Neuer Beitrag

Christoph M.

vor 7 Jahren

Hallo Herr Magnusson, in Ihrem Roman 'Das war ich nicht' erzählen Sie sehr amüsant von Freundschaft, Liebe und Geld. Glauben Sie wirklich, dass sie Liebe in Ihrer (Un-)möglichkeit Menschen komplett verändern kann, mehr als Geld und alles andere?

Autor: Kristof Magnusson
Buch: Das war ich nicht

Kristof Magnusson

vor 7 Jahren

Puh, das ist eine schwierige Frage, da musste ich erstmal drüber nachdenken.
Aber: Ja! Ich glaube daran. Henry, Meike und Jasper, die drei Hauptpersonen in "Das war ich nicht", stecken am Anfang alle in einer Sackgasse und sind vereinsamt. Am Schluss ist zwar nicht alles gut, aber dort, wo anfangs Sackgassen waren, sind zumindest wieder Wege, die sie gehen können. Und das ist durch die Liebe gekommen. Ich glaube fest daran, dass sowas auch im wirklichen Leben passieren kann und habe das auch schon erlebt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks