Elke Heidenreich mag keine Vampire - neue Sendung für die Kritikerin?

Neuer Beitrag

Diamant

vor 6 Jahren

Hab gerade den Artikel bei Focus entdeckt, Elke Heidenreich kann die aktuelle Bestsellerliste nicht mehr sehen und möchte dies mit einer neuen Sendung ändern: http://www.focus.de/kultur/buecher/literaturkritik-elke-heidenreich-mag-keine-vampire_aid_634213.html
Was meint ihr dazu? :o)

Endorfinchen

vor 6 Jahren

@Diamant

Naja, ob daraus was wird? Es hilft natürlich, wenn sie Interesse bekundet, aber ob die ARD das interessiert, ist natürlich eine ganz andere Frage.
Die Einstellung zu den Bestesellerlisten finde ich ein bisschen arrogant, aber andererseits könnte es nicht schaden, wenn es mal wieder eine nette Literatursendung im Fernsehen gäbe. Frau Heidenreich hatte zwar ihre Schattenseiten (zum Beispiel war mir die Auswahl zu eingeschränkt und ihre Art ein bisschen sehr mütterlich), aber ich habe einige schöne Bücher durch ihre Sendung gefunden.

Bella5

vor 6 Jahren

Diamant schreibt:
Hab gerade den Artikel bei Focus entdeckt, Elke Heidenreich kann die aktuelle Bestsellerliste nicht mehr sehen und möchte dies mit einer neuen Sendung ändern: http://www.focus.de/kultur/buecher/literaturkritik-elke-heidenreich-mag-keine-vampire_aid_634213.html Was meint ihr dazu? :o)

Was für'n Dünkel.
Der Schlüssel liegt doch in diesem Satz: "Heidenreich haette gern ihre Sendung zurück".

Ich halte mich dann mal weiter an Denis Scheck, der macht seine Sache wirklich gut.

Und einige Bücher, die sie empfahl,fand ich auch recht trivial.

DieBuchkolumnistin

vor 6 Jahren

Ich bin dafür, dass sie wieder eine Sendung macht, denn je mehr Literatursendungen, desto besser! Ihre Vorstellungen waren sehr kurzweilig und vor allen Dingen leidenschaftlich, das hat mir immer gut gefallen!!!

Autor: Elke Heidenreich

Buchhandlung_am_Schaefersee

vor 6 Jahren

Ja, Madame Heidenreich war immer recht dominant in ihrer Sendung, aber auch absolut unterhaltsam. Wer mit Leidenschaft dabei ist, schießt halt auch mal über's Ziel hinaus.
Ich mochte die Sendung und die Auswahl der Bücher war, meiner Meinung nach, genau das, was sie auch jetzt wieder beschreibt: Die Mitte zwischen reiner Unterhaltung und Hochliteratur. Das ab und zu etwas dabei ist, was einem nicht gefällt, ist ja klar.

Also ich will die Sendung gern wieder sehen. Denis Scheck soll ja deswegen nicht abtreten ;-) - der ist auch super.

Leserizzo

vor 6 Jahren

Mir fehlt ihre Sendung nicht, aber definitiv eine Literatursendung mit dem Anspruch, Bücher aus dieser von ihr beschriebenen "Mitte" vorzustellen - gepaart mit einem frischeren und auch mutigeren Konzept!

LESE-ESEL

vor 6 Jahren

@Diamant

Elke Heidenreich kann ja ihre Buchtipps hier bei LB einstellen - ihre Fans werden's sicher begeistert lesen! Muss ja kein Video-Clip sein, könnte ja auch ein Blog sein...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Ich kann ihre Einstellung zu Fantasy Büchern nicht ganz nachvollziehen, zugegeben es gibt sehr flache Bücher, die gibt es aber auch in andren Genres.
Die gute Frau Heidenreich ist leider immernoch der Meinung, dass man ein qualitativ hochwertiges Buch an seinem Genre ablesen kann.
1. das Schreiben jedes Buches erfordert Fantasie und es scheint nicht klar zu sein wie schwierig eine ganze Weltenerschaffung sein kann, wie viel Recherche und Überlegungsarbeit das kostet, damit sich ein stimmiges Bild ergibt. Religionen, Bräuche, Lebensumfeld, Geographie ect.
2. Bücher sollen , zumindest was Belletristik angeht unterhalten. Und da bleibt doch noch jedem der eigene Geschmack vorbehalten. Nur weil man ein Genre nicht mag, sollte man es nicht verteufeln.

Grundsätzlich bin ich für jede weitere Literatursendung dankbar, da sie meiner Meinung nach viel zu kurz kommen.
Ich muss aber gestehen, dass ich Frau Heidenreich nicht wirklich oft verfolt habe, da ziehe ich Dennis Scheck doch vor.
Übrigens auch Live sehr lohnenswert.

Mina - Das Irrlicht

vor 6 Jahren

Also ich habe Heidenreichs LIteratursendungen immer geliebt. Ich finde, sie hat ein gutes Gespür für große Bücher. Scheck finde ich nett, aber weniger aussagekräftig.
Durch Heidenreich habe ich zum Beispiel Erik Fosnes Hansen entdeckt. Ein Traum von einem Autor.

Ich fände es echt schön, wenn sie wieder etwas macht.

Und prinzipiell finde ich es auch echt anstrengend, in einer Buchhandlung "spazieren" zu gehen. Ich liebe Fantasy, ich liebe Vampire und ich mag Crime/ Thriller. Aber von hochwertiger LIteratur kann man da nicht reden und diese geht auch für mich in der Tat unter. Das finde ich traurig und ich denke, man ist angewiesen, auf Frauen wie Frau Heidenreich, die aufmerksam machen, auf dass, was es noch gibt.

Autor: Erik Fosnes Hansen
Bücher: Choral am Ende der Reise,... und 1 weiteres Buch
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks