Es regnete in Strömen ...

Neuer Beitrag

Zeilenwurm

vor 3 Jahren

Hallo an alle!

Ich persönlich halte es so: Wenn einRoman mit dem Wetter anfängt, dann ab in den Papierkorb. Wenn dem Autor schon am Anfang nichts Spannenderes einfällt, dann kann's nur schlimmer werden.

Was ist eure Erfahrung mit Romananfängen? Gibt es Gegenbeispiele?

Schreibt hier, welche Romananfänge euch besonders gefallen haben, und welche euch besonders öde vorkamen. Woran lag das?
Kann man vom Romananfang auf den Lesegenuss (oder Frust) des ganzen Romans schliessen?
Was fällt euch sonst noch zu Romananfängen ein?

Bin gespannt und freue mich auf eure Meinung!


Neuer Beitrag