Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Guten Tag Herr Meyer! Nach der Merle-Triologie hat mit "Herrin der Lüge" sehr beschäftigt, denn ich fand die Geschichte und die Charaktere sehr gut, mit einem überraschenden Ende. Für mich ein "nicht-aus-der Hand-legen-Buch" Meine Frage dazu: Wie sind Sie auf die Idee dieses Buches gekommen? Überhaupt, woher nehmen Sie die Inspiration? Lassen Sie sich von Orten, Plätzen inspirieren, oder entstehen die Geschichten nur im Kopf? Und schreiben Sie "klassisch" per Hand oder am Pc?

Autor: Kai Meyer
Buch: Herrin der Lüge

Kai Meyer

vor 7 Jahren

Ich schreibe am Laptop, schon seit rund zehn Jahren. Vorher am PC. - Orte können manchmal Inspiration sein, etwa bei der Via Mala, die ich beim Schreiben von HERRIN DER LÜGE nur von Bildern kannte. Erst im Anschluss war ich mit einer Journalistengruppe dort (Fotos im "Zettelkasten" auf www.kaimeyer.com). - Für HERRIN kamen mehrere Grundideen zusammen, wie so oft in Form von Fragen, die ich mir gestellt habe: 1) Was wäre, wenn es einen reinen Frauenkreuzzug gegeben hätte?; 2) Wie verlässlich wäre jemand, dem man zwangsläufig ALLES glauben muss?; 3) Was wäre das Äquivalent zu einem Superstar (nicht im RTL-Sinne) im Mittelalter gewesen?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Danke für die ausführliche Antwort!

Neuer Beitrag