Edle Bücher lagern...

Neuer Beitrag

emannol

vor 6 Jahren

Werte Lese-Gemeinde,
als begeisterter Leser & Sammler sind mir Bücher etwas WERT und so sollte es auch bleiben, -obligatorisch habe ich für meinen Lesestoff eine separate Lederhülle zum Schutz. Danach sind sie eigentlich noch neuwertig und landen größtenteils ins Bücherregal.

???
Wie sollte man jedoch mit edlen/vergriffenen/limitierten/signierten o.ä. Ausgaben umgehen, damit nicht nur der ideelle Wert des Buches erhalten bleibt, bzw. steigt und ich auch in 30 Jahren noch etwas davon habe?

Viele Bücher habe ich in dokumentenechten Klarsichthüllen im verschlossenen Schrank mit Glasteil verpackt. Dadrin ist auch etwas Silica-Gel zur Beseitigung eventueller Feuchtigkeit im Schrankraum. Bislang sehen meine Bücher nicht verschlechtert aus.

Die Frage ist nun: wie lagert man seine Bücher ideal (-die man nicht dreimal die Woche durchforstet...)?
Eigentlich sollten Bücher ja auch "atmen", d.h. Belüftung sollte gut sein. Direkte Sonne sollte man wohl auch vermeiden,- Temperaturschwankungen kann ich in meiner Wohnung nicht so ausgleichen...
Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht/welche Tipps habt Ihr?

Es grüßt und dankt schon mal
emannol

Lilitu

vor 6 Jahren

@emannol

Ah! Da ist ja das Thema zur Frage! :)

Zum Glück (?) habe ich (noch) nicht so viele limitierte und edle Bücher.
Da meine Regale aber ohnehin überquellen und mir so ohnehin der Platz fehlt, habe ich einige besondere Schätze in eine Glasvitrine einziehen lassen, wo sie zumindest vor all zu viel Staub geschützt sind. Ob das auch was gegen das Vergilben bringt, glaube ich eher nicht.

Das mit den Klarsichthüllen kenne ich nur von Comic-Freaks und ihren besonderen Schätzchen. Ich weiß nicht, ob ich meine Buchschätze so in Schneewittchenmanier einsargen wollte. Vielleicht mit wirklich schrecklich wertvollen Büchern, die außerhalb meines finanziellen Rahmens liegen.

Die gesonderte Aufbewahrung bestimmter Bücher muss ich aber bestimmt noch ausbauen, da alle anderen Bücher ja doch hin und wieder mal umgeschichtet werden müssen, um noch mehr Bücher in ein Regal zu bekommen oder ähnliches, und besser werden die Bücher davon ja bestimmt nicht.

Da mein Buchzimmer nach Norden rausgeht, sind meine Bücher ohnehin alle vor direkter Sonne geschützt.
Was die Sonne Büchern antun kann, habe ich in einer vorigen Wohnung erlebt...schauerlich!
Zum Glück waren nur ein paar Fachbücher betroffen, bei denen mit das Herz nicht unbedingt blutet, wenn sie ausbleichen.

Regis

vor 6 Jahren

@emannol

Das Lagern ist bei TB´s und Paperback´s erst einmal zweitrangig. Bei deren heutiger Qualität muß man erst mal sehen, daß sie das Lesen überstehen. Besonders wenn es über 500 Seiten sind.
Wenn es geht sollte man dies auch nicht nebeneinander sondern übereinander ins Regal stellen, bzw legen.
Das mit den Lederhüllen ist ja ganz lustig, besonders wenn ich mir jetzt ca. 2500 lederverhüllte Bücher in meinen Regalen vorstelle!!
Dann kann man sie auch gleich in Kartons einlagern und ist bestens für den nächsten Umzug gerüstet.
Die idealste Lösung wären natürlich Regalschränke mit Glastüren. (Ich baue mir meine Regale übrigens selber aus Massivholz. Ikearegale sind höschstens für 5 Bücher pro Brett geeignet. Sonst erhält man Rundhölzer bzw Pappe)
Das mit der Feuchtigkeit ist eigentlich kein Thema, es sei denn du wohnst im Zelt oder in einer alten Ritterburg.(Kleiner Tip: wende dich mal an Marianne Sydow(Ehrig), Villa Galactica. Sie hat ca. 120.000 Titel in ihren Regalen und dürfte das Problem wohl schon gelöst haben.
Bei sehr dicken Taschenbüchern verstärke ich übrigens (vorm Lesen) die Rücken mit Laminierfolie. Das funktioniert ganz gut.

evilein

vor 6 Jahren

Ich habe vielleicht alles in allem ca. 50 Bücher,die bei mir bleiben, fast alles Hardcover wie meine Pucki-Bände, oder dieKarl-May-Reihe - herrliche Hardcover mit Golddruck , die ich nicht verhüllen möchte, weil sie noch aus Zeiten kommen, als das Wort Hardcover noch was anderes war wie ein langweiliger einfarbiger Einband - aber ich weiche ab.......

Sie stehen ordentlich nebeneinander im Glastürenschrank und wenn sie etwas vergilben, macht es mir nichts aus - sie sind sauber und glatt.

emannol

vor 6 Jahren

@Regis

...lieber Regis, ich habe mir im Laufe der Zeit so extra Lederhüllen/-umschläge für einige gängige Formate gekauft/anfertigen lassen, die ich dann WECHSLE,- also die Books sind nur in Hülle, wenn ich sie lese,- sonst wäre das doch ein ziemlich teures Unterfangen, bei meinen 2k Büchern...
Ich finde es aber schon cool/praktisch, wenn man zum Arztbesuch ins Wartezimmer schlendert/im Zug sein Buch in edler Hülle vorkramt und geniesst. Es ist optimal geschützt. Es gibt ja auch BÖSE Leute, die Knicken Seiten und/oder Buchrücken!

emannol

vor 6 Jahren

@evilein

...hm, mir macht es schon was aus, wenn Bücher z.B. vergilben, dann sind ist u.U. ein rares Buch keine 1800, sondern nur noch 800€ wert...
Einige rare Artikel habe ich z.B. mehrfach, quasi als Anlage... Bringt hoffentlich mehr als manche Sparkonten...

samea

vor 6 Jahren

Meine Bücher stehen im Regal und das Regal ist keiner direkte Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Zwei besonders wertvolle Bücher aus dem 16 und 17 Jahrhundert habe ich staubgeschützt in der Vitrine stehen.

Neuer Beitrag