Neuer Beitrag

simone

vor 6 Jahren

via Ailis' Leseturm
simone

hi leute, mit 17 zu erfahren wen man mit 21 heiratet und liebt. Das es über ein technisches System funktioniert, vielleich Fiktion aber wie viel freie Wahl haben wir? Wieviel ist vom „System Natur“ vorbestimmt? Was meint ihr?

Autor: Ally Condie
Buch: Die Auswahl

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Hallo Simone. Tolle und nette Frage (über die ich auch gerne diskutieren würde), aber die Antwort würde definitiv den Rahmen hier sprengen! Darüber hinaus sollten es hier BUCHfragen sagen! :)

silbereule

vor 6 Jahren

hört sich interessant an, werde ich mal auf meinen Zettel setzen. Und warum nicht mal etwas neben den Buchfragen diskutieren? Ist bestimmt interessanter als die 583igste Frage an einen Autor, wie oft er aufs Klo geht oder ob er sich täglich rasiert...
Zum Thema: freie Wahl - rein theoretisch haben wir die, aber wir lassen uns heutzutage von Gefühlen leiten, was gesellschaftlich ja auch immer propagiert wird - hör auf dein Herz usw. - aber Gefühle nehmen einem auch oft die Entscheidungsfreiheit. Ich bin mir nicht sicher, ob es immer so gut ist, in Liebesdingen auf seine Gefühle zu vertrauen, denn die können einen oft ganz schön täuschen und wenn man auf eine dauerhafte Beziehung - sprich Ehe und Kinder - aus ist, ist man oft besser damit beraten, sich seinen Partner mehr nach Vernunftsaspekten auszuwählen. Was nützt es, sich an einen Partner zu binden, bei dem einem schon bei Blickkontakt die Knie weich werden, wenn dieser Typ unzuverlässig, flatterhaft oder gar brutal ist? Wieviel Ele

silbereule

vor 6 Jahren

@silbereule

ups - war wohl zu lang - hier der Rest:
Wieviel Elend gibt es, nur weil Frauen von *IHM* nicht loskommen? Und erfahrungsgemäß lässt die körperliche Anziehungskraft im Laufe der Jahre eh nach und wenn dann nix bleibt, ist nur noch Frust angesagt.
Mit 17 sollte man sich allerdings erstmal orientieren und Erfahrungen sammeln - finde ich.

LESE-ESEL

vor 6 Jahren

Um dieser Frage den Bezug zum BUCH zu geben: Zu diesem Thema ist "Das Maiglöckchen-Phänomen: Alles über das Riechen und wie es unser Leben bestimmt" von Prof. Hans Hatt eine lohnenswerte Lektüre: Unsere Nase redet bei der Partnerwahl nämlich mehr mit als wir glauben... Unser Geruch hängt wiederum u.a. von unseren Genen ab, also gibt es eine Vorbestimmung zwar nicht durch Technik, aber durch Biologie...

Autor: Hanns Hatt
Buch: Das Maiglöckchen-Phänomen
Neuer Beitrag