weiß, was ich damit anfangen soll. Einzig aus beruflichen Aspkten zum nutzen für Fachbücher/-literatur fände ich einen eBook-Reader mäßig interessant. Ich habe gerade mal auf die verlinkte Seite geschaut und war ziemlich überrascht über die Preise! Preislich ist das ja nicht sehr ansprechend. Ich hätte erwartet, dass ähnlich wie bei einem Hörbuch-Download oder einem MP3-Download eines Albums wesentlich günstiger ist. Hm. Allerdings bin ich ja doch sehr - wie soll ich sagen - anachronistisch. Mir fehlt irgendwie das Technik-Gen, glaube ich. *lächel*

Bella5

vor 6 Jahren

Was ist denn 3 G? So ein Reader wäre schon chic, aber ob es auch genug Literatur in dem Format gibt? Ausserdem kann man ihn wohl nicht via Steckdose laden.Aber ich hätte auch gern einen, mehr als anderen techn.Schnickschnack...

walli007

vor 6 Jahren

Der Kindle (oder das?) bekommt immer die besten Besprechungen, bisher wurde allerdings immer negativ angemerkt, dass es keinen deutschen Store gibt. Ich habe gelesen, dass sich das nun geändert hat und das Angebot soll auch reichlich sein. Wie die Preisgestaltung sein wird, sieht man dann. Allerdings finde ich es schon toll, dass es nun auch hier ein passendes Angebot gibt. Die anderen Reader schnitten doch immer nicht so gut ab. Ich bin nach wie vor nicht sicher, ob ich das brauche. Das altmodische Buch ist einfach immer noch das schönste Lesemedium, wenn nur die Platz- und Gewichtsprobleme nicht wären. Dennoch warte ich einfach noch etwas ab.

Sonnenblume

vor 6 Jahren

Mich würde es interessieren, ob man auf dem Kindle auch draußen bei Sonnenschein gut lesen kann. Hat jemand von Euch schon einen Kindle und kann mir dazu was sagen? Ich habe am Wochenende versucht auf dem iphone draußen zu lesen und das geht halt gar nicht, wenn die Sonne scheint.

Daniliesing

vor 6 Jahren

@Sonnenblume

Genau das ist der entscheidende Unterschied zwischen wirklichen ebook-Readern und Smartphones o.Ä. Es liest sich darauf, wie auf einem richtigen Buch. Die Sonne ist also kein Problem, da der Kindle nicht spiegelt / reflektiert. Du kannst darauf genauso gut draußen lesen, wie in einem richtigen Buch. Du brauchst sogar Licht, um lesen zu können.

kopi

vor 6 Jahren

Ich habe seit dem letzten Jahr einen Kindle und kann ihn sehr empfehlen. Er hat definitiv das beste Display aller e-Reader (die ich bisher gesehen habe). Ich muss gestehen, dass ich es inzwischen vorziehe, auf dem Kindle zu lesen statt in einem normalen Buch. Das hätte ich noch vor einem Jahr nie gedacht! Warum? 1. unsere Regale quellen bereits über vor lauter Büchern 2. man kann ihn immer dabei haben 3. man hat auch immer gleich seine ganze (digitale) Bibliothek dabei ohne sich abzuschleppen 4. garantierter neuer Lesenachschub 5. Bücher waren mir immer zu schade zum Kommentieren oder Unterstreichen, hier kein Problem 6. besseres Handling im Liegen 7. integriertes Wörterbuch ... genug der Werbung. Ich hoffe, dass in Deutschland auch bald die Verleih-Option freigegeben wird. Soll es in den USA bereits geben.
Am Freitag morgen war ich überrascht, dass die Freigabe des deutschen Stores bereits stattgefunden hat. Endlich auch die ersten deutschen Bücher für den Kindle (wenn auch nur beschränkt preisreduziert im Vergleich zur Druckausgabe).

doceten

vor 6 Jahren

Bella5 schreibt:
Was ist denn 3 G? So ein Reader wäre schon chic, aber ob es auch genug Literatur in dem Format gibt? Ausserdem kann man ihn wohl nicht via Steckdose laden.Aber ich hätte auch gern einen, mehr als anderen techn.Schnickschnack...

3G steht einfach für eine UMTS-Verbindung. Damit kannst du ohne WLAN per Mobilfunk im Kindle-Shop einkaufen gehen, eben auch von unterwegs. Eine tolle Sache, wenn man Zuhause noch kein WLAN hat oder viel auf Reisen ist und beim Kindle übrigens auf der ganzen Welt kostenlos.

Perlchen

vor 6 Jahren

@Bella5

Doch, doch, man kann mit Steckdose laden und seit der deutsche Shop geöffnet ist, gibt's auch genug deutschsprachige Literatur fürs Kindle! Und die Auswahl an englischen Titeln ist schier unerschöpflich - ein Traum!

Andras

vor 6 Jahren

@kopi

Hast Du einen Kindle mit oder ohne 3G? Ich bin gerade am überlegen, welche Variante ich mir kaufen soll und kann mich nicht so recht entscheiden ;-) Es wäre schon nett, egal an welchem Ort, eine Online-Verbindung direkt über das Gerät zu haben, aber vielleicht braucht man das doch gar nicht so und es ist nur "Spielerei"?

kopi

vor 6 Jahren

@Andras
Ich habe kein 3G. Mir war das ganze Prozedere etwas zu undurchsichtig zu der Zeit als es noch keinen deutschen Kindle Shop gab. Ich hatte verstanden, dass die Downloads via 3G auch z. T. extra Zuschläge kosteten über den USA-Shop. Ich kann Dir allerdings nicht sagen wie das jetzt bei einem in Deutschland gekauften Kindle ist.
Bisher hätte ich 3G noch nicht gebraucht. Wenn ich beruflich unterwegs bin, habe ich so gut wie immer WLAN im Hotel verfügbar. Aber selbst das habe ich bisher nicht genutzt. Momentan lade ich eher geplant von zu Hause aus und habe dann einen Vorrat, den ich unterwegs je nach Belieben "abarbeiten" kann.
Vielleicht noch ein Hinweis. Zum Stöbern nach neuen Büchern würde ich immer das Internet (via PC o.Tablet) dem Kindle vorziehen (Internet auf dem Kindle ist nicht toll). Wenn Du allerdings eine Reihe von Büchern als "Leseprobe" heruntergeladen hast und Du z. B. in öffentlichen Verkehrsmitteln dazu kommst, diese Proben durchzulesen und dann bei einem Treffer das Buch direkt herunterladen möchtest, dann wäre 3G natürlich nicht schlecht.

Andras

vor 6 Jahren

@kopi

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich glaube Kindle ohne 3G reicht wahrscheinlich auch bei mir ;-) Schade, dass der Kindle in Deutschland nur die englische Tastatur und Bedienung hat. Aber ich glaube, warten bis eine deutsche Variante auf den Markt kommt, geht auch nicht ;-)

Neuer Beitrag