Neuer Beitrag

Sylverstar

vor 7 Jahren

Liebe Frau Gier!
Vor kurzem habe ich gelesen, dass die Rechte an "Rubinrot" bereits verkauft wurden und die Fans des Buches sich auf die Verfilmung ihrer Reihe "Liebe geht durch alle Zeiten" freuen dürfen.

Meist wird bei Verfilmungen - mal mehr, mal weniger sinnvoll - sehr viel geändert, ausgelassen, verkürzt etc. Gibt es etwas, das ihnen besonders am Herzen liegt und ihrer Meinung nach auf keinen Fall im Film fehlen sollte (z.B. eine bestimmte Stelle in der Handlung, ein bestimmter Satz oder einer ihrer Charaktere)? Worauf freuen Sie sich persönlich am meisten bei der Verfilmung? (Ich kann es ja kaum erwarten Xemerius auf der Leinwand zum Leben erweckt zu sehen und die Gewänder von Madame Rossini betrachten zu können). Haben Sie bestimmte Erwartungen oder Wünsche was den Film angeht und wären Sie gerne in die Produktion eingebunden (z.B. in beratender Funktion)?

Autor: Kerstin Gier
Buch: Rubinrot

Kerstin Gier

vor 7 Jahren

Hallo Sylverstar - ja, das ist alles sehr spannend. Als Autor hat man gar kein Mitspracherecht, was wahrscheinlich auch ganz gut so ist... Ich glaube aber, dass der Filmstoff bei MEM und schlicht &ergreifend in guten Händen ist, wahrscheinlich wird der Film am Ende besser als das Buch. Und Xemerius kommt im ersten Band ja noch gar nicht vor - schade, oder? Auf die Kostüme freue ich mich auch ganz besonders. Und auf die Szene, in der Gwendolyn von Gideon und der schwarzen Limousine an der Schule abgeholt wird.

Sylverstar

vor 7 Jahren

Oh ja! Da kann ich ihnen nur zustimmen. Wirklich schade, dass Xemerius erst im zweiten Band erscheint. Aber ich hoffe einfach mal darauf, dass der Film ein großer Erfolg wird und die Fortsetzung auch gedreht wird ;-) Was bestimmt auch ganz spannend anzusehen wird, ist die Visualisierung des Drachensaals, den sie ja sehr detailiert beschrieben haben. Das ist bestimmt auch eine sehr schöne Herausforderung für das Team der Ausstattung.

Kerstin Gier

vor 7 Jahren

Ja, überhaupt Kulissen, Kostüme und Ausstattung - also mal angenommen, die machen da so einen Drachen aus Pappmaché - den würde ich dann schrecklich, schrecklich gern hier zu Hause an die Decke hängen...

Sylverstar

vor 7 Jahren

Der Drache würde sich bestimmt auch sehr gut neben ihren Xemerius-Modell machen. Ich befürchte nur, dass er ziemlich groß werden könnte (er soll ja schließlich einen Saal krönen) und Sie dann extra für ihn anbauen müssten. Ansonsten evtl. immer mal wieder in diversen Interviews betonen, dass Sie sich über einen Drachen sehr sehr freuen würden. Vielleicht verstehen die Verantwortlichen den Wink mit dem Zaunpfahl ja und sie bekommen am Ende wirklich einen ;-)

Neuer Beitrag