Eine Frage für Autoren: Verwendet ihr in euren Werken konkrete Mar...

Neuer Beitrag

StevenOmen

vor 7 Jahren

Eine Frage für Autoren: Verwendet ihr in euren Werken konkrete Markennamen? Z.B. Tempo für Taschentücher? Gibt es da nicht Rechtekonflikte?

Miriam Pharo

vor 7 Jahren

Siehst du, das ist der Vorteil, wenn man über das Jahr 2066 schreibt.
Ich erfinde einfach Markennamen! :)

Im Ernst: Ich glaube nicht, dass es Rechtekonflikte gibt, allerdings wirkt
es, wenn man es zu häufig macht, wie Product Placement und das kommt
bei vielen Lesern nicht sehr gut an.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Miriam Pharo

Genau - hat immer "Geschmäckle" ...... es gibt doch so so viele Worte, Synonyme, Umschreibungen.... :o)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Eher nicht, in der Regel erfinde ich einen "Markennamen", vor allem dann, wenn dieser für die Story von wesentlicher Bedeutung ist.
Rechtliche Probleme könnte es nur geben, wenn eine real existierende Marke in negativer Form dargestellt wird ... oder falls sich das ganze Buch um diese Marke dreht.

EbenRobert

vor 7 Jahren

@Miriam Pharo

Ah, na dann pass mal auf, nicht dass ich eine Firma aufmache, die dann 2066 genau dieses Produkt auf den Markt bringt!!! :-)

Neuer Beitrag