Frage zu Kristof Magnusson

Neuer Beitrag

Lacrima_Atra

vor 7 Jahren

Lieber Herr Magnusson, wie sind Sie denn zum Übersetzen gekommen? Übersetzen Sie auch Nichtliterarisches also Fachtexte? Denken Sie, dass man selbst Schrifsteller sein muss, um Literatur gut übersetzen zu können? Wie gehen Sie bei der Übersetzung eines Buches konkret vor?
(Ich hoffe Sie fühlen sich jetzt nicht von den vielen Fragen erschlagen ;-))

Autor: Kristof Magnusson

Kristof Magnusson

vor 7 Jahren

Ich habe früher mal Speisekarten für Reykjaviker Restaurants übersetzt. Und konnte dann als Honorar umsonst essen. Das war überraschend schwierig, gerade das blumige Jargon der Weinkarten.
Ich bin durch das Schreiben zum Übersetzen gekommen. Ein Verlag kannte mich als Autor und fragte, ob ich etwas für sie übersetzen wollte. Seitdem kann ich es nicht bleiben lassen. Es ist die perfekte Weiterbildung für einen Schriftsteller, weil man dauernd andere Stile nachbilden muss. Das bringt neue Ideen! Ich denke allerdings nicht, dass man Schriftsteller sein muss, um gut zu übersetzen. Autoren sind ja auch oft sehr eigenwillig und wenig flexibel in ihrem Stil. Die besten Übersetzer, die ich kenne, sind hauptberufliche literarische Übersetzer.

Neuer Beitrag