Neuer Beitrag

Missionar

vor 7 Jahren

Missionar

In der Schattenwandlerserie von Jacquelyn Frank "Jacob" verliebt sich ein Dämonenboss, ein sog. Schattenwandler, nach 700jährigem Wiederstehen der Begierde in eine irdische Frau. Ist der Reiz in Büchern und eigentlich auch im echten Leben die verbotene Liebe das, was Spannung ausmacht?

Autor: Jacquelyn Frank
Buch: Jacob - Schattenwandler

Ella

vor 7 Jahren

Ella

Naja, natürlich machen Verbote vieles spannender in der Liebe. Gerade in solchen Fantasygeschichten spielt die Liebe Vampir-Mensch eine große Rolle, eben weil sie nicht erlaubt sind.

Ichbinswieder

vor 7 Jahren

Ist das Verbotene nicht immer ziemlich spannend ? ;-)
Aber in diesen Büchern geht es zum Glück noch um mehr, als nur um verbotene Liebe. Z.B. stellt sich ja heraus, dass die Liebe zwische Jacob und Isabella garnicht verboten ist.... Und im zweiten Buch "Gideon" geht es sogar "nur" um die Liebe zwischen zwei Schattenwandlern.
Daran sieht man glaube ich recht gut, dass es nicht immer nur das Verbotene ist, was in diesem Genre die Spannung ausmacht.

Und im RL verhält es sich für meine Begriffe ebenso....

Neuer Beitrag