Neuer Beitrag

buchratte

vor 7 Jahren

Hallo Karla,
ich habe "Das Kind auf der Treppe" vor kurzem ausgelesen und es hat mir sehr gut gefallen. Die Idee zum Buch ist aber wirklich "krass". Macht es dir nicht manchmal Angst, dass du auf solche Ideen bzw. Gedanken kommst?

lg Tati

Autor: Karla Schmidt
Buch: Das Kind auf der Treppe

KarlaS

vor 7 Jahren

Liebe Tati - das freut mich natürlich, dass Dir KAT gefallen hat! :-)

Aber um Deine Frage zu beantworten - nein, es macht mir keine Angst. Zumindest dann nicht mehr, wenn ich es aufgeschrieben habe.
Natürlich sind gewisse Gedanken krass, manche beängstigend. Aber sie auf die Spitze zu treiben und aufzuschreiben, das hilft mir, sie anschließend loszulassen.
Irgendwo habe ich heute schonmal was zum Thema "Katharsis" geschrieben: Gerade durch die Erzeugung so intensiver Gefühle und ihrer anschließenden Auflösung kann man bestimmte Sachen gut loswerden.
Es könnte also durchaus sein, dass Thriller etwas über die Ängste sagen, die Autoren sich vom Leib schreiben müssen. ;-)

buchratte

vor 7 Jahren

Vielen Dank für diese offene Antwort :-) da gruselts einen ja richtig

Neuer Beitrag