Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hallo Karla,
ich habe ja nun schon sehr viel von deinem Buch gehört,aber mich bisher leider immer noch nicht daran gewagt.Meine Frage ist: Wenn man selbst Thriller schreibt so wie du "Das Kind auf der Treppe",liest man dann überhaupt noch Thriller oder bevorzugst du ein komplett anderes Buchgenre wie zum Beispiel heitere Frauenliteratur sozusagen als Ausgleich?
Ich frage mich das,weil ich,wenn ich einen Thriller gelesen habe,zwischendurch immer wieder "leichtere Kost" lesen muss und ich "lese ja nur",du hingegen schreibst ja sogar selbst.

Buch: Das Kind auf der Treppe

KarlaS

vor 7 Jahren

Liebe Phantomime - ich gebe zu, ich lese wenig Thriller. Genau - weil ich davon "genug" habe, wenn ich selbst gerade an so etwas arbeite.
WAS ist lese, wechselt immer mal wieder. Im Moment habe ich eine Vorliebe für leicht schräge, gerne auch komplexe Bücher. Ich mag Neal Stephenson, Dietmar Dath, Joyce Carol Oates, Jonathan Lethem, Hal Duncan, ...
Egal, was ich gerade gerne lese - mir ist wichtig, dass Bücher sprachlich gut sind. Ich werde leicht genervt, wenn da allzu wenig Feinarbeit geleistet wurde.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks