Dim Mak tödliche Nervenpunkte

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Dim Mak die vergiftete Hand
Beim Dim Mak werden bestimmte Nervenpunkte, die auf sog. Meridianen liegen extrem gereizt. 
Das komplette energetische System des Menschen, also Körper, Geist und Seele kann somit stark beeinflusst werden. 
Um eine bestimmte Wirkung zu erreichen bedarf es einer umfassenden Kenntnis über die Meridiane und deren Nervenpunkte, aber auch über die Anatomie des Menschen.
In der Kampfkunst hat man nicht ausreichend Zeit, um die Nervenpunkte zu finden. 
Folgende Faktoren kommen dazu. 
- Entscheidung über die Anregungen eines bestimmten Punktes, mit der Folge einer bestimmten Wirkung in Bruchteilen von Sekunden
- schnelles auffinden des Nervenpunktes und perfekte Reizung mit der passenden "Waffe" 
( Auge des Phönix, Fingerstich, Handkante, Handknöchel, Fingerknöchel,  usw.)
- Reizung in der richtigen Weise (Winkel,Richtung und Dosierung)
- Art der Reizung (Stich, Schlag, Druck, Stoß)

In diesem Buch sind Vitalpunkte die Hauptangriffspunkte. 
Fast jede Angriffs oder Abwehr Technik zielt auf  Nervenpunkte oder bedient sich deren Hilfe. 
Selbst bei Hebeltechniken dient die Reizung der Nervenpunkte zur Unterstützung. 
Durch Schlag, Stoß, Stich oder Druck werden  Long Chuan viele Nervenpunkte genutzt, deren Wirkung von der Lähmung über die Bewusstlosigkeit bis hin zum Tod reicht.

Es reicht natürlich nicht nur das Wissen um die genaue Lage der Nervenpunkte.
Um sicher in der Anwendung zu werden, bedarf es eines ständigen und langen Trainings unter Anleitung.
Die Reizung der Nervenpunkte ist weniger eine Frage der Kraft, als vielmehr die Genauigkeit, des Winkel, der Richtung sowie Dosierung. 
Um Nervenpunkte zu reizen, bedarf es nicht der Übung am Schlagpolster, sondern mehr der Kräftigung der Finger und des Trainings der Handhaltungen beim Schlag. 
Also, Vitalpunktstimulation ist ständiger Begleiter im Training.

http://www.dimmak.at/product_info.php?products_id=673


1 Foto
Neuer Beitrag