Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 7 Jahren

Gestern hatten wir die Livestreamlesung mit Titus Müller und er hat aus seinem historischen Roman gelesen: http://www.lovelybooks.de/lesung/titus-mueller/ (auch nochmal zum Nachsehen). Ich habe bisher nur Diana Gabaldon gelesen und wollte euch fragen, welche historischen Romane ihr so gerne lest (und mir empfehlt) und warum :-)

Autoren: Diana Gabaldon,... und 1 weiterer Autor
Buch: Die Jesuitin von Lissabon

Anahid

vor 7 Jahren

Also ich habe gerne "Der Heiler der Pferde" gelesen von Gonzalo Giner oder "Die Kathedrale des Meeres", die beiden waren toll, auch ohne, dass ich ein eingefleischter historischer Leser bin.

Omid Hashemi

vor 7 Jahren

Was ich gut fand war "Der Medicus" und "Die Säulen der Erde"

suse9

vor 7 Jahren

Ich schließe mich Omid Hashemi an und empfehle dir "Der Medicus", außerdem den nächsten Band "Der Schamane". Du solltest auch "Die Päpstin" versuchen. Sehr gerne lese ich auch die Bücher von Rebecca Gablé und würde hier mit "Das Lächeln der Fortuna" anfangen. Alles sind gut recherchierte historische Romane, die verständlich und leicht zu lesen sind ohne platt zu sein. Auch wenn in allen die Liebe nicht zu kurz kommt, ist sie doch nicht der Mittelpunkt der Bücher und somit sind die Romane weder kitschig noch schnulzig.

Chrissie007

vor 7 Jahren

Die historischen Romane von Rebecca Gablé sind sehr sehr gut! Ich liebe ihre Histos! :-)

Autor: Rebecca Gablé

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich habe die Hexe von Freiburg (Astrid Fritz) förmlich verschlungen. Die Bücher von Peter Prange (der letzte Harem) sich auch alle mehr als lesenswert.

Büchermona

vor 7 Jahren

Peter Prange finde ich auch super.
Der Autor erschafft mit seinen Worten lebendige Bilder.
Und Nicole C. Vosseler ist auch zu empfehlen!
Sie hat eine so opulente, reichhaltige und abwechslungsreiche Sprache, dass man förmlich darin versinkt!

Autoren: Nicole C. Vosseler,... und 1 weiterer Autor

JuliaKristina

vor 7 Jahren

Ich würde noch die Beginen Reihe von Andrea Schacht empfehlen. Die Begine Almut ist wirklich zu toll. Aber auch die anderen Werke wie "Goldbrokat" oder "Göttertrank" sind wunderbare Schmöker. Die Autorin hat eine tolle Homepage, da kannst du ja mal gucken.
Auch lesenswert sind "Die Henkerstochter" Reihe von Oliver Pötzsch. Da gibt es schon 2 von, glaub 4 sind in Planung.
Die oben genannten spielen in Deutschland, wenn du es englisch magst, geht natürlich nichts über Rebecca Gablé, wie schon erwähnt.
"Die Tarotspielerin" von Marisa Brand verbindet Deuschland, Spanien und England und ist auch sehr schön.

Autoren: Andrea Schacht,... und 1 weiterer Autor

Ailis

vor 7 Jahren

via Ailis' Leseturm

Meine beiden liebsten historischen Romane sind "Die Puppenspieler" von Tanja Kinkel und "Das Lächeln der Fortuna" von Rebecca Gablé.
Und wenn es historisch auch mal was anders als Mittelalter sein darf, kann ich "Schwert und Harfe" von Frank Delaney sehr empfehlen. Darin werden in die Rahmengeschichte, die im Irland der 1950er Jahre spielt, Geschichten und Sagen Irlands eingeflochten. Das Buch habe ich auch mit einer kurzen Rezension bedacht, kannst ja mal schauen. :)

LG
Ailis

Eques-de-Falcone

vor 7 Jahren

via Europäische Mitte ...

Mir hat sehr gut gefallen:

Eques-de-Falcone

vor 7 Jahren

via Europäische Mitte ...

Mir haben die folgenden Bücher sehr gut gefallen:

-"Wie ein Lamm unter Löwen" Röhrig, Tilman:
Gute Idee die Geschichte Friedrichs II, den Leser so miterleben zu lassen

-"Die Kinder des Gral" Berlin, Peter:
Toller epischer Mittelalter-Roman mit einer Portion Mystik, großem Umfang und zahllosen Charakteren....

-"Die Löwin von Aquitanien" Kinkel, Tanja:
Beeindruckende Persönlichkeit, facettenreiche Schilderung der entstehenden höfischen Kultur in Aquitanien, fand ich durchweg spannend!

-"Das zweite Königreich" Gablé, Rebecca:
Hat mir aufgrund meiner Affinität zum Frühmittelalter sehr gut gefallen, wie aber auch die meisten anderen Romane von Ihr. Habe Sie mal auf der Buchmesse getroffen und ein Paar Worte gewechselt, kann alle Ihre Bücher jedem empfehlen, der sich für die englische Geschichte interessiert!

-"Die Säulen der Erde" Follett, Ken:
Jedes Buch für dass ich (obwohl über 1000 Seiten!) nur 2-3 Tage beötige finde ich so fesselnd, dass ich es einfach weiterempfehlen muss...

Karin1970

vor 7 Jahren

Ich bin wirklich kein Fan vom historischem Genre, wurde aber durch folgend angehängte Bücher überzeugt. Die Bücher sind einfach anders, nicht langatmig und unheimlich fesselnd und spannend. Es passiert nicht das Liebeseinerlei und wirft mal ganz andere Sichtweisen auf. Es gab für beide Gruppen auch kleine Leserunden hier auf LB, wo man mal nachlesen kann.

Bücher: Brudermord,... und 2 weitere Bücher

sunny_sun

vor 7 Jahren

"Alhambra" von Kirsten Boie ist ein historischer Roman, der zur Zeit Kolumbus in Granada/Spanien spielt. Inhaltsangabe: Ein Tor in der Zeit und plötzlich verändert sich die Welt Gerade war Boston noch mit seinen Mitschülern auf dem arabischen Seidenmarkt in Granada. Plötzlich ist alles anders: Durch ein Tor in der Zeit ist Boston im Jahr 1492 gelandet. Dort wird es für ihn lebensgefährlich. Er erweckt Misstrauen am spanischen Königshof und auf der Alhambra gerät er in die grausamen Fänge der Inquisition. Doch zwei neue Freunde, Tariq und Salomon, als Muslim und Jude selbst bedroht, stehen ihm in dieser fast ausweglosen Situation bei. Aber die Rückkehr Bostons hängt nicht nur davon ab, ob er den Schlüssel zur Gegenwart findet, sondern auch von der Entdeckung Amerikas.
Ein großer Roman von Kirsten Boie - fesselnd, spannend, faszinierend bis zur letzten Seite.

Autor: Kirsten Boie
Buch: Alhambra
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks