Frage zu Claire Knightley

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Liebe Frau Knightley,
wie fühlt es sich an unter einem Pseudonym zu schreiben? War es anfangs sehr befremdlich für sie, oder gleich vertraut? Haben Sie selbst diesen Namen gewählt, falls ja wie kam er zustande? Hat er eine besondere Bedeutung?
Liebe Grüße,
Michaela Gutowsky

Autor: Claire Knightley

Claire_Knightley

vor 7 Jahren

Liebe Michaela!
In erster Linie war es befreiend, aber nicht befremdlich. Der Verlag und ich sind sehr schnell übereingekommen, ein Pseudonym zu wählen. Welches, habe ich letztlich Ravensburger überlassen. Ich hatte zwar einige Vorschläge gemacht, die mich aber selbst nicht überzeugten und so war Claire Knightley okay (obwohl ich nicht ganz so schlank und ganz so jung bin wie meine Namensvetterin) LG Claire

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Claire_Knightley

Liebe Frau Knightley,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Wenn es befreiend war, war es wohl definitv der richtige Weg. ich stelle es mir halt so vor, das es vielleicht anfangs schwierig ist einen anderen Namen zu besitzen. Ähnlich wie bei einer Hochzeit, bis man sich daran gewöhnt hat :O))
LG Michaela Gutowsky

Claire_Knightley

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Ja, das ist ein guter Vergleich :) Da muss man auch erst die Unterschrift üben.

Neuer Beitrag