Erster Buchschreibversuch

Neuer Beitrag

YouGotRead

vor 4 Jahren

Hallo liebe LB Community! Ich zeige hier meine erste Buch Idee in Form eines kurzen Trailers. Ich setzte mich vor einer Stunde an den Laptop und begann zu schreiben. Das Ergebnis seht ihr hier. Dieser Trailer ist nur die Erst/Rohversion und wurde in einem Stück durchgeschrieben. Es ist kein grammatikalisches oder geschichtliches Meisterwerk aber ich wollte einfach mal andere Meinungen einholen. Viel Spaß!

Dima hasste diese Stadt. Obwohl die Stadt selber wohl nichts dafür konnte hasste er sie aus ganzem Herzen. Auf den ersten Blick war es eine ganz normale Kleinstadt wie es tausende auf der Welt gab, doch für Insider und Leute war ihn war sie etwas ganz besonderes. Hier war es geschehen, hier hatte der Verfluchte seinen ganzen schönen Plan zunichtegemacht. Nicht dass Dima besonders nachtragend wäre, aber die ganzen Jahre im Gefängnis hatten dafür gesorgt dass sein Hass, seine Verachtung  auf den Verfluchten aufrecht blieb, nein er war sogar noch gewachsen. Nun keine drei Monate nach Dimas Entlassung tauchte der Verfluchte plötzlich wieder auf, mit einer Frau und zwei Kindern. Soweit er wusste waren die beiden Kinder Zwillinge und hießen Jason und Jack. Den Namen der Frau hatte er sich nicht gemerkt aber das war auch nicht besonders wichtig. Was er aber wusste war dass sie alle sterben würden. Von seiner  Hand. Natürlich war der Verfluchte nicht wirklich verflucht. Dima fand nur, dass der Name passte, weil er ihn in seinen langen Nächten im Gefängnis in Gedanken immer und immer wieder verflucht hatte. Gelegentlich nannte er ihn auch den Verhassten oder den Verdammten, so wie es ihm gerade in den Sinn kam. In dem kleinen Peugeot in dem Dima saß war es viel zu heiß doch die Klimaanlage des billigen Kleinwagens streikte also fuhr er in der brütenden Hitze weiter. Während er in die Stadt hineinfuhr dachte er darüber nach wie er den Verhassten noch nennen könnte, ihm fiel aber nichts Brauchbares ein also hielt er das Auto am Straßenrand an und stieg aus. Heute konnte er den Verfluchten leider nicht töten, er musste zuerst noch den Rest des Plans ausführen, damit wirklich nichts schiefgehen konnte. Zuerst wollte er alle Nahestehenden umbringen um dafür zu sorgen, dass die Zielperson keinen Rückzugsort mehr hatte. Dann würde er leichtes Spiel haben. Laut Dimas Informanten wohnte hier in der Stadt der Bruder des Verhassten mit seiner Frau. Dima ging zu dem hässlichen grau weißen Wohnblock in dem sein Ziel wohnte und zählte die Fensterreihen bis er glaubte ein Fenster gefunden zu haben das in das Schlafzimmer der beiden ging. Es war Nacht also waren beide höchstwahrscheinlich im Zimmer sein. Für diese beiden hatte er sich etwas Besonderes überlegt ein perfekt inszenierter Mord auf den noch viele Folgen sollten. Es hatte lange gedauert aber er hatte es geschafft einem Prototyp einer ganz bestimmten Scharfschützenmunition zu bekommen der wenige Sekunden nach dem Aufprall explodierte. Langsam öffnete Dima den Kofferraum seines Wagens und holte Gewehr heraus. Er lud es durch und zielte auf das Fenster. Der Lauf zitterte weil Dima so aufgeregt war. Sein erster Mord nach 5 Jahren! Doch er zwang sich zur Ruhe und schoss auf das Fenster. Die Kugel traf ihr Ziel und explodierte exakt in der Mitte des Zimmers. Die beiden hatten nicht einmal mehr Zeit zu schreien. Mit einem grausamen Lächeln auf den Lippen stieg Dima in seinen Wagen und brauste davon.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks