Die Kaiserfront Buchreihe

Neuer Beitrag

ChristianS20

vor 4 Jahren

Die folgende Kaiserfront Kritik stammt aus dem Internet und hat mir sehr zugesagt; darum stelle ich sie hier rein:
Quelle: http://tomorden.npage.de/heinrich-von-stahl.html

Von vielen Leuten wird der Schriftsteller Heinrich von Stahl (für dessen KAISERFRONT Bücher wir hier auf diesem Blog geworben haben) als Rassist beschimpft.

Nun... wir vom Orden der Patrioten kennen Herrn von Stahl nicht persönlich und können daher nur sagen, was wir über seine KAISERFRONT Bücher wissen:

Im Internet wird behauptet dass diese Bücher rassistische Propaganda wären, aber jeder der sie gelesen hat weiß dass dem nicht so ist!

In Herrn von Stahl's KAISERFRONT Büchern ist kein einziges Mal von Über- oder Untermenschen die Rede.

Auch wird niemand auf Grund seiner Herkunft verurteilt oder diskriminiert.

Wer die Bücher gelesen hat, der weiß das.

Die Helden in den KAISERFRONT Büchern glauben daran dass man einen Menschen nicht nach seinem Aussehen sondern nach seinen Leistungen beurteilen soll!

Klingt nicht gerade nach der "braunen Propaganda", als die diese Bücher von so manchem Kerl beschimpft werden, der ebendiese wahrscheinlich gar nicht gelesen hat.

Aber, liebe Leser, bilden SIE sich doch selbst ein Urteil:

Googeln SIE "Kaiserfront" und klicken SIE auf das erste was erscheint.

Dann müssten SIE auf einer Website sein, auf der ganz oben "Kaiserfront 1949" steht.

Etwas darunter finden SIE eine rote Schrift: Kostenloses E-Book Band 1 (PDF)

Klicken SIE darauf und SIE können Band 1 kostenlos lesen.

 

Viel Vergnügen

Mit besten Grüßen

Die bekennenden Kaiserfrontfans vom Orden der Patrioten

Europa in der Welt von Kaiserfront.

 

Der folgende Text ist eine Rede unseres Ordensgroßmeisters, die er hielt, nachdem er "Kaiserfront 1949 Band 9-Das jüngste Gericht" gelesen hatte. Er hat mich gebeten besagte Rede mehrmals hier auf unserem Blog zu veröffentlichen, damit sie auch ja jeder liest:

"Das Buch das ich vor wenigen Minuten zu Ende gelesen habe, war der mit Abstand größte Mist, den ich je gelesen habe! Eine Schande für die Kaiserfront-Reihe, die mir bis Band 8 wirklich sehr gut gefallen hat; bis auf einige Kleinigkeiten, auf die ich später noch zu sprechen komme!

Aber der Reihe nach! Vor gut 10 Tagen bestellte ich Kaiserfront Band 9/1949, Kaiserfront Band 1/1953 und Kaiserfront Band 2/1953 mit Hilfe des Internets im HJB-Verlag. Besagter Verlag hat bereits in der Vergangenheit einige Bücher veröffentlicht, die für die strahlende Zukunft Deutschlands, die ich mir wünsche, alles andere als hilfreich sein sollten. Doch die Kaiserfront-Bücher waren bisher eine Ausnahme; sozusagen eine Goldmünze in einem Haufen Scheiße!

Doch dann las ich Band 9/1949. Und ich war entsetzt! Nicht nur dass dieses Buch nicht vom Kaiserfront-Autor Heinrich von Stahl (sondern von einem Mann namens Ralph Hammerstein) geschrieben wurde, nein es ist auch noch grottenschlecht!

Zuerst einmal: Ich hasse es belogen zu werden! Und auf dem Cover des Buches steht ganz klar der Name des Autors Heinrich von Stahl! Sobald ich das Buch aber aus seiner Schutzhülle befreit hatte und anfing es zu lesen, wurde mir gleich der Name Ralph Hammerstein mitgeteilt! Na schönen Dank auch; was soll man von einem Autor halten, der seinen Namen nicht mal auf das Cover seines eigenen Buches setzt? Trotz dieser anfänglichen Enttäuschung und dem die Menschen eher pessimistisch stimmen dürfenden Cover (die Buchdecken von Band 1 bis 8 rufen eher eine optimistische Stimmung hervor; sowie Churchill und Stalin vorm Kriegsgericht!) gab ich dem Buch eine Chance und las es. Die Geschichte begann mit dem Satz "Wer nicht weiß, muss halt glauben" und dann folgte das erste Kapitel. Zuerst war ich recht verwundert, wieso der "Held" des Buches ein Amerikaner war, denn schließlich heißt die Buchreihe Kaiserfront und nicht U.S.Front. Doch auch das schreckte mich nicht ab und ich las und las. Schließlich kapierte ich sehr schnell was der CFR unter seinem Führer Edward Mandell House vorhatte und auch das Herr Ralph Hammerstein mit diesem Buch wohl unter anderem auf die vielen radikalen Sekten aufmerksam machen wollte, die in Amerika ungestraft ihr Unwesen treiben.

Trotzdem... das Buch hat mir nicht gefallen! Da schickt die CFR (Leser der Kaiserfront-Reihe dürften wissen was das ist; der Rivale der Kaiserlichen Schutztruppe) einen ihrer Leute in eine amerikanische Kleinstadt, damit dieser einem Sektenführer gefälschte Beweise liefert, dass der Deutsche Kaiser mit dem Teufel im Bunde ist und das Ende der Welt bevorsteht. Dies gelingt dem "Helden" der Geschichte natürlich auch und der Sektenführer löst in den USA blutige Aufstände aus, die zu abscheulichen Attentaten auf wissenschaftliche Institute, Banken, Fabriken u.s.w. führen. Am Ende renkt sich aber doch wieder alles irgendwie ein und trotz tausender Toter gibt es eine seltsame Art von Happy End.

Ich jedenfalls finde die ganze Geschichte ziemlich beknackt. Unter anderem weil uns eingeredet wird, wie toll der Fortschritt doch ist. Ich habe weiß Gott nichts gegen den Fortschritt, aber wenn wegen diesem ständigen Fort Schreiten Menschen ihre Arbeitsplätze verlieren und deswegen ihre Familien nicht mehr ernähren können, dann regt mich das auf! Aber dieser kleine Arschkuss des Kapitalismus reichte dem Schreiber wohl noch nicht, denn er schaffte es mir mit viel Mühe sein Buch völlig zu verderben!

Vor allem weil er dort in einer Tour auf dem Glauben an Gott herumgetrampelt hat!

Natürlich habe ich für die misshandelte Tochter eines irren Sektenführers, dessen Mutter von ebendiesem Führer ermordet wurde, Verständnis und verstehe auch dass sie deshalb nicht an Gott glaubt.

Auch bin ich voll und ganz dafür jedwede Glaubenssekte abzulehnen, die Hass, Mord und Todschlag predigt!

Auch bin ich oft verdammt sauer auf die katholische Kirche, weil diese noch immer nichts dafür getan hat, das im angeblich christlichsten Land der Welt die Todesstrafe endlich abgeschafft wird!!!

Aber ich bin 100prozentig dagegen den Glauben an Gott an sich abzulehnen! Der Glaube an den einen Gott ist ein Teil unserer abendländischen Kultur, ohne den wir nur primitive Barbaren wären! Die 10 Gebote die Gott Moses gab, sind der Grundstein unserer Kultur und Zivilisation!

Oder was bitte schön ist falsch daran seinen Vater und seine Mutter zu ehren?

Was ist falsch daran keine Menschen zu ermorden?

Nichts ist falsch daran!

Aber es ist falsch Menschen als dumme, weltfremde Idioten zu bezeichnen, bloß weil sie an Gott glauben! Der Papst spricht mehr als 12 Sprachen fließend und hat sicherlich wesentlich mehr Bücher geschrieben als Herr Hammerstein! Und das der Papst an Gott glaubt, dürfte ja wohl außer Frage stehen!

Ich selbst spreche drei Sprachen, habe einen IQ von 135 und bereits ein halbes Dutzend Bücher geschrieben! Außerdem habe ich die bedeutendste Rebellenorganisation der Gegenwart, den Orden der Patrioten gegründet!

Würde ein dummer Mensch so etwas tun?

Übrigens die drei Sprachen die ich spreche sind Deutsch, akzentfreies österreichisch und akzentfreies schweizerisch! Genau genommen ist das nur eine Sprache, aber ein kluger Mensch kann aus eins ganz leicht drei machen (LOL).

Doch nun wieder zurück zu den Kaiserfront-Büchern:

Dass Herr Heinrich von Stahl Atheist ist, war mir natürlich klar, als ich seine Bücher las. Aber das spielte für mich keine Rolle, da sie mir trotzdem gefielen und laut dem alten Fritz "Jeder nach seiner Fasson selig werden soll".

Das was General Pio Filippani Ronconi über seine Auffassung von Gott in einem der vorherigen Bücher gesagt hat, hat mich jedoch schon geärgert. Es erinnerte mich irgendwie an den Filmtitel "Der Gott des Gemetzels". Dieser Film stammt von Roman Polanski und ich sehe mir schon aus Prinzip keine Roman Polanski Filme mehr an, seit ich erfahren habe, dass er ein perverser Vergewaltiger ist! Klar, das Opfer hat ihm angeblich verziehen, aber wahrscheinlich hat die Kleine für diese Aussage Geld bekommen, dass sie auch dringend für die Therapiekosten gebraucht haben dürfte; in den USA müssen die Patienten ihre Therapeuten ja selbst bezahlen! Die Amis haben ein erbärmliches Gesundheitssystem, das teilweise schlimmer ist als in Afrika!

Aber zurück zu dem Glauben an Gott und den Kaiserfront Büchern:

Ich hoffe dass Herr von Stahl und seine Kollegen schnellstmöglich erkennen, wie wichtig der Glaube an den Christengott und der Respekt vor der Religion an sich für die Deutsche Kultur und die Kulturen der anderen Völker dieser Welt ist. Ohne den Glauben und die 10 Gebote wäre diese Welt ein geradezu abscheulicher Ort und jedem Menschen würde ein Stück von sich selbst fehlen! Forscher haben erst vor wenigen Jahren einen Ort im Gehirn entdeckt, den sie das "Glaubenszentrum" nennen! Dieser Bereich im Gehirn ist für den Glauben an Gott, Engel und andere Wesen des Lichts zuständig und da alle Menschen (außer den Politikern vielleicht) ein Gehirn besitzen, besitzen sie logischerweise auch ein Glaubenszentrum in ebendiesem Gehirn. Und ist dieser Teil des Gehirns nicht aktiv, so fehlt der betreffenden Person logischerweise ein Teil von sich selbst.

Und es ist für viele Menschen in der heutigen Zeit verdammt schwer zu sich selbst zu finden.....

Ob ich die Kaiserfront-Bücher weiterlesen werde? Ja. Ich habe mir mit Band 9/1949 ja auch noch Band 1/1953 und Band 2/1953 bestellt. Und lesen tue ich die auf jeden Fall; ich hoffe sie sind besser als Band 9, aber irgendwie bezweifele ich es. Vielleicht hätte Herr von Stahl nach Band 8/1949 aufhören sollen, als er an der Spitze des Erfolges stand. Wäre möglicherweise besser gewesen. Aber es gibt nur einen weg herauszufinden, ob mich die neuen Bücher enttäuschen oder nicht: Ich lese sie!

2 Tage später.....:

"So. Nun habe ich Kaisefront Band 1 und 2 von 1953 gelesen. Und ich muss sagen: FANTASTISCH! Die beiden Bücher sind einfach grandios, sowie sowieso alles was Herr von Stahl schreibt! Und ich muss sagen; sie machen den Griff ins Klo namens "Das jüngste Gericht" fast wieder gut. Aber eben nur fast, denn trotz des Erfolges der ersten beiden 1953er Bände, wird nun leider dank Ralph Hammerstein immer ein dunkler Fleck in der Kaiserfront-Reihe bestehen bleiben.

Aber solche Katastrophen lassen sich zum Glück ganz einfach umgehen, denn man muss ja Band 9 (der ohnehin nicht von Heinrich von Stahl ist) nicht lesen! Man kann einfach darauf verzichten und direkt mit Band 1/1953 anfangen, der wirklich ziemlich gut ist! Herr von Stahl ist ein großer Schriftsteller, der auch wenn seine Bücher den ein oder anderen (Rechtschreib-)Fehler enthalten, uns hoffentlich noch mit sehr vielen Büchern erfreuen wird.

Sie erwarteten von mir eine erliche Kritik und das ist sie. Und ich bin jetzt sehr froh dass der Autor nicht nach Band 8/1949 aufgehört hat, aber meiner Meinung hätte er die 1949er Reihe besser nach Band 8 beenden sollen. Das wäre besser gewesen....."

Anmerkung vom 11. Oktober 2013:

Mit "Kaiserfront 1953-Band 6 Vorstpß nach Vegalon" ist diese großartige Buchreihe nun zu ende. Herr von Stahl, ich danke Ihnen das Sie mir und meinen Freunden mit Ihren Kaiserfront Büchern so viele schöne Stunden Lesevergnügen verschafft haben. Es ist sehr schade das die von Ihnen geschriebene Kaiserfront Reihe nun zu Ende ist....., aber wer weiß; vielleicht entschließen Sie sich ja irgendwann eine Fortsetzung zu schreiben: "Kaiserfront 2014" Das wäre doch was, oder :-)?

Jedenfalls fanden meine Freunde und ich Ihre Buchreihe großartig und wir freuen uns das es politisch unkorrekte Autoren wie Sie gibt.

Danke für 14 großartige Bücher, Herr von Stahl.


Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks