Neuer Beitrag

Stephan Morike

vor 7 Jahren

Hallo Herr Meyer,

arbeiten Sie schon an einem neuen Roman? Und was fasziniert Sie an der Geschichte so? Ich finde hsitorische Romane sehr interessant und lese sie sehr begeistert, wüsste allerdings nie, wo ich bei so einem Buch anfangen müsste zu recherchieren und wieviel darf in so einem Buch dann erfunden sein und wieviel ist Wahrheit?

Autor: Axel S. Meyer
Buch: Das Buch der Sünden

AxelSMeyer

vor 7 Jahren

Hallo Stephan Morike!
1. Ja, mein nächster historische Roman wird in einem Jahr bei Rowohlt erscheinen.
2. Dass das Leben damals so ganz anders war, als es heute ist. Es gab kein Handy, keine Autos, keine Zeitung, keine Zentralheizung. Die Menschen froren sich im Winter die Füße ab, wenn das Hausfeuer ausging (übrigens war damals die häufigste Todesart die Raucherlunge wegen des Feuerqualms). Und wenn jemand eine wichtige Mitteilung zu machen hatte, musste er hinlaufen, reiten oder mit dem Schiff fahren. Auch viele soziale Bedingungen sind mit den heutigen in Europa kaum vergleichbar: die starke Präsenz und Macht der Kirche beispielsweise, der Sklavenhandel, etc. Diese Umstände lassen viel Spielraum für eigene Interpretation. Perfekt also für einen Roman:-)
3. Dichtung und Wahrheit? Letztlich muss das jeder Autor für sich entscheiden. Aber ich denke, dass ein guter historischer Roman ein solides historisches Gerüst hat, auf dem man dann seine fiktive Geschichte ausspinnt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks