Eure Lieblingsbücher - warum und für immer?

Neuer Beitrag

sunlight

vor 7 Jahren

Wenn ich so in meine Regale schaue, dann fallen mir einige Bücher immer wieder besonders auf. Mit ihnen verbindet mich etwas Besonderes; sie haben mich aufgewühlt, mir besonders spannende Lesestunden beschert, mich zum Nachdenken gebracht oder sie sind auch Erinnerungen an eine bestimmte Lebensphase.

Interessant wird es, wenn man zum Buch nach Jahren wieder greift. Gefällt es immer noch so gut, wie ich es in Erinnerung hatte? Oder hat sich mein Lesegeschmack in eine andere Richtung weiterentwickelt?

Ein paar Lieblingsbücher hänge ich euch mal dran, es gibt aber mehr.......

Autoren: Michael Ende,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Die Eismalerin,... und 3 weitere Bücher

kultfigur

vor 7 Jahren

Derzeit für mich ganz weit vorn: "Die Stadt der Blinden" und "1984". Aber auch noch ein paar Bücher mehr ... Bin auf die anderen Lieblingsbücher gespannt ;-)

Autoren: George Orwell,... und 1 weiterer Autor
Bücher: 1984,... und 1 weiteres Buch

DieBuchkolumnistin

vor 7 Jahren

@kultfigur

Freut mich, dass "Die Stadt der Blinden" bei Dir soweit vorne ist, hat mein Tipp ja was genutzt! :-)

Beiträge danach
42 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Träumerin

vor 7 Jahren

Bei mir ist es auch allen voran die Harry Potter Reihe, irgendwie trifft sie jederzeit meinen Nerv, sowohl die Charaktere, wie die Handlung fesseln mich immer wieder.
Aber ich habe auch Stolz und Vourteil und Emma bereits mehrfach gelesen, wobei ich Emma mehr mal als S&T. Jane Austen hatte einfach den Blick, für die Menschen und Zwänge ihrer Zeit.
Holly Blacks "Die Zehnte" was mittlerweile ja "Elfentochter" heißt, verschlinge ich auch jedes Mal. Einfach weil da alles stimmt: Nicht nur Gut oder Böse, Magie und magische Wesen und Menschen, die einfach so sein könnten. Lese ich immer wieder gerne!
Sowie "Die Chroniken von Narnia" weil das einfach eine zauberhafte Märchenwelt mit tollem Ende ist.

Autoren: C. S. Lewis,... und 3 weitere Autoren
Bücher: Harry Potter und der Stein der Weisen,... und 3 weitere Bücher

sunlight

vor 7 Jahren

Träumerin, das ist doch eine interessante Mischung - so wie das Leben.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich habe, wie die meisten, verschiedene Lieblingsbücher, aber die, die mir am meisten am Herzen liegen, sind wohl die, die wirklich etwas ausgelöst oder mein Leben verändert haben.
Ganz vorne wäre da "Der Herr der Ringe", weil es meine Tolkienleidenschaft entfacht hat, und Tolkien seit dem aus meinem Leben nicht mehr weg zu denken ist. Das hat mein Leben sehr geprägt.
"The Tenant of Wildfell Hall" von Anne Bronte - ich hatte schon vorher einige Period Novels gelesen und auch gemocht, aber bei diesem Buch hat es mich wirklich gepackt und seitdem verschlinge ich Period Novels und auch die Verfilmungen davon, was mir nach einer recht schwierigen Zeit wieder den Weg zu mehr Lebensfreude gezeigt hat.
"Northanger Abbey" von Jane Austen, weil das die allererste Period Novel war, die ich gelesen hab.
"Ein fliehendes Pferd" von Martin Walser hat mir auch durch eine recht schwere Zeit geholfen.
Die "Tintentrilogie" von Cornelia Funke, weil sie mich an eine sehr schöne Zeit erinnert, und weil es rückblickend sehr lustig ist, wie ich dieses riesige, fette Buch (alle drei Teile in einem Band) im Rucksack durch Australien geschleppt hab :-)
Und schließlich als Sachbuch "Wut allein reicht nicht" von Hannes Jaenicke - hat mich sehr beeinflusst und beeindruckt und mich veranlasst, mein Leben an einigen Stellen zu ändern.

sollhaben

vor 7 Jahren

@Daniliesing

Die Bücherdiebin ist auch eines meiner Lieblingsbücher. Ich habe selten bei einem Buch soviel geweint, wie auch gelacht und gestaunt. Der Tod als Erzähler war der Hammer und das Schicksal der Liesel und aller anderen Figuren war so herzzerreißend und einfühlsam beschrieben. Mein Exemplar zu Hause ist schon recht "ausgelesen".
Vorallem das Cover der Erwachsenenausgabe hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Normalerweise kaufe ich schon auch die Jugendbuchausgabe, aber bei dem Buch war einfach die Ausgabe für Große viel schöner, wie ich finde.

steffchen3010

vor 7 Jahren

Ich habe eine gute Auswahl an Lieblingsbüchern, die ich immer wieder lesen kann. Allerdings sind sie abhängig von Stimmung, dem verfügbaren Zeitrahmen und der Jahreszeit zu empfehlen. 3 davon möchte ich euch heute mal nennen...

Allen voran stehen da die Walter Moers Romane, besonders der Roman "Die Stadt der träumenden Bücher", der mich als erstes der Zamonien Romane in seinen Bann gezogen hat und auch "Rumo und die Wunder im Dunkeln". Wer etwas völlig Neues, Andersartiges und absolut Verrücktes lesen möchte, kann bei Moers nichts falschmachen. Er ist DER Autor für Wortneuschöpfungen, Fantasiewesen und kreativen Illustrationen aus eigener Feder. Und als kleinen Tipp: Man muss die ersten Seiten tatsächlich tapfer ausharren um sich mit der Geschichte anzufreunden und sich darauf einzustellen.

Wer etwas wirklich Gefühlvolles als auch furchtbar traurig und zum Weinen Schönes lesen möchte, der sollte sich "Die Frau des Zeitreisenden" von audrey Niffenegger näher betrachten. Man sollte sich nicht vom kitschigen Cover irritieren lassen, denn schnulzig ist der Roman überhaupt nicht. Er handelt über Liebe über die Gezeiten und von einem Gendeffekt, der bei Henry Zeitreisen auslöst, eingeschränkte Gefühle. ;-P

Und zu guter Letzt: "Die Insel des vollkommenen Glücks" von Christian Waluszek. Dieser Roman ist einfach nur ein wahrer Schatz. Er wird als Jugendroman betitelt ist aber ebenfalls im Erwachsenenalter zu empfehlen. In der Geschichte ergründet ein Junge die Geschichten, welche von den Bildbögen eines alten Kauzes erzählt werden. Ein Bildbogen erzählt von der Suche einer jungen Frau nach der sagenumwobenen Insel des vollkommenen Glücks. ;-P

Uuuuuunbedingt lesen...

Autoren: Walter Moers,... und 2 weitere Autoren

Wutzi11

vor 7 Jahren

sollhaben schreibt:
Vorallem das Cover der Erwachsenenausgabe hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Normalerweise kaufe ich schon auch die Jugendbuchausgabe, aber bei dem Buch war einfach die Ausgabe für Große viel schöner, wie ich finde.

Ich habe ehrlich gesagt noch nie etwas von einer Jugendbuch- und Erwachsenenausgabe gehört. Bei was für Büchern gibt es denn diese verschiedenen Ausgaben? Und was wird bei der Jugendausgabe geändert? Bin verwirrt.

Bri

vor 7 Jahren

Meine Bibeln:
Zärtlich ist die Nacht und Der große Gatsby - vom Meister F. Scott Fitzgerald.
Für mich ist er einfach der Beste. Und deshalb lese ich vor allem diese beiden von ihm immer und immer und immer ... wieder.
Ansonsten habe ich für meine Regaljuwelen hier ein Regal eingerichtet ...

Autor: F. Scott Fitzgerald
Bücher: Der große Gatsby,... und 1 weiteres Buch
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks