Eure Fehlgriffe - 2011

Neuer Beitrag

DasPhantom

vor 6 Jahren

Ich kann es kaum glauben, aber das Jahr 2011 geht mit viel zu schnellen Schritten auf's Jahresende zu. Mich würde interessieren, welche Bücher dieses Jahr eure Fehlgriffe waren, oder von welchen ihr euch einfach viel mehr erwartet hättet. Wie geht ihr eigentlich mit solchen Fehlkäufen um? Wird das Buch dann gleich auf ebay wieder weiterverkauft oder verstaubt es im Regal :-D?

World_of_tears91

vor 6 Jahren

Interessantes Thema!

Ich hatte dieses Jahr einen anderthalben Fehlgriff ;) Beim Durchstöbern diverser Blogs, Webseiten und Co. bin ich auf Romantic Fantasy aufmerksam geworden (wenn man das so nennen kann). Jedenfalls habe ich mir dann mal auf gut Glück die ersten beiden Bände der Gestaltwandlerserie von Nalini Singh, glücklicher Weise gebraucht, gekauft. Teil 1 "Leopardenblut" fand ich noch ganz nett bzw. mittelmäßig, die Rezension kann man in meinem Profil nachlesen. Und natürlich wollte ich Teil 2 "Jäger der Nacht" die Chance geben, die Makel aus Teil 1 wegzuwischen, leider war das Gegenteil der Fall und ich habe es nach nicht einmal der Hälfte weggelegt. Gleiches Schema, nervige Charaktere - nein, das lese ich nicht noch mal!

Wie ich mit solchen Büchern umgehe? Naja, früher wären sie mit Sicherheit im Regal verstaubt, mittlerweile bin ich auf Tauschbörsen und hier in Tauschthreads unterwegs, um die ungeliebten Exemplare an Leute zu bringen, die mehr damit am Hut haben. :)

Autor: Nalini Singh
Bücher: Leopardenblut,... und 1 weiteres Buch

Krinkelkroken

vor 6 Jahren

meine beiden "hass-bücher" waren "die farbe der träume" und "das albtraumreich des edward moon". letzteres habe ich auf ebay verkauft und das andere vertauscht- allerdings mit ehrlicher vorwarnung. das buch hätte ich niemandem angedreht ohne nicht vorher fairerweise zu sagen wie unlesenswert es meiner meinung nach ist. aber die tauschperson hat ein faible für histo-romane und wollte es unbedingt haben... :)
seit lovelybooks habe ich ehrlichgesagt nicht so viele fehlkäufe (die bücher waren geschenke), weil die rezis immer ganz gut die wahrheit ans licht bringen. ;)

Autoren: Jonathan Barnes,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Das Albtraumreich des Edward Moon,... und 1 weiteres Buch
Beiträge danach
16 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kerry

vor 6 Jahren

Hikari schreibt:
Schade, dass Dir die Bücherdiebin nicht zugesagt hat. Ich fand die Geschichte sehr toll. Aber ich habe das Buch bereits ;) Allerdings wenn Du sagst, das Pratchett nichts für Dich ist - welches Buch hast Du da? Ich les seinen Humor gern zur Unterhaltung - hab aber bisher erst 2 Bücher von ihm.

Ich bin an "Im Licht der Phantasie" gescheitert - war mir echt so doof

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Dieses Buch musste ich mir GsD nicht selbst kaufen, habe es aber in einer Leserunde gelesen und für nicht so gut befunden

Autor: Lisa Papademetriou
Buch: Sirenenfluch

Granuaile

vor 6 Jahren

Elfenkind von Inka Gabriela Schmidt.
Das Buch ist furchtbar langweilig und wirklich überteuert. 12, 95 für 270 Seiten mit sehr großr Schrift, die Teilweise auch noch unbedruckt waren. Im Grunde genommen hat man da nur die ersten drei Kapitel eines normalen Buches und so liest es sich auch. Die Hauptpersonen sind oberflächlich und unsympatisch. So ein schlechtes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ist eigendlich nur teures Brennmaterial für den Kamin. Ich habe mich wirklich geärgert.

Annelchen

vor 6 Jahren

Also, mein Fehlgriff war "Du stirbst nicht" von Kathrin Schmidt.

Der Klappentext hat mich total neugierig gemacht. Aber ich habe mich 70 Seiten gequält und mehrere Versuche gestartet. Leider habe ich einfach keinen Zugang zu diesem Buch gefunden. Schade, denn ich denke, dass es generell eine prima Idee ist über dieses Thema zu schreiben...

Autor: Kathrin Schmidt
Buch: Du stirbst nicht

alper

vor 6 Jahren

No exit hat sich vom klappentext super angehört war aber nicht so gut :( sonst war alles im jahr 2011 super

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

↓ totaaaaler flop. Ich hab so viel von dem Buch erwartet und wurde von Seite zu Seite immer mehr enttäuscht! Thriller? Fehlanzeige! Ich würd es eher als Drama einstufen oder als Jugendbuch.. auf jedenfall keinen Thriller für erwachsene! .__. ansonsten hab ich nur 'der siebte Tod' von Paul Cleve weggelegt [der Schreibstil is grauenvoll :/ ] und Elfenlied von Bernhard Hennen.

Autor: Martine Kamphuis
Buch: Ex - Schön, dass du tot bist

Griinsekatze

vor 6 Jahren

Mh also ich hatte 2011 zwei Fehlgriffe.
Das erste ist das Buch ohne Namen ... das Cover sieht gut aus und der Klappentext klingt auch ansprechend aber beim lesen dachte ich mir nur "Was für ein mist" ... ich musste mich zwingen es zuende zu lesen. Den Schreibstil mag ich nicht, die Charaktere sind seltsam und allgemein das ganze drumherum. Grauenhaft

das zweite war der erste Teil von Black Dagger. Ich fand es nicht so besonders und werde mir auch nicht die restlichen Teile kaufen. Dafür sind es mir zu viele. Soo sehr hat mich das Buch nicht überzeugt das es gut ist.

Autoren: Anonymus,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Das Buch ohne Namen,... und 1 weiteres Buch
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks