Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 7 Jahren

Aktuell im Blog & auch in den Buchregalen das Buch "Tiere essen" von Jonathan Safran Foer. Ich habe es jetzt auch endlich aufm Schreibtisch liegen - versuche selber so wenig wie möglich Fleisch zu essen und würde gern wissen, wie ihr zum Thema steht?

Autor: Jonathan Safran Foer
Buch: Eating Animals

Charlousie

vor 7 Jahren

Hi! Ich war ca. 4 Jahre Vegetarierin. Aber inzwischen komme ich ohne Fleisch einfach nicht mehr aus. Allerdings vertrage ich kein Geflügel und versuche Fleisch generell nur in Maßen zu essen!

Anit

vor 7 Jahren

Dieses Buch habe ich schon gesehen, und ich muss sagen ich habe Angst es zu lesen. Ich liebe Tiere, jedes Tier. Und wenn ich so sehe was man mit diesen armen Wesen so alles anstellt verstehe ich die Welt nicht immer. Aber zu der Frage, ich esse Fleisch aber so wenig wie möglich und ich kaufe auch nicht überall Fleisch. Ich habe aber immer vor mich ganz vegetarisch zu ernähren, ist aber nicht ganz leicht, wenn man kocht und mit Fleichschfressern lebt. Jetzt habe ich aber gleich auch noch eine Frage, ich habe neulich einen Ausdruck gelesen für Menschen die sich nur zum Teil vegetarisch ernähren, kennt den jemand? Mir war er noch ganz neu.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Anit

Pescetarier nennt man glaube ich Menschen, die Fisch essen, aber kein Fleisch von Huhn, Rind, etc.

Zu dem Buch beachte man auch gerne Meine Rezension ;)

JuliaKristina

vor 7 Jahren

Also ich habe mir das Buch gestern bestellt, und freue mich schon sehr darauf. Ich denke zwar nicht, dass ich noch was neues lernen kann, aber ich mag den Autor eifach zu gerne.
Ich bin selbst auch seit 4 Jahren Vegetarier, trage dazu auch kein Leder und habe keine Daunenbettwäsche mehr. Mir ging es noch nie so gut wie seit dieser Zeit! Meine Haut ist toll und das ganze Körpergefühl ist....schwer zu beschreiben....leichter ?!?! Das einzig blöde am Vegetarier-sein ist eigentlich nur das Gerede mancher Mitmenschen, so nach dem Motto: "Aber wenn nur du kein Fleisch isst, das bringt doch gar nichts..." . Sowas nervt echt...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich esse seit über 20 Jahren kein Fleisch, ca. die letzten 10 Jahre davon aber Fisch.

Rock-n-Roll

vor 7 Jahren

Ich werde das Buch auch lesen, habe es auf Englisch vorliegen. Ich war vor einigen Jahren ca. 6 Monate lang Vegetarier, allerdings habe ich in dieser Zeit zugenommen, weil ich oft Hunger hatte und dann zu Süßigkeiten gegriffen habe. Jetzt esse ich wenig Fleisch und kaufe es meistens in Bio Qualität. Ich denke darum geht es auch im Buch, man soll einfach darauf achten, wo man was einkauft und die Menge reduzieren.

Charlousie

vor 7 Jahren

@JuliaKristina

Das hat mich auch genervt!!

ChiefC

vor 7 Jahren

Hallo, ich bewundere alle Menschen, die aus ethischen Gründen auf Fleisch verzichten. Kann ich gut verstehen. Schaffe ich aber nicht. Denn Vegetarismus ist mir persönlich viel zu anstrengend. Außerdem esse ich einfach sehr gerne Fleisch. Ich kaufe aber kein Billigfleisch ein. Und es ist ja auch so: Auch wer Milch und Käse verzehren will, tötet indirekt Tiere, denn Milch gibt's nun mal nur, wenn's Jungtiere gibt. Ich bin auf einem Bauernhof groß geworden und habe schon als Kind Tiere geliebt. Also bleibt mir als fleischfressender Tierfreund nur eins: Kein Billigfleisch kaufen. Und wem's auch auf dem Biohof das Herz zusammenkrampft, wenn er daran denkt, dass die putzigen Tiere sterben müssen: Wenn niemand ihr Fleisch (oder andere Produkte) wollte, dann wären sie gar nie auf die Welt gekommen. Man kann übrigens auch alte Haustierrassen als Arten nur am "Leben" erhalten, wenn man sie auffuttert, so pervers sich das anhören mag.

ChiefC

vor 7 Jahren

@JuliaKristina

Ja, das glaube ich, dass das nervt. Man sollte jeden nach seiner Fasson selig werden lassen und mit dummen Sprüchen verschonen.

Anja_Lev

vor 7 Jahren

@ChiefC

Gerade im zusammenhang mit "Tiere Essen" ein interessanter Kommentar. Denn J.S.F. beschreibt sehr anschaulich und genau, dass auch Tiere mit "Bioleben" beim Schlachten leiden, da der Prozess ja der gleiche ist.
Ich war beim Lesen des Buchs jedenfalls froh, schon lange Vegetarier zu sein.

ChiefC

vor 7 Jahren

@Anja_Lev

Der Prozess ist nicht der gleiche. Wer das behauptet, hat von Landwirtschaft null Ahnung.

Neuer Beitrag