Die dunklen Engel fliegen wieder ...

Neuer Beitrag

Arena_Verlag

vor 5 Jahren

Unsere Dark Angels gehen in die zweite Runde!
Im August erscheint der zweite Band der spannenden Romantasy-Reihe, "Dark Angels' Fall - Die Versuchung". Es geht rasant weiter und schon der Einstieg ins Buch lässt den Leser nicht mehr los. Und genau diesen Einstieg könnt ihr schon jetzt vorab lesen und sogar in euren Blogs posten.  Aber ihr müsst schnell sein: Nur bis zum 13. Mai steht der Prolog zum Download auf
www.whistling-wing.de.
 
Unter allen, die den Prolog bloggen (bitte schickt den Link an presse@arena-verlag.de), verlosen wir ab Ende Mai einige exklusive Textpassagen aus dem unveröffentlichten Buch, die ihr auf eurem Blog posten könnt, sowie signierte Tragetaschen für euch oder zum Weiterverlosen auf eurem Blog.
 
Übrigens: Die Autorinnen Kristy und Tabita Lee Spencer sind gar nicht so amerikanisch, wie ihr Name klingt. Ab sofort posten wir täglich einen Tipp zur wahren Identität der Autorinnen. Am 7. Juni zeigen sie  dann ihr wahres Gesicht. Ratet mit und schickt eure Vermutung, wer die beiden wirklich sind, bis zum 6.6.2012 an presse@arena-verlag.de.
 
Viel Spaß beim Lesen und ... nehmt euch vor großen Vögeln in Acht!

Arena_Verlag

vor 5 Jahren

@Arena_Verlag

Bis zur Enthüllung ihrer identitäten beantworten die Autorinnen ab heute täglich eine Frage. Hier könnt ihr die Antworten nochmals nachlesen:

Arena-Verlag:
Hallo Kristy, die erste Frage geht an dich! Dark Angels Summer ist ja ursprünglich deine Idee gewesen – sofern man von einem Traum als Idee sprechen darf. Kannst du uns genau erzählen, was du geträumt hast?

Kristy:
Ich habe von einer alten, verlassenen Farm geträumt, durch die ich als Kind mit nackten Füßen laufe. Die Fensterscheiben sind zerbrochen, der Wind weht durch die Räume, u...nd plötzlich stand da der dunkle Wolf. Er übte auf mich eine magische Anziehungskraft aus, und ich wusste, ich muss seine Geschichte zu Papier bringen. Der Traum war so realistisch, dass ich diese magische Welt mit allen Sinnen erlebt habe. Ich konnte den Wind auf der Haut spüren, und roch den Thyminaduft des Kräutergartens. Dann rief ich Indie, und ich wusste, das ist meine Schwester!

Arena_Verlag

vor 5 Jahren

Arena-Verlag: Hallo Tabita, kannst du dich erinnern, wo dir Kristy von ihrem Traum erzählt hat und was du dir dabei gedacht hast?

Tabita:Ja, daran kann ich mich noch gut erinnern! Es war ein schöner, sonniger Tag und wir hatten eben die Pferde gefüttert. Wir saßen unter dem großen Nussbaum im Schatten, sahen den Pferden beim Fressen zu, und unseren Kindern, die sich in der Pferdetränke nass und s...chmutzig machten. Kristy hatte schon ein paar Mal angesprochen, dass wir doch zu zweit ein Buch schreiben könnten, aber ich konnte mir das damals ganz schlecht vorstellen. Dann erzählte sie von der verlassenen Farm und von dem Wolf, sie beschrieb die Augen des Wolfs, der sie direkt angeblickt hat, und dass ich Indie heißen würde … Sie sah irgendwie selbst überrascht aus, denn anscheinend machte es im selben Moment „Klick“, und sie sagte: Wir schreiben über zwei Schwestern. Indie und … naja, Dawna hieß als erstes nicht Dawna... Jeder von uns schreibt seine Schwester … Nun gut, dass mit den Engeln sagte sie auch gleich. Und ich dachte nur, oh nein. Das kann ich ja GAR nicht. Aber Kristy ließ nicht locker, stell dich nicht so an, sagte sie. Meine einzige Bedingung war die, dass ich diejenige schreiben darf, die ständig blöde Kommentare ablässt :-).

Beiträge danach
12 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Arena_Verlag

vor 5 Jahren

Arena Verlag: Kristy, kannst du uns eine Anekdote von eurem Schreiben erzählen?

Kristy: Beim dritten Band waren wir auf der Suche nach Namen und hatten immer gleichzeitig die gleichen Namen im Kopf. Das hat uns sehr verunsichert, aber vielleicht sind wir inzwischen sehr synchron, was die Geschichte betrifft. Oder wir haben zu viel gechannelt.

Arena_Verlag

vor 5 Jahren

Arena Verlag: Tabita, kannst du uns ebenfalls eine Anekdote erzählen?

Tabita: Am Anfang des zweiten Bandes lernt der Leser (und lernte ich) Mileys Mum kennen, Kalo. Man hat da so ein bisschen ein ungutes Gefühl – die zwei Mädels sind ungebeten in Kalo Haus eingedrungen. Außerdem hatte ihnen vorher Ferris erzählt, dass die den bösen Blick haben soll. Jedenfalls musste ich beschreiben, wie Mileys M...um aussieht. Ich sah sie eine ganze Zeit nur von hinten, den dunklen Dutt, da hatte sie irgendwas drin stecken. Und schließlich dreht sie sich um, ist wütend auf Indie, kneift die Augen zusammen... dann sah ich sie also, ihre dunklen, ausdrucksstarken Augen, die dunklen Schatten darunter. Die auffällig geschminkten Lippen. Das dunkle Haar straff zurückgekämmt.
Und zwei Tage später treffe ich GENAU diese Frau auf der Straße! Und sie hat mich GENAU so angesehen wie Kalo Indie angesehen hat. Mann, war das gruselig …

Arena_Verlag

vor 5 Jahren

Arena Verlag: Gab es Augenblicke bei denen ihr ein unterschiedliches Bild von den Personen vor Augen hattet, und wie seid ihr damit umgegangen?

Tabita: Nein, seltsamerweise hatten wir entweder dasselbe Bild vor Augen, oder haben dann durch die neue Szene einfach dasselbe Bild entwickelt. Ich,Tabita, hatte eine Zeitlang ein Problem mit den Örtlichkeiten. Ich hatte immer New Corbie dort, wo es eigentlich zur Gärtnerei geht. Aber da Kristy ganz genau wusste, wo New Corbie ist, habe ich mich da angepasst.

Arena_Verlag

vor 5 Jahren

Arena-Verlag: Wusstet ihr schon am Ende des ersten Bandes, um was es im zweiten Band geht?

Ja. Die grobe Rahmenhandlung hatten wir total im Kopf. Nach ein paar Szenen kamen aber noch zwei Frauen ins Spiel, die wir als sehr bedrohlich empfunden haben. Lasst euch überraschen …

Arena_Verlag

vor 5 Jahren

Arena-Verlag: Wie wird es mit dem Gefühlsleben von Dawna und Indie weitergehen?

Wir wollen natürlich nicht zu viel verraten … nur so viel: Gabe wird ein bisschen menschlicher. Außerdem kommt noch ein männlicher Protagonist dazu, der das Gefühlsleben eines der zwei Mädchen sehr durcheinander bringt.

Arena_Verlag

vor 5 Jahren

Arena-Verlag: Welchen Ort findet ihr besonders gruselig?

Oh Mann, dieser WASSERTURM, das ist richtig grässlich! Im zweiten Band kommt ja mal eine Szene … naja, ich will ja nichts verraten, aber ich will da nicht mehr rein. Besonders, wenn da noch andere drin sind... nein, auch alleine, oder mit Kristy zusammen, vollkommen egal, ich habe wirklich keine Lust mehr auf diesen Wasserturm.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Ist der Gewinner schon ausgelost worden?
Schönes Wochenende!

Neuer Beitrag