Neuer Beitrag

savvy

vor 7 Jahren

Kennt einer von euch "Die vierzig Tage des Musa Dagh". Ich bin nämlich grad auf der Suche nach einem Buch für einen Vortragmit dem Thema "Die Umsetzung geschichtlicher Ereignisse in der Literatur" und mir wurde bisher das vorgeschlagen.
Ist dieses Buch eurer Meinung nach dafür geeignet und wenn nicht, habt ihr andere Ideen?
Danke schon im Voraus.

Buch: Die vierzig Tage des Musa Dagh

hebersch

vor 7 Jahren

Hallo,
ich habe es leider noch nicht gelesen, aber in dem umfangreichen Buch geht es um den Völkermord an den Armeniern in frühen 20. Jahrhundert.
Was ich früher gelesen habe, waren Bücher aus der "Bibliothek der verbrannten Bücher" (war eine Reihe im Fischer-Taschenbuch-Verlag). Dort fand man Bücher von Schriftstellern, die im 3. Reich emigriert sind und von denen einige Zeitzeugen des 1. Weltkriegs waren.
Oder man nimmt das wunderbare Buch von Alfred Andersch "Sansibar oder der letzte Grund", wo ein Mann aus dem nationalsozialistischen Deutschland fliehen will.
Viele Grüße

Schiller-Buchhandlung

vor 7 Jahren

Ich habe vor langer Zeit mal angefangen das Buch zu lesen, bin aber gescheitert. Es erscheint mir jedoch sehr gut zu dem Thema zu passen, weil es die Vertreibung und Ermordung der Armenier behandelt, also ein geschichtliches Ereignis, aber in Romanform.
Als Alternative würden mir noch die historischen Romane von Stefan Zweig einfallen - das sind allerdings eher Romanbiographien.
Interessant zu diesem Thema könnten auch noch die historischen Romane von Lion Feuchtwanger sein.

Autoren: Lion Feuchtwanger,... und 1 weiterer Autor
Neuer Beitrag