Erhöhung des Portos für die Büchersendung ab dem 01.01.2013

Neuer Beitrag

misslittledarkangel

vor 5 Jahren

Die Post erhöht die Preise...

Büchersendung - Die wirtschaftliche Alternative für den Buchversand Als Büchersendung können Sie mittels Zwischenträger gedruckte Bücher, Broschüren, Notenblätter und Landkarten versenden. Zusätzlich können Sie die Rechnung, den Zahlungsverkehrsvordruck, einen Rückantwortumschlag, eine Leih- und/oder Buchlaufkarte beilegen. Die Büchersendung darf nicht geschäftlichen Zwecken dienen. Bevor Sie eine Sendung als Büchersendung deklarieren, beachten Sie bitte die Beschränkungen und Vorschriften unter Leistungen und Handhabung.

Die Anforderungen unserer Kunden entwickeln sich im Rahmen des eCommerce ständig weiter. Deshalb hat sich die Deutsche Post dazu entschlossen, das Produktportfolio zu vereinfachen und zukünftig nur noch die stark nachgefragten Produkte anzubieten.

Daher werden zum 1.1.2013 die sehr wenig genutzten Produkte Büchersendung Standard und Kompakt eingestellt und in das weiterhin bestehende Produktangebot überführt. Alternativ können die jeweiligen (Basis-) Briefprodukte wie z.B. der Standardbrief zum Versand genutzt werden. Bestehen bleiben die Büchersendung Groß und Maxi.

Ab dem 01.01.2013 gelten deutlich vereinfachte Inhaltskriterien für die Büchersendung:

  • Herstellung der Sendung in einem beliebigen Druckverfahren, auch Fotokopier-, Laser- oder PC-Druck-Verfahren
  • Sachinformationen können lose beigelegt oder auf den Gegenständen beziehungsweise deren Verpackung angebracht sein. Solche Informationen/Beilagen können zum Beispiel sein:
    • die Rechnung bzw. der Lieferschein für den Inhalt der Sendung,
    • ein, auch ausgefüllter, Zahlungsverkehrsvordruck mit Rechnungsbetrag,
    • ein Rückantwortumschlag oder Rücksendeaufkleber,
    • eine Leih- und/oder eine Buchlaufkarte,
    • Druckstücke, zum Beispiel Prospekte, Überreichkarten mit allgemeinen und austauschbaren Texten (z.B. "Mit den besten Wünschen" für ein gutes Jahr") oder allgemein gehaltene gedruckte Texte; diese Druckstücke dürfen aber nicht Hauptversandgegenstand sein,
    • kurze, den Inhalt kennzeichnende Angaben, zum Beispiel: innere Aufschrift, Ort und Tag der Absendung sowie Absenderangaben und Unterschrift.
  • Büchersendungen dürfen Werbung und eine Widmung enthalten, wenn folgende Kriterien berücksichtigt werden:
    • Die Werbung in oder auf dem Hauptversandgegenstand muss sich auf die Außen- und Innenseiten des Umschlags und auf höchstens je vier aufeinanderfolgende Seiten am Anfang und Ende des Werkes beschränken.
    • Die Widmung darf aus einer kurzen Floskel, zum Beispiel "In treuem Gedenken, der Verfasser", bestehen, der auch kurze Zitate u.ä. zugesetzt sein können. Diese Widmung darf auch auf einem lose beiliegenden Blatt oder einer lose beiliegenden Karte angebracht werden.
    • Kataloge, Werbeflyer oder sonstige Werbung dürfen dem Hauptversandgegenstand beigefügt werden.

Adressierte schriftliche Mitteilungen (Briefe) sind weiterhin nicht zugelassen, z.B.:

  • individuelle Brieftexte aller Art, ob handschriftlich oder gedruckt,
  • Texte mit Anrede (z.B. "Sehr geehrter Kunde"),
  • Texte mit Höflichkeitsformel (z.B. "Mit freundlichen Grüßen"),
  • persönliche Mitteilungen (z.B. "Rest folgt").

Leistungen ab 01.01.2013


LängeBreiteHöheGewichtPreis Groß10-35,3 cm7-30 cmbis 15 cmbis 500 g1,00 EUR* Maxi10-35,3 cm7-30 cmbis 15 cmbis 1000 g1,65 EUR* * Alle Preise sind Endpreise und nach UStG umsatzsteuerfrei.

Leistungen bis 31.12.2012


LängeBreiteHöheGewichtPreis Standard14-23,5 cm9-12,5 cmbis 0,5 cmbis 20 g0,45 EUR* Kompakt10-35,3 cm7-30 cmbis 15 cmbis 50 g0,60 EUR* Groß10-35,3 cm7-30 cmbis 15 cmbis 500 g0,85 EUR* Maxi10-35,3 cm7-30 cmbis 15 cmbis 1000 g1,40 EUR* * Alle Preise sind Endpreise und nach UStG umsatzsteuerfrei.
siehe auch www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=link1015117_893

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Uh, autsch, danke fürs Bescheid geben. Im Prinzip ja nicht soviel, aber wenn man viel verschickt (und bei uns geht ja schon sehr viel raus), dann kommt da schnell eine Menge zusammen! :-(

Nefertari35

vor 5 Jahren

Das weiß ich schon ein paar Wochen, da es hier schon mal gemeldet wurde. Der Witz war unsere Postangestellt in der Filiale wußte das noch gar nicht!

misslittledarkangel

vor 5 Jahren

@DieBuchkolumnistin

Bitte, bitte! Ich war auch erschrocken. Mein erster Gedanke war: "Das Lesen wird immer teurer und das obwohl Lesen ja eigentlich was gutes ist... :-(

misslittledarkangel

vor 5 Jahren

@Nefertari35

Ich hab lieber noch gar nicht gefragt... Bin noch zu geschockt...

Ajana

vor 5 Jahren

Ich weiß es auch schon länger, total blöd :/ Kann man nur hoffen, dass die Büchersendungen dann endlich mal schneller ausgeliefert werden... auch das Briefporto ändert sich ja ein wenig... hab heute mal gefragt, es gibt tatsächlich bald 3 Cent Marken zu kaufen, da die normalen Briefe bald 0,58 € statt 0,55 € kosten

nicole_von_o

vor 5 Jahren

Ajana schreibt:
da die normalen Briefe bald 0,58 € statt 0,55 € kosten

dann werde ich wirkllich zusehen und mich nach regionalen alternativen erkundigen soweit das möglich ist. Ich finde es einfach dreist.
Momentan bekomme ich permanent etwas zurück mit der bemerktung porto fehlt. dabei klebt genügend drauf. und das nur weil cih auch mal 2marken nutze

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks