Der erste deutschsprachige interaktive Krimi

Neuer Beitrag

die-kriminalisten

vor 5 Jahren

An dieser Stelle möchte ich gerne das erste deutschsprachige interaktives Krimiprojekt: www.die-­kriminalisten.de vorstellen.
Das Mitschreib-Projekt der Autorinnen Ute Smola und Indira Wirths-Kosub zieht seit dem ersten eingestellten Text im Mai 2012 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in seinen Bann. Jede/r kann teilnehmen, eigene Texte und Ideen vorschlagen. Alles ist offen, nur das erste Opfer ist leider schon tot.

Viele Ideen ergeben eine vielseitige Krimigeschichte, die ihresgleichen sucht und später noch mehr Leser als ebook oder Buch erreichen wird. Seit dem 23. Juli hat der Krimi einen von den Lesern vorgeschlagenen Titel: „Verstrickung“-Marlowes erster Fall!
Also viele Gründe einmal bei die-kriminalisten vorbeizuschauen!

IraWira

vor 5 Jahren

Der Link geht leider nicht, da bekomme cih die Rückmeldung:
Die Seite www.die-%c2%adkriminalisten.de wurde nicht gefunden.
Möglicherweise ist die Internet-Adresse (URL) nicht korrekt.
Aber so geht es: http://www.die-kriminalisten.de/ , irgendwie unlogisch. Das gucke ich mir morgen mal genauer an, klingt auf jeden Fall schon mal sehr interessant. :-)

die-kriminalisten

vor 5 Jahren

@die-kriminalisten

Tatsache, der link kann nicht klappen, da ich nicht beachtet habe, dass er nicht getrennt werden darf ;() Also:
www.die-kriminalisten.de

1 Foto

Darsson

vor 3 Jahren

"Das Bildnis des Todes" von Thomas W. Schmidt.
Krimi Paris, Handlungszeitraum 2005, nexx-Verlag, 12/2014,
978-3958700086
Der Autor hat ein differenziertes Täterprofil entworfen, die Arbeit der Ermittler ist glaubwürdig dargestellt. Eine bestimmte Tätergruppe macht Drogenabhängige zu ihren Handlangern. Psychologische Erkenntnisse werden vermittelt, ohne belehrend zu wirken. Eine wichtige Romanfigur ist z. B. der Rechtsmediziner und Internist Dr. Albert Coron, der sein fachliches Können zum Leidwesen der Ermittler auch der Unterwelt beweist ...

1 Foto
Neuer Beitrag