Dringend kreative Hilfe benötigt!! :)

Neuer Beitrag

Kiritani

vor 6 Jahren

Hallo liebe LB-Community,

ich brauche dringend kreative Hilfe :) Ich arbeite zur Zeit ein Projekt aus, welches mir sehr am Herzen liegt. Hintergrund des Projekts ist, dass Kinder/Jugendliche, die nicht gerne lesen, an Büchern gefallen finden und im kleinen Kreis ihre Leselust entdecken können, um so ihre Lesekompetenz zu verbessern. Natürlich sind auch Kinder/Jugendliche willkommen, die gerne lesen.
Die Möglichkeit dies zu verwirklichen hätte ich - höchstwahrscheinlich - bei uns in der Stadt in einem Jugendzentrum.

Ich habe auch schon super viele Ideen, wie man für die entsprechenden Altersgruppen die Kurse gestalten könnte. Gemeinsames Lesen und Besprechen, vllt. sogar das lieblingsbuch als Theaterstück, Autorenlesungen etc. vielleicht fällt euch ja noch etwas ein, was nicht auf meiner laaaaaaaaaaangen Liste steht :D

Auch Autoren sind herzlich am Brainstorming eingeladen, vllt. bieten sich auch ein paar Autoren an, die Interesse hätten Kindern/Jugendlichen (8-16 Jahre, je nachdem in welche Altersspanne Ihr Buch fällt) ihr Buch zu präsentieren (Raum Hamburg - die Anreise soll ja nicht Stunden dauern ;])

Aber nun zu meinem Problem. Mir will kein gescheiter Name für den Kurs einfallen ... Ich dachte zuerst an etwas ganz simples a la 'Lesen macht Spaß'. Aber das ist halt nichts besonderes und als Jugendlicher hätte ich nicht wirklich Lust so einen Kurz zu besuchen. Vielleicht sollte man die Kurse auch trennen. Die Altersspanne liegt zwischen 8 und 16 Jahren, ich denke da bietet sich eine Trennung an.
Hättet ihr Ideen für ansprechende Kursnamen?

Ich wäre euch so dankbar für ein paar kreative Tipps ;)

Eure verzweifelte Ronja :)

Alice93

vor 6 Jahren

Vorab:ein tolles Projekt!Komme aus der Nähe von Hamburg und falls du das Projekt startest und auch Autoren sich bereit erklären würde ich gerne erfahren wann und wo :)
Ich bin Erzieherin im Kinderheim (Alter 11-17Jahre) studiere aber zur Zeit Journalismus mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliteratur.
Mein Tip lautet:nimm eine Abkürzung!Bei uns im Landkreis gab es gerade das Projekt "Schmatz",Logo dazu war ein Kussmund.Aber eigentlich ist es die Abkürzung für "Kinder machen Tageszeitung".Die Kids fanden es total cool und das Projekt fand auch an Förderschulen statt,die wenig bis gar nicht mit Tageszeitungen in Kontakt gekommen waren.Vielleicht fällt dir dazu ja etwas ein.

Liebe Grüße

Bengta

Buecherfee82

vor 6 Jahren

Read more
Leseclub
Buchclub
All around Books

Find dein vorhaben auf jedenfall total Klasse.

Wie wäre es denn, wenn du mit deiner Tageszeitung, oder einer kostenlosen Wochenzeitung sprichst, ob sie einen Bericht über dein Vorhaben bringen können.
Darin erwähnst du, dass du einen Namen für das Projekt suchst und unter allen Einsendungen 1 Buch (oder auch für die besten 3 Vorschläge je eins) verlosen wirst und das alles weitere dann im nächsten Artikel bekannt wird.

Tookalook

vor 6 Jahren

Schöne Idee!
Ich finde es ganz interessant, wenn ein Name Platz für neues schafft und nicht ganz plump die Sache beschreibt.
Meine Vorschläge:
Booklyn
Club Bookarest
Club der außergewöhnlichen Buchfreunde

Kiritani

vor 6 Jahren

Oh, schon Vorschläge, dass finde ich toll :) Vielen Dank euch.
Die Idee mit der Abkürzung finde ich super - nur muss mir da noch was gescheites einfallen, was sich auch toll abkürzen lässt. Wie gesagt ist so ein Sprung von einem 8 zu einem 16 jährigen ja groß, dass soll natürlich auch nicht abschrecken. Und ob man nun zwei Namen wählen solte, ich bin mir da nicht so sicher.
Trennen muss man vom Alter ja eh, vor allem, wenn man gemeinsam lesen möchte.
An dem Wort Club kann ich gar keinen Gefallen finden ... gefällt mir irgendwie nicht, klingt zu sehr nach Schule.

Hikari

vor 6 Jahren

Ich bin zwar gelernte Erzieherin, aber mein Schwerpunkt lag bei den 8 Wochen - 6 Jahre alten Kindern und nur selten was mit Hortkindern. Allerdings kann ich ein paar Dinge sagen.
Von Club o.ä. im Titel würd ich auch abraten. "Buchclub" klingt für Kinder, die nicht gern lesen total öde.
Wichtig ist wirklich, dass man viel praktisch arbeitet. Ein Buchcover gestalten. Szenen nachspielen. Charaktere zeichnen. Backen etc pp. Also Buch oder Themenorientiert.
Für die jüngeren Kinder würde ich Märchen oder Fantasy empfehlen, die Bilder mit im Buch haben, wie bei den Spiderwicks. Auch gibt es ja da eine Verfilmung, mit der man vielleicht arbeiten kann.

Autor: Holly Black
Buch: Die Spiderwick Geheimnisse - Eine unglaubliche Entdeckung

Kiritani

vor 6 Jahren

Hikari schreibt:
Ich bin zwar gelernte Erzieherin, aber mein Schwerpunkt lag bei den 8 Wochen - 6 Jahre alten Kindern und nur selten was mit Hortkindern. Allerdings kann ich ein paar Dinge sagen. Von Club o.ä. im Titel würd ich auch abraten. "Buchclub" klingt für Kinder, die nicht gern lesen total öde. Wichtig ist wirklich, dass man viel praktisch arbeitet. Ein Buchcover gestalten. Szenen nachspielen. Charaktere zeichnen. Backen etc pp. Also Buch oder Themenorientiert. Für die jüngeren Kinder würde ich Märchen oder Fantasy empfehlen, die Bilder mit im Buch haben, wie bei den Spiderwicks. Auch gibt es ja da eine Verfilmung, mit der man vielleicht arbeiten kann.

Ja Club kommt definitiv nicht in Frage. Zur Zeit gibt es ja viele tolle Kinderbücher/Buchreihen - Beast-Quest und Warrior Cats oder Gregs Tagebuch :)

Autoren: Adam Blade,... und 2 weitere Autoren

Buecherfee82

vor 6 Jahren

Also mit Jugendlichen backen find ich dafür total daneben :D. In dem alter hat niemand Lust auf Hausarbeit/backen/kochen

Buecherfee82

vor 6 Jahren

Spiderwick dagegen fänd ich gut :)

Kiritani

vor 6 Jahren

Buecherfee82 schreibt:
Also mit Jugendlichen backen find ich dafür total daneben :D. In dem alter hat niemand Lust auf Hausarbeit/backen/kochen

Das Backen hätte ich jetzt auch gar nicht auf die Jugendlichen bezogen :D Vielleicht auf die Kinder und dann aber auch nur zu Zeiten, wo es sich auch lohnt, sprich Weihnachten oder ähnliches. Sonst könnte man ja gleich den Backenkurs belegen XD

Arwen10

vor 6 Jahren

Kiritani schreibt:
Das Backen hätte ich jetzt auch gar nicht auf die Jugendlichen bezogen :D Vielleicht auf die Kinder und dann aber auch nur zu Zeiten, wo es sich auch lohnt, sprich Weihnachten oder ähnliches. Sonst könnte man ja gleich den Backenkurs belegen XD

Also wir haben hier im Ort und in den Nachbarorten Jugendgruppen (13-18 Jahre), die von einer Jugendpflegerin geleitet werden, da wird regelmäßig gebacken und gekocht mit Themenabend usw. So daneben ist das nicht, mancher Jugendliche hat Interesse daran. Kann ich auch als Mama von 2 Großen sagen (20 und 18 Jahre).

Kiritani

vor 6 Jahren

Arwen10 schreibt:
Also wir haben hier im Ort und in den Nachbarorten Jugendgruppen (13-18 Jahre), die von einer Jugendpflegerin geleitet werden, da wird regelmäßig gebacken und gekocht mit Themenabend usw. So daneben ist das nicht, mancher Jugendliche hat Interesse daran. Kann ich auch als Mama von 2 Großen sagen (20 und 18 Jahre).

Klar, daneben ist das nicht - ich denke auch, dass das vielen Spaß macht. Aber es soll ja ein 'Lesekurs' sein, klar kann man lesen und backen verbinden - man denke nur an den Christmas Cookie Club aber das würde ich jetzt nicht so an oberster Stelle sehen ;)

Autor: Ann Pearlman
Buch: Der Plätzchen-Club

lechantsarreta

vor 6 Jahren

bookaholics?
finde ich gut, was du da machst! hoffe du findest noch ein paar ideen und auch einen tollen namen!

Kiritani

vor 6 Jahren

lechantsarreta schreibt:
bookaholics? finde ich gut, was du da machst! hoffe du findest noch ein paar ideen und auch einen tollen namen!

Ich hoffe, dass ich das auch so umsetzen darf :)

kreativeHilfe

vor 1 Jahr

@Kiritani

http://www.kreativehilfe.com/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks