Neuer Beitrag

sueorange

vor 7 Jahren

Liebe Karla Schmidt,
wie gehen Sie am Anfang an ein neues Buchprojekt heran, haben sie bei einem Thriller gleich die Grundgeschichte im Kopf und entwickeln dann die Einzelheiten? Schreiben Sie zu den einzelnen Personen Lebensläufe oder Eigenschaften auf? Wie behalten Sie bei einem Roman den Überblick?

Buch: Das Kind auf der Treppe

KarlaS

vor 7 Jahren

Liebe Sueorange - meist fängt ein Buchprojekt mit einer Idee für eine Figur oder der Idee zu einer Szene an. Ich versuche dann herauszufinden, was der thematische Kern dabei ist, worum es eigentlich geht.
Danach recherchiere ich ein bisschen, um erstmal mehr über mein Thema zu erfahren. Dabei entstehen Ideen für weitere Szenen oder Figuren.
Wenn sich ein bisschen was angesammelt hat, wird es systematischer: Plot und Figuren werden entwickelt. Das mache ich recht handwerklich, auch mit Figurenbiografien.
Bevor ich den eigentlichen Roman schreibe, habe ich eine detaillierte Kapitel- und Szenenplanung gemacht. Die macht etwa 10% des fertigen Romans aus, ist also bereits eine Art Kurzfassung. Bei so einer Kurzfassung kann man gut tüfteln und schieben, bis alles passt und sitzt. Wenn ich dann mit dem Ausformulieren beginne, habe ich den Kopf frei, mich um den Stil und um die Details zu kümmern und muss mir um die Frage, wie die Handlung weiter geht, keine Gedanken mehr machen. :-)

Neuer Beitrag