Neuer Beitrag

kingkong83

vor 7 Jahren

via Buchkolumne - Lit ...
kingkong83

hej hej ich hatte überlegt belladonna zu lesen, jedoch habe ich eben eine vernichtene kritik gelesen die mich doch sehr abschreckt. sie besagt das buch diene schlichtweg dem kommerz, sei schlecht formuliert, mehr eine kurzfassung eines buches und dramaturgisch leicht zu durchschauen. seht ihr das auch so?

Autor: Karin Slaughter
Buch: Belladonna

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich habe Belladonna verschlungen und bin überhaupt ein großer Fan von ihr. Klar - wer sich im Thrillergenre bewegt, wird immer mal wieder auf ein Buch treffen, das ziemlich verquer ist und wo der Autor sich etwas hat einfallen lassen, was schlichtweg zu konstruiert ist. Dennoch ist Slaughter meiner Meinung nach eine der besseren. Ich habe letztens Karen Rose gelesen und fand diese mit Abstand nicht so gut. Und Kurzfassung eines Buches: Karen Rose ist mit 650 Seiten ziemlich lang und detailverliebt - Slaughter braucht das nicht und schafft es, den Leser zu fesseln. Meine Meinung. Aber die gehen natürlich immer auseinander. Ich denke aber, wenn Du es sowieso kaufen wolltest, dann würde ich ihr schon einen Versuch geben. :)

Lilitu

vor 7 Jahren

Ich habe Belladonna gelesen und kann mich nicht beschweren. Ich fand es sehr kurzweilig und spannend.
Es gibt immer jemanden, der ein Buch runter machen muss. Mag sein, dass es bessere Autoren gibt als Karin Slaughter, aber auch weitaus schlechtere.
Hier sind noch einige weitere Rezensionen: http://www.lovelybooks.de/autor/Karin-Slaughter/Belladonna-40836835-w/rezensionen/ ;-)

renana_hemsath

vor 7 Jahren

Ich fand es super, lese auch sehr gerne von Karin Slaughter, da sie diesen gewissen Stil hat, der einen einfach ins Buch reinzieht und man möchte es am liebsten SOFORT komplett lesen.
Wenn man von einem Buch gefesselt wird, ist das schon die halbe Miete. Dass viele Geschichten unrealistisch erscheinen... Ist das tatsächlich so? Oder wünscht man sich das?

Ich würde es wieder kaufen! ;-)

Molks

vor 7 Jahren

Karin Slaughter gehört nicht zu meinen Lieblingen, aber "Belladonna" ging gerade noch so. Einzig "Dreh Dich nicht um" fand ich noch ganz ok. Den Rest kann man vergessen.

Autor: Karin Slaughter
Buch: Dreh dich nicht um

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

@Molks: da muss dir wider sprechen, aber sagen wir es so, es absolute geschmackssache :D.
______________________________________________
ich fand alle teile gut, ich warte schon auf den nästen teil, wie ein Süchtling :D ♥

Butterfly14

vor 6 Jahren

Also ich habe zunächst den 5. Teil- Gottlos gelesen und habe dann erst erfahren, wie viele es eigentlich gibt. Da mir Gottlos so gut gefiel, habe ich mir die anderen Teile bei ebay gekauft :) und ich war total begeistert...also die Figuren, die Story, der Schreibstil...es ist auch kein 'zu dickes' Buch...also mir hat es gefallen :)
Aber natürlich sind Geschmäcker verschieden :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Es gibt nach Gottlos noch ein Buch was zur Belladonna Reihe gehört & zwar "Zerstört"

Neuer Beitrag