Frage zu Antje Babendererde

Neuer Beitrag

Sophie

vor 7 Jahren

Sophie

Hallo Antje,
also ich hab schon viele von deinen Büchern gelesen und finde, dass man echt oft weinen muss, weils entweder so traurig oder schön (oder beides ;-))) wird. Wollen sie ihre Leserinnen zum Weinen bringen? Oder ist das eher Zufall und kommt so aus der Geschichte heraus? Ist doch bestimmt was Besonderes, wenn man seine Leser zu Tränen rühren kann, würde ich denken.....

Autor: Antje Babendererde

AntjeB

vor 7 Jahren

Na ja, eigentlich schreibe ich nicht bewusst traurig, um meine Lesr zum Weinen zu bringen. Die traurigen Stellen ergeben sich einfach aus der Geschichte. Auch wenn die Indianer viel Humor besitzen, sie müssen doch oft viel Leid ertragen.
Manchmal bin ich selbst überrascht, wie die Leser oder Zuhörer mitfiebern und mitleiden. In "Die verborgene Seite des Mondes" muss Simon seinen kleinen Hund erschießen. Als ich die Stelle während einer Schullesung vorlas, schluchzte ein Mädchen aus den hinteren reihen laut auf. Und merkwürdigerweise schauen an dieser Stelle auch oft die härtesten Jungs ganz betreten. Da merke ich selber, was Literatur ausrichten kann, oder eben einfach bildhaftes Erzählen.
Das ich das schaffe, ist tatsächlich etwas sehr Besonderes.
LG AntjeB

Neuer Beitrag