Neuer Beitrag

Dupsi

vor 7 Jahren

Hallo!
Ich spiele mit dem Gedanken, mich an die Black Dagger Reihe heranzuwagen. Mich schreckt im Moment nur die große Anzahl der bereits erschienen Bücher ab. Deshalb frage ich jetzt einfach mal in die Runde, ob sich die Bücher wirklich lohnen. Ich möchte keine 08/15-Vampirromane lesen und von den Teenie-Vampiren habe ich auch genug.
Sind die Bücher von J.R.Ward die richtigen für mich? Oder habt ihr vielleicht andere Empfehlungen für mich? Dracula und Anne Rice kenne ich schon :-)
Und dann noch die Frage, wieviele Bände von J.R.Ward noch zu erwarten sind :-) Damit ich, sollte ich wirklich damit anfangen, schon mal weiß, was auf mich zukommt :-)

Autor: J.R.Ward
Buch: Black Dagger - Nachtjagd

Anne24

vor 7 Jahren

Hi Dupsi! Von der Black Dagger Reihe gibt es bisher 14 Bücher. Allerdings ist es ziemlich fiese Abzocke: Aus einem englischen Buch wurden jeweils 2 deutsche Bücher gebastelt, sodass man mehr Geld ausgeben muss. Jeweils 2 Bücher handeln von einem Vampir der Black-Dagger-Familie, der dann Hauptcharakter in diesen Büchern ist.
Ob es die richtigen Bücher für dich sind, kannst du nur selbst herausfinden: Lesen.
Die Meinungen gehen sehr auseinander. Teenie-Vampire sind es definitiv nicht: Pornographisch und düster. Anspruchsvoll ist anders :-) Aber trotzdem gut zu lesen.

Caveolina

vor 7 Jahren

Hi Duspi,

Teeniebücher sind das wirklich nicht, sondern z.T. sehr erotisch. Die Serie ist im Orginal beendet. Das der deutsche Verlag aus einem Orginalroman zwei deutsche gemacht hat ist wirklich eine sauerei. Wenn du english kannst bestellt dir die Reihe bei Amazon, da bekommst du die Bände schon für 6 € das Stück, also wesentlich billiger. Ich habe sie sehr gerne gelesen. Sie sind romatisch und erotisch aber sicher nicht so lieterarisch anspruchsvoll wie Dracula. Aber warum darf´s denn nicht auch mal leichte Kost sein ;o)?

Marenzi

vor 7 Jahren

Hallo Dupsi,

ich bin riesiger Fan der Black Dagger Romane. Im Original sind es bisher 8 Bände. (Für jeden Bruder einen) Doch im Deutschen werden sie leider in 2 Teile geteilt. Einfach Geldschneiderei. Wenn du also gut in Englisch bist, empfehle ich, sie dir in englisch zu holen ;) Lohnt sich auf jeden Fall! Natürlich schreckt die doppelte Anzahl auf Deutsch ab, doch sie sind tausend Mal besser als Twilight etc.
Auf jeden Fall Vampir-Romane für Erwachsene ;) Es werden aber noch einige Bände erwartet. Die Reihe ist noch nicht beendet.

Marenzi

vor 7 Jahren

@Caveolina

Hallo Caveolina,
die Serie ist im Original noch lange nicht beendet. Es folgen noch Bände über Payne (Jetzt im Frühjahr), Quinn und Blay und einige andere ;)

Lilitu

vor 7 Jahren

Wenn es etwas anderes sein darf: "Der Historiker" von Elizabeth Kostova oder "Brennen muß Salem" von Stephen King.
Leider habe ich beides noch nicht gelesen und kann (noch) nicht sagen, inwieweit diese Bücher deinem (oder meinem ;) ) Anspruch gerecht werden, aber allein hier bei Lovelybooks findest du einige Rezensionen, die dir sicher weiterhelfen können.
Ansonsten versuch es doch mal mit "Der Vampyr" von John W. Polidori. Das ist quasi der Vorreiter zu Bram Stokers "Dracula". Es erschien noch 80 Jahre vor "Dracula" und gilt als erste Vampirgeschichte der Weltliteratur. Allerdings ist das Buch scheinbar nicht mehr so leicht zu bekommen (jedenfalls nicht bei Amazon...vielleicht aber über diverese Antiquariate?) und relativ kurz ist die Geschichte auch.

Autoren: David Wellington,... und 3 weitere Autoren
Bücher: Der Historiker,... und 2 weitere Bücher

Lilitu

vor 7 Jahren

Aus Mangel an Zeichen geht es hier (etwas härter) weiter:
Auch David Wellington hat eine Kurze Vampir-Reihe geschrieben beginnend mit "Der letzte Vampir", auch da streiten sich die Geister der Kritiker und auch das steht (leider) noch immer ungelesen in meinem Regal (aber auch nur weil da ohnehin so viele andere Bücher warten gelesen zu werden), allerdings haben hier die Vampire nichts mit diesem übermäßig verbreiteten romantischen Motiv zu tun, sondern doch eher gefährliche und bösartige Wesen.
Auch wenig Romantik und von einem ganz anderen, weniger mythischen Blinkwinkel aus sind die "Vampir"-Bücher von Johnathan Nasaw. Hier geht es ganz nach dem Motto "blood, sex and violence". Hier sind Vampire keine mystisch verklärten Wesen mit Hang zur Romantik, sondern eher Blutjunkies und eher menschlich.
Auch etwas härter und gar nicht romantisch geht es bei Charlie Huston und seiner Joe-Pitt-Reihe zu.

Autoren: Charlie Huston,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Blutdurst,... und 2 weitere Bücher

Lilitu

vor 7 Jahren

Wenn es doch etwas mehr Romantik oder zumindest Erotik haben soll:
Die Anita-Blake-Reihe von Laurell K. Hamilton. Hier sind die Meinungen sehr unterschiedlich. Manch einer kann die Protagonistin gar nicht leiden. Große Literatur ist es sicher nicht. Erotik ist in jedem Band zu finden, aber auch Action und Wergeschöpfe und andere mytologische Wesen in den Nebenrollen.
Neben Vampiren bietet Kim Harrison auch noch Werwölfe, Pixies, Dämonen usw. Ein Hauch Erotik (ich habe hier aber erst zwei Bände gelesen...wer weiß was noch kommt), sonst mehr Detektivarbeit.
Beides sicher keine gehobene Literatur, aber das ist ja auch bei Anne Rice nicht der Fall.

Autoren: Kim Harrison,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Bittersüße Tode,... und 1 weiteres Buch

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich kann die Black Dagger Reihe nur empfehlen. Bin ein großer Fan der Bruderschaft. Auch ich finde es nicht ok, dass die Bücher aufgeteilt werden. Aber ich würde mir jedes weitere folgende Buch kaufen. Egal wie viel es noch werden sollten.
Letzte Woche hab ich Band 15 gelesen, Anfang Februar kommt dann das 16. raus. Und ich freu mich schon drauf.
Jeder Bruder ist auf seine Art etwas ganz besonderes. Und nach jeder Geschichte wollte ich wissen, wie es weiter geht.
Ich bin auch ein großer Fan der Twilight Saga. Aber man kann die beiden Reihen überhaupt nicht miteinander vergleichen. Black Dagger ist wirklich was für Erwachsene ;) Ich finde es nicht pornografisch (!!!) aber sehr erotisch.

Caveolina

vor 7 Jahren

@Marenzi

@Marenzi: Danke für den Hinweis!

Neuer Beitrag