Fortsetzung zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers erscheint im Herbst 2011

Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 6 Jahren

Gerade habe ich entdeckt, dass mit "Das Labyrinth der träumenden Bücher" im Oktober dieses Jahres ein 2. Band zu Walter Moers' "Die Stadt der träumenden Bücher" erscheint. Damit hatte ich gar nicht gerechnet und bin gerade ganz erstaunt. Das Buch erscheint dieses Mal nicht im Piper Verlag sondern bei Knaus und wird zunächst als Hardcover erscheinen, das schon mal sehr vielversprechend aussieht. Und darum geht's:

Über zweihundert Jahre ist es her, seit Buchhaim, die Stadt der Träumenden Bücher, von einem verheerenden Feuersturm zerstört worden ist. Der Augenzeuge dieser Katastrophe, Hildegunst von Mythenmetz, ist inzwischen zum größten Schriftsteller Zamoniens avanciert und erholt sich auf der Lindwurmfeste von seinem monumentalen Erfolg. Er gefällt sich im täglichen Belobhudeltwerden, als ihn eine verstörende Botschaft erreicht, die seinem Dasein endlich wieder einen Sinn gibt.

Verlockt durch einen rätselhaften Brief kehrt Hildegunst von Mythenmetz nach Buchhaim zurück. Die prächtig wiederaufgebaute Stadt ist erneut zur pulsierenden Metropole der Literatur und zum Mekka des Buchhandels geworden und wird durchströmt von Buchverrückten aller Art. Dem Rätsel auf der Spur gerät Mythenmetz, kaum hat er die Stadt betreten, in ihren abenteuerlichen Sog. Er begegnet alten Freunden wie der Schreckse Inazea Anazazi, den Buchlingen Ojahnn Golgo van Fontheweg, Dölerich Hirnfidler und Gofid Letterkerl, dem Eydeeten Hachmed Ben Kibitzer, aber auch neuen Bewohnern, Phänomenen und Wundern der Stadt, wie den mysteriösen Biblionauten, den obskuren Puppetisten und der jüngsten Attraktion Buchhaims, dem »Unsichtbaren Theater«. Dabei verirrt sich Mythenmetz immer tiefer im »Labyrinth der Träumenden Bücher«, das geheimnisvoll und unsichtbar die Geschicke Buchhaims zu bestimmen scheint. Bis er schließlich in einen unaufhaltsamen Strudel von Ereignissen gerät, der alle Abenteuer, die er je zu bestehen hatte, in jeder Hinsicht übertrifft.

Das Buch wird natürlich wieder illustriert sein - es beinhaltet mehr als 100 Illustrationen. Insgesamt dürfen sich alle Fans auf etwa 600 Seiten buchigen Lesespaß freuen :-)

Autor: Walter Moers
Bücher: Die Stadt der träumenden Bücher,... und 1 weiteres Buch

muecker

vor 6 Jahren

@Daniliesing

Ein Traum geht in Erfüllung! Ich kann es schon nicht mehr abwarten, endlich ein neuer Moers wie sehr hab ich es gehofft!! Danke für die tolle Info:)

Daniliesing

vor 6 Jahren

@muecker

Aber gerne doch! Ich freue mich mit dir - dein Profilbild lässt ja auch schon darauf schließen, dass du ein großer Fan bist ;-)

Beiträge danach
39 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Anja_Lev

vor 6 Jahren

Bin enttäuscht. Laut Amazon wird das Hörbuch zum "Labyrinth.." von Andreas Fröhlich gelesen, nicht von Dirk Bach. Ich mag seine Stimme nicht besonders und fand beim Reinhören in den Schrecksenmeister auch, dass er weniger gut liest als Bach.. :o(

steffchen3010

vor 6 Jahren

@Anja_Lev

Dann musst es eiben einfach selber lesen. Ist doch sowieso viel spannender, als es sich vorlesen zu lassen. Aber Dirk Bach hat das schon ulkig gemacht, da hast du schon Recht..;-P

Ahotep

vor 6 Jahren

Ich habe schon so lange vor "Die Stadt der träumenden Bücher" zu lesen oder mindestens "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär". Nur sind die in meinen beiden Bibliotheken immer ausgeliehen. Jetzt muss ich mich wohl oder übel langsam beeilen. Kann ja schließlich sein, dass es mir gefällt und dann würde ich gerne für das neue Buch vorbereitet sein...

Libella

vor 6 Jahren

Da freu ich mich schon mächtig auf Hildegunst von Mythenmetz:-) Schon eine Zeit her, dass ich Die Stadt der träumenden Bücher gelesen habe, und Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär sowieso. Bis Oktober dauert's aber noch, das Warten auf Das Labyrinth der träumenden Bücher wird sich aber bestimmt lohnen, lohnen, lohnen...

Autor: Walter Moers
Buch: Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Anja_Lev

vor 6 Jahren

@steffchen3010

ich les eigentlich kein Fantasy, auch wenn ich die Bücher (allen voran Rumo) wirklich gut fand, das galt in erster Linie für's Vorlesen. Mit selbst lesen kann ich mich trotz der lustigen Zeichnungen nicht so recht anfreunden.

steffchen3010

vor 6 Jahren

@Anja_Lev

Ich bin auch nicht der fanatischste Fantasy-Leser, zugegeben. Aber Moers muss sein ;-P
Ich kann es aber absolut nachvollziehen, wenn sich nicht jedermann mit Moers´Stil anfreunden kann, er ist eben speziell. Entweder man hasst ihn oder liebt ihn. Ich liebe seine Illustration und war ein wenig enttäuscht, dass diese in seinem letzten Roman "Der Schrecksenmeister" so rar erschienen sind.

Kaira

vor 6 Jahren

Meiner Meinung nach hat Moers sein eigenes Genre verdient.Obwohl es Fantasy auf höchstem Niveau ist, ist es doch etwas vollkommen anderes Natürlich ist alles erfunden, aber es ist mit nichts zu vergelichen. Bei den meisten Fantasy-Büchern steht auf dem Klappentext, dass es ein würdiger Nachfolger von Herr der Ringe, Harry Potter oder Twiligth ist. Nichts ist aber vergleichbar mit den Geschichten von Walter Moers. Außerdem werden die Geschichten durch die unheimlich guten Zeichnungen auch noch anschaulicher und realer. Ich finde es faszinierend, wie man auf so wenigen Seiten, wie zum Beispiel bei Ensel und Krete so viel erzählen kann. Und genau das macht ihn meiner Meinung nach zu einem wirklich unschlagbaren Fantasyautor.
Ich freue mich schon richtig auf Das Labyrinth der Träumenden Bücher! Und ich wette, dass ich nicht enttäuscht werde.:)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks