Frage zu Dieter Bohlen

Neuer Beitrag

VallyValerie

vor 7 Jahren

Dieter Bohlen schreibt seit neuestem auch Bücher. Nimmt den Mann als Künstler eigentlich noch irgendwer ernst

Autor: Dieter Bohlen

sabatayn76

vor 7 Jahren

Hoffentlich nicht.

Thaila

vor 7 Jahren

Noch? Wurde er als Künstler je Ernst genommen?

Moni 3007

vor 7 Jahren

Ich habe seine ersten beiden Bücher gelesen. Sein drittes Buch werde ich mir jedoch nicht mehr kaufen. Sein erstes Buch war ja noch ok. Das zweite Buch war ja nur schlechtmachen der Kollegen und Kolleginnen. Für mich sind seine Bücher überhaupt keine Bestseller.

sabatayn76

vor 7 Jahren

Disturbia

vor 7 Jahren

Wieso "seit neuestem"? Seit neuestem arbeitet er mit Andrea Berg zusammen, das ist "seit neuestem". Ernst nehmen? Warum?

Disturbia

vor 7 Jahren

@Moni 3007

Im ersten Buch hat er u.a. Thomas Anders als Blödmann der Nation dargestellt und sein (Bohlens) Neid, dass der Anders die NORA abgekriegt hat, kroch aus jeder Zeile. Ts.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Sein erstes Buch ist etliche Jahre alt (also nicht neu). Künstlerischen Anspruch erhebt er meines Wissens auch nicht. Er ist schlichtweg MEGAerfolgreich...... Die Intention der Frage ist mir nicht ganz klar; da er als Autor eben keinen künstlerischen Anspruch erhebt und ganz offensiv damit umgeht, dass ihm Katja Kessler (diese ehem. Zahnärztin ...) als Co-Autorin zur Seite steht/stand, wüsste ich nicht, inwiefern ich ihm diesbezüglich einen Vorwurf machen sollte. Er macht aus Scheisse Geld - das würde ich auch gerne können..... das Volk ist so blöd und kauft sein Gesummse. Ähnlich werden auch andere Autoren eher über die Leser lachen als umgekehrt....

Jayzed

vor 7 Jahren

Es ist ganz klar, dass Solche, die ihn nicht leiden können, es belächeln, dass er eben auch Bücher schreibt. Ich kann da aber Geologe nur zustimmen. Er macht aus Scheisse Geld, deshalb hat er viele Neider. Ich finde, Jeder hat die Freiheit, Bücher schreiben zu wollen. Wieviele Sänger spielen denn auf einmal in Filmen mit? Wieviele Stars ziehen sich aus, um mal wieder in den Medien aufzutauchen, weil sonst kein Hahn mehr nach ihnen kräht?? Da find ich, ein Buch zu schreiben, noch sehr harmlos und keineswegs ein Versuch, sich in den Mittelpunkt zu zwängen. Zumal ein Buch schreiben doch auch mit Arbeit verbunden ist, da man sich das wohl schlecht mal grad so aus dem Ärmel schüttelt!

Klaus_Jaeger

vor 7 Jahren

@Moni 3007

Für Dich sind seine Bücher keine Bestseller? Ach Moni, Bestseller heißen die Bücher, die sich am besten verkaufen. Hat der Leser Glück, dann sind es gute Bücher. Hat er Pech, dann heißen die Autoren Bohlen oder Sarrazin oder so ähnlich. Wären Bestseller automatisch auch gute Bücher, dann wäre Dieter Bohlen ein Literat und die deutsche Literatur tot.

dramelia

vor 7 Jahren

Ich nehm den Kerl gar nicht ernst, hab ich noch nie. Ich find ihn teilweise einfach nur Große Klappe, nichts dahinter. Da finde ich Stefan Raab schon sympathischer, obwohl ich den auch nicht leiden kann. Aber er macht aus allem Geld und nicht wenig... :D

Alice Pieszecki

vor 7 Jahren

wenn man aus dem gespür, kohle zu scheffeln, eine kunst herleiten möchte, dann nehme ich ihn sogar äußerst ernst.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks