Neuer Beitrag

Mara

vor 7 Jahren

Mara

Hallo Frau Melling,
ich habe "Schattenblüte" gerade gelesen und fand es ganz toll. Ich wusste bis eben gar nicht, dass es ein Debüt ist. Da kommt doch sicher viel Neues auf einen zu, wenn man seine erstes Buch schreibt, oder? Was war denn für Sie alles neu an der Situation? Beim Schreiben, bei der Arbeit mit dem Verlag... das würde mich brennend interessieren. Danke :-)

Liebe Grüße
Mara

Autor: Nora Melling
Buch: Schattenblüte - Die Verborgenen

NoraM

vor 7 Jahren

Liebe Mara,
was für eine umfassende Frage! Mal sehen, die erste Änderung ist bestimmt, dass Du mir diese Frage überhaupt stellst, vor "Schattenblüte" hätte sich nämlich niemand dafür interessiert, wie ich mein Leben lebe.
Zweite Änderung: Ich schreibe an der Fortsetzung zu Schattenblüte, richtig mit Vertrag und Termin, während ich Schattenblüte eins nur so für mich geschrieben habe. Wenn Schattenblüte eins nie fertig geworden oder schrecklich geworden wäre, hätte das nie jemand erfahren. Schattenblüte zwei werden auf jeden Fall eine ganze Reihe Leute lesen. Da kann man sich viel mehr blamieren ;-)
Was schön ist: Man lernt eine Menge neue und interessante Leute kennen. Menschen die das Buch gelesen haben und mit denen man darüber sprechen kann. Und natürlich auch andere Autoren. Stell Dir vor: Die Schriftsteller, die ich vorher mit großen Augen angeguckt habe, weil sie veröffentlicht sind und sooo tolle Sachen schreiben, sind auf einmal "Kollegen!".
Liebe Grüße
Nora

Neuer Beitrag