Die Welt der Performance Poetry

Neuer Beitrag

FranziskaRuprecht

vor 3 Jahren

Liebe Leser/Innen,
vielleicht findet Ihr es spannend, mehr über Performance Poetry zu erfahren! Dies ist der Oberbegriff für das Vortragen von Gedichten. Geschichtlich gesehen wurde das schon sehr lange vor unserer Zeit, und natürlich vor Erfindung des Buchdrucks überall auf der Welt gemacht! Die Poetry Slam-Bewegung kam seit Mitte der 1980er Jahre von Chicago her ins Rollen, und hat viele Dichter und ein völlig anderes Publikum als bei Lesungen sonst üblich zusammen gebracht. Sie ist ein Teil der Performance Poetry und zeichnet sich dadurch aus, daß die dazugehörige Veranstaltung einen Wettbewerbscharakter hat. Auch ich habe Einladungen zu Poetry Slams in den USA, Deutschland und Europa sehr gerne wahrgenommen! Mittlerweile gibt es Poetry Slams so gut wie weltweit, und jedes Land hat typische Themen, Genres und Eigenarten beim Vortrag entwickelt. Mir gefallen amerikanische spoken word Texte besonders gut. Was das Gedichteschreiben anbetrifft, gibt es noch viel mehr Einflüsse zu entdecken - gerade, wenn man dies auch studiert, sich vieles anschaut, liest und einfach selbst schreibt. Da sind noch Lyrik und Poesie, die sich mehr auf das gedruckte Wort konzentrieren, und bestimmte stilistische Tendenzen, wie z.B. abstraktere Wortkombinationen, aufweisen. Auch hier gibt es starke Gruppen von Dichtern, die sich kennen und/oder auf eine sehr ähnlich Art arbeiten. Die große Welt der Performance Poetry lässt "wilde" Vortragsarten, und vor allem, die eigene Entfaltung zu. Denn Performance Poetry fasst lediglich alles zusammen, was ungefähr Bühnenpoesie ist.  
Durch meine Geschichte und Schreibe, die sich nicht einer Szene oder Schreibschule zuordnen lässt, können Texte entstehen, die sich vielleicht nicht 1:1 mit Texten vom letzten Slam-Abend vergleichen lassen, die aber einfach mein authentisches künstlerisches Schaffen widerspiegeln. Deshalb habe ich meinen ganz eigenen Stil "poetry that glitters" genannt - weil er anders ist. Zum Kopieren ist der Copy Shop um die Ecke da ;)
In meinen Workshops bringe ich den Teilnehmer/Innen sehr gerne alles zum Thema Performance Poetry bei. Neben solchen Begriffsklärungen wie hier schreiben und performen wir dabei sehr viel selbst - ich liebe es, Lehrerin und Mentorin für andere zu sein! Vielleicht habt Ihr Lust, einmal teilzunehmen, im November gibt es wieder einen Workshop in München. Einzelstunden (auch per skype) können wir jederzeit vereinbaren. info (at) franziskaruprecht.de Mehr zu den positiven Effekten meines Workshops unter: www.franziskaruprechtde./workshops
Herzliche Grüße


Eure Franziska Ruprecht

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks