Neuer Beitrag

Sammy

vor 7 Jahren

Hallo Herr Serno!
Träumen Sie auch schon mal von Ihren Figuren? Oder sind die Ihnen nur dann besonders nah, wenn Sie im Gartenhäuschen sitzen und über sie schreiben?

Autor: Wolf Serno
Buch: Die Medica von Bologna

Wolf-Serno

vor 7 Jahren

Hallo zurück. An das, was man im Tiefschlaf träumt, kann man sich in der Regel nicht erinnern. Morgens allerdings, wenn man diese bizarren Halbwach-Träume hat, kommt es schon mal vor, dass ich das, was ich am Vortag geschrieben habe, mit der Story zu einer neuen, meistens abstrusen, Handlung verwebe. Und wenn ich dann aufwache, bin ich eigentlich ganz froh, dass es nur ein Traum war.
Umso intensiver widme ich mich danach meinen Figuren im Gartenhäuschen. Sie begleiten mich durch das ganze Buch, und wenn sich das Werk dem Ende zuneigt, kommt bei mir zweierlei auf: einerseits ein bisschen Abschiedsschmerz, weil ich mich von ihnen trennen muss - andererseits Erleichterung, denn von dem ersten geschriebenen Wort bis zum letzten ist es ein langer, häufig steiniger Weg.

Neuer Beitrag