Neuer Beitrag

Annette Eickert

vor 7 Jahren

Ich würde sehr gerne eine Lesung über mein neues Buch "Pech und Schwefel" halten ... allerdings bekomme ich ständig nur Absagen oder es interessiert niemanden :-(
Die einzige Lesung dich ich bisher hatte war auf der RingCon 2009 in Bonn. Immerhin waren 8 fremde Besucher dort und anschließend haben sie mir gesagt, es hätte ihnen gefallen.
Doch danach hagelte es nur Absagen, wenn mir überhaupt jemand antwortete, was so gut wie nie vorkam.

Wie schaffen es andere Autoren?
Bei mir in der Gegend brauche ich schon nicht mehr zu fragen, nicht einmal unsere örtliche Zeitung interessiert es, dass eine Bürgerin aus der Stadt ein Buch veröffentlicht hat.

Autor: Annette Eickert
Buch: Pech und Schwefel

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Wie wäre es mit Richtung Kaiserslautern und auch mal in Schulen anfragen? :)

EbenRobert

vor 7 Jahren

Liebe Anette,
also das mit der Zeitung wundert mich jetzt. In meiner Gegend bekomme ich auch in den Nachbarlandkreisen immer einen Artikel.
Lesungen sind wahrlich schwer zu organisieren, wenn man "keinen Namen" hat, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Hast du es schonmal in der Bibliothek versucht? Bzw. ihr habt doch sicherlich auch kleinere Büchereien und Pfarrbibliotheken, da kann man oft noch was rausschlagen. Ansonsten gibt es in Bonn doch sicherlich kleine Künstlerkneipen -cafés? Hast du es dort schon probiert? Oftmals sind diese kleinen Lokale froh, wenn sie etwas für ihre Gäste organisieren können, die Erfahrung hatte ich. Und mit 5 bis 15 Besuchern kannst du glücklich sein, meine Lesung in einer Bibliothek in DEG mit 25 hat mich, ehrlich gesagt, selbst erstaunt, hatte aber auch schon einen Termin, zu dem niemand erschien.
Liebe Grüße, Robert

EbenRobert

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Die Schulen hatte ich ganz vergessen! Gute Idee!

Charlousie

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Ja, Schulen sind eine gute Idee! Bin selber eine Schülerin und wenn unsere Schule sowas mal machen würde, wäre ich richtig froh, auch wenn es immer welche geben wird, die sich nicht für so etwas interessieren =(

Annette Eickert

vor 7 Jahren

@EbenRobert

Glückwunsch für die 25 Besucher!
Eine Veranstaltung gab es bei mir auch, dass war 2009, da war auch niemand gekommen, so geknickt war ich noch nie gewesen.
Ich komme ja nicht aus Bonn, sondern aus Worms und bei uns gibt es gerade 2 Buchläden. Einer davon ist Thalia - die mich schon mehrmals abgewiesen haben - und dann noch ein Buchladen, wo ich immer wieder vertröstet werde, anstatt mir gleich eine Absage zu erteilen.
In unserer hiesigen Bücherrei und in den Bibliothken im Umkreis von 50 Kilometern hatte ich es ebenfalls schon versucht, aber leider ebenfalls mit keinerlei positiven Antwort. Keine Ahnung warum.
An unsere Presse möchte ich gar nicht denken. In meiner Nähe gibt es eine Autorin, die Krimis schreibt, die stand schon mehrmals in der Zeitung und wird gelobt. Wieso sie, frage ich mich dann immer. Mehr als ihnen sagen, hier bin ich und ich habe etwas geschrieben, kann ich ja auch nicht.

Nun ja, ich werde es weiterhin versuchen, vielleicht nerve ich sie solange, bis sie es doch mal tun :-)

Mit den Cafes müsste ich mal erkundigen, denn die sind im meiner Gegend auch recht rar angesiedelt.

DANKE für deine Tipps!

Annette Eickert

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Richtung Kaiserslautern klingt gut ... werde ich mal demnächst erkundigen. In Alzey hatte ich es schon versucht, leider ohne Ergebnis.
An Schulen hatte ich selbst noch nie gedacht, aber auf einen Versuch kommt es an.

DANKE

atimaus

vor 7 Jahren

Und wie wäre es hier bei TT mit einer Lifestreamlesung? Das hat doch bis jetzt immer super geklappt und damit würdest du sicher auch eine Menge Leute außerhalb deines Wohnbereiches erreichen. Anfrage bei den TT-Machern kann ja nicht schaden. Vielleicht klappt es, viel Glück ;0)

Schiller-Buchhandlung

vor 7 Jahren

Als Veranstalterin kann ich zu diesem Thema sagen: Veranstaltungen sind für Buchhandlungen fast immer ein Zuschussgeschäft. Wir können von Glück sagen, wenn wir die Honorar- und Reisekosten über die Eintrittsgelder wieder reinspielen, von den Personal- und Werbekosten will ich jetzt gar nicht reden. Wir haben auch festgestellt, daß die Besucher sich immer seltener festlegen wollen, so daß wir kaum noch kalkulieren können, wieviele Leute wohl kommen. Nur bei bekannten Autoren kommen noch Besucherzahlen zustande, die befriedigend sind, aber auch das ist keine Garantie mehr! Vor allem in größeren Städten ist das kulturelle Angebot oft so groß, daß die Leute gar nicht mehr wissen, wofür sie sich entscheiden sollen.
Teil 2 der Antwort folgt gleich - der Platz reicht nicht!

Schiller-Buchhandlung

vor 7 Jahren

Außerdem würde ich Dir empfehlen, nicht nur nachzufragen, sondern mit einem Konzept nachzufragen. Nur einfach vorlesen - das klappt immer seltener. Was macht das Besondere bei Deinen Büchern aus, gibt es interessante Geschichten drumrum, kannst Du vielleicht was mit Bildern oder Musik machen und so weiter und so fort. Schreibe auch unbedingt rein, was für Kosten enstehen (Honorar, Reisekosten). Je genauer Veranstalter wissen, was sie einkaufen, desto größer sind die Chancen, daß Du wahrgenommen wirst. Schreibe auch dazu, für welche Zielgruppen Dein Buch interessant ist und suche danach vielleicht auch gezielt Buchhandlungen + andere Locations aus, die sich in diesem Bereich engagieren.

Annette Eickert

vor 7 Jahren

@Schiller-Buchhandlung

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Ein Konzept habe ich und Bilder bzw. Skizzen meine Figuren sind gerade in Arbeit, denn die möchte ich auch gerne zusätzlich zu meinen Charakterbeschreibungen auf meine Website stellen.
Von meiner Seite würde nicht einmal ein Honorar oder Reisekosten anfallen, aber gut zu wissen, woran ich noch denken muss.
Vor allem die Sache mit Musik ist eine gute Idee.

In meiner Gegend (obwohl es eine Stadt ist) werde ich eh nicht fündig, aber ich versuche es mal in den größeren Städten rundherum. Zum Glück habe ich da mehrere Möglichkeiten.

Zum Glück konnte ich auch aus meiner aller ersten Lesung etwas lernen und habe festgestellt, dass ich viel mehr erzählen, anstatt nur lesen würde.

Also, noch einmal ganz großen Dank für die Antwort.

Annette Eickert

vor 7 Jahren

@atimaus

Ich werde einmal nachfragen, denn ich hätte von mir aus gesehen nichts dagegen.
Vor einiger Zeit hatte ich es mir selbst einmal überlegt, ob ich so etwas nicht einmal bei Skype oder ähnliche Portale in Angriff nehmen soll.
Vielen Dank :-)

atimaus

vor 7 Jahren

@Annette Eickert

Ich drück dir die Daumen, hier hättest du ja gleich das große Publikum und da finden sich doch sicher so einige Zuhörer.

EbenRobert

vor 7 Jahren

@Schiller-Buchhandlung

Da muss ich mich auch gleich noch bedanken, die Sache mit dem Konzept ist eine sehr gute Idee, die ich für meine nächsten Anfragen gleich mal fertigstellen werde.

EbenRobert

vor 7 Jahren

Grundsätzlich möchte ich an dieser Stelle noch hinzufügen, dass z.B. stationäre Krankenhäuser und Altenheime gerne für solche Projekte einspringen. Hier können die Leute oft nicht aus dem Haus und somit auch keine kulturellen Veranstaltungen besuchen. Und sie sind auch oftmals über neuen Lesestoff froh! Den Tipp gab mir mal ein Bekannter, der im Altersheim ein kleines Konzert veranstaltete.

Nicki81

vor 7 Jahren

@EbenRobert

Das wollte ich auch gerade hinzufügen :) Stationäre Krankenhäuser und auch Tageskliniken haben i.d.R. nur ein geringes Budget für Ausflüge und sonstiges Programm. Da wäre eine Lesung definitiv eine willkommene Abwechslung. Ich drück die Däumchen.

Annette Eickert

vor 7 Jahren

@EbenRobert

Danke dir Nicki81 ... Krankenhäuser haben wir gleich 2 und noch mehrere in der Nähe :-)

Annette Eickert

vor 7 Jahren

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Annette Eickert

wenn man selbst schülerin ist denkt man da eher dran ^^

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks