Neuer Beitrag

Ruthlinde

vor 7 Jahren

ich habe gerade eine Autorin entdekct, die mein Interesse für historische Romane geweckt hat. Es geht mir aber nicht um reine Romanhandlung oder reine biographische Titel, sondern gerade um eine Mischung beider, die ich biographischer Roman nenne. Oder anders ausgedrückt: Ich würde gerne etwas aus der Geschichte lesen, Personen, die ich im Geschichtsunterricht oder Kunst, Literatur etc.kennengelernt habe und das nicht als Sachbuch oder reine Biographie sondern in Romanform, wobei mir die Nähe zur Realität schon wichtig ist.
Als Beipiel habe ich mal Renate Feyl angehängt. Vielleicht wißt Ihr ja noch ein zwei Titel?

Autor: Renate Feyl
Buch: Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit

Schiller-Buchhandlung

vor 7 Jahren

Margaret George schreibt auch biographische Romane

Schön zu lesen ist auch die Romanbiographie von Asta Scheib über Ottilie FAber - Castell "Eine Zierde in ihrem Hause"

Autor: Margaret George
Buch: Eine Zierde in ihrem Hause

suse9

vor 7 Jahren

Ich habe gerade "Der Fluch aus den Flammen" von Maurice Druon gelesen und denke, der Roman erfüllt die von dir genannten Kriterien. Er ist historisch, in Romanform geschrieben, mit realen Figuren der Geschichte und gut recherchiert. Das Buch ist spannend, unterhaltsam und lehrreich zugleich.

Lesemaus85

vor 7 Jahren

Ich habe vor einiger Zeit "Die Wachsmalerin" von Sabine Weiß gelesen. Das ist genau so ein Roman, wie du ihn suchst.
Gut gefallen hat mir auch "Die Zarin" von Ellen Alpsten.
Die beiden Romane kann ich dir nur empfehlen.
Rebecca Gable schreibt ja nicht direkt Romanbiografien, da ihre Protagonisten meistens fiktiv sind. Aber sie hälts ich toll an die Geschehnisse dieser Zeit und baut einige historisch belegte Personen toll ein. Hoffe ich konnte dir helfen. LG

Bücher: Die Zarin,... und 1 weiteres Buch

Büchermona

vor 7 Jahren

via Kielfeder

"Sterne über Sansibar" von Nicole C. Vosseler ist auch eine Biografie in Romanform. Ein wirklich zu empfehlendes Buch!

Autor: Nicole C. Vosseler
Buch: Sterne über Sansibar

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

In diesem Zusammenhang fällt mir noch "Deckname Otto" von Lisa St Aubin de Terán ein. In Romanform wird die die Geschichte des venezolanischen Revolutionärs Oswaldo Barreto Miliani erzählt, der als Berater für Fidel Castro tätig und Freund von Che Guevaras wurde. Vielmehr kann ich zu diesem Buch noch nicht schreiben, da es leider noch ungelesen in meinem Regal steht. Der Klappentext hatte mich dazu bewogen dieses Buch zu kaufen.

Buch: Deckname Otto

Betty Geröllheimer

vor 7 Jahren

@Schiller-Buchhandlung

Das Buch über Ottilie Faber-Castell fand ich auch sehr gut.

Betty Geröllheimer

vor 7 Jahren

Da fallen mir sehr viele Bücher ein. Die lese ich nämlich auch total gerne. Zum einen die Bücher von Sabine Weigand (Das Perlenmedaillon, Die Markgräfin und die Königsdame), dann "Sisis kleine Schwester" von Natalie Scharf, und sehr schön auch noch "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" von Tracy Chevalier. Reicht das für's erste? ;-) Und gerade noch eingefallen "Die Gräfin Cosel" von Katja Doubek. Das könntest du zB nach der Königsdame lesen und du hättest die gleiche Geschichte aus komplett unterschiedlicher Sichtweise. Sehr spannend!

Autoren: Natalie Scharf,... und 2 weitere Autoren

Ruthlinde

vor 7 Jahren

@suse9

Vielen Dank! Hört sich gut an, muß den titel unbedingt in meine Bibliothek auf den Wunschzettel stellen.

Ruthlinde

vor 7 Jahren

@Lesemaus85

Toll, daß Du geantwortet hast, konnte ich gut gebrauchen.

Ruthlinde

vor 7 Jahren

@Betty Geröllheimer

Hallo! Danke für die vielen Tipps, die ich erstmal auf meinen Wunschzettel gepackt habe. Ich glaube, das Mädchen mit dem Perlenohring kenne ich. Dabei weiß ich nicht, ob ich das Buch gelesen oder den Film gesehen habe. es sind mir mehr eindrucksvolle Bilder im Gedächtnis geblieben.

Neuer Beitrag