Frage zu Stieg Larsson

Neuer Beitrag

and78386

vor 7 Jahren

In den Stieg Larsson Romanen Verblendung, Verdammnis, Vergebung soll es sehr viel Product Placement geben. Apple Computer seien oft genannt und mit der genauen Modellnummer und den genauen Spezifikationen angegeben, Ikea-Möbel würden reihenweise aufgezählt. Ist das in jedem dieser Romane so? Und wie störend ist es wirklich?

Autor: Stieg Larsson
Bücher: Vergebung,... und 2 weitere Bücher

gra

vor 7 Jahren

Ich hab bisher nur die ersten beiden gelesen. Es ist mir schon aufgefallen, dass alle Helden Apple-Produkte haben und auch IKEA wird deutlich genannt..allerdings fand ich es nicht weiter störend. Es hat den Lesefluss nicht behindert und auch die Geschichte an sich nicht beeinflusst. Da der Autor gern Dinge genau beschreibt, passte es irgendwie auch ins Bild, dass er aufzählt, mit was für Möbeln die Wohnung eingerichtet wird und auf was für einem Computer die Infos gespeichert sind..mehr hat mich gewundert, dass die Protagonisten ganze Flüsse von Kaffee trinken ;-)

jess020

vor 7 Jahren

Ich sehe das genauso wie gra. Es passt zum Schreibstil und mich persönlich hat es gar nicht gestört, sondern war eher nebensächlich.

Lerchie

vor 7 Jahren

Michhat es auch nicht gestört. Außerdem muss man bedenken, dass Bücher in Schweden spielen, und Ikea ist ja aus Schweden. Auf jeden Fall fand ich die Bücher klasse!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

MICH hat es sehr gestört - völlig unnötig und nicht sehr integer .......

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Mich hat das auch sehr gestört. Ich finde es extrem unnatürlich von allem, was man benutzt oder was im Raum steht den Produktnamen zu nennen.

Hinck

vor 7 Jahren

Findet man auch bei anderen schwedischen Autoren. Mich stört's nicht.

Kaffeetrinken zu jeder Tageszeit hat in Schweden Tradition. Im übrigen hat Schweden in der weltweiten Rangliste des Kaffeeverbrauchs-pro-Kopf einen Spitzenplatz (meist nur überholt von Finnland).

suse9

vor 7 Jahren

Mich hat es sehr gestört und mein Lesevergnügen erheblich verringert. Diese Schleichwerbung war auch der Grund, warum ich nur Teil 1 und 2 gelesen habe.

Chrele

vor 7 Jahren

Ich hab alle drei Teile gelesen und muss mich den ersten Kommentatoren anschließen: es passt zum Schreibstil und zum Stil der Romane. Alles wird haarklein erklärt, wieso da nicht die genauen Marken erwähnen? Mich hat es überhaupt nicht gestört.

pape

vor 7 Jahren

Bis du gerade darauf hingewiesen hast, ist mir das gar nicht aufgefallen, also kanns mich beim Lesen nicht gestört haben.
Und übermäßiger Kaffeekonsum gehört dazu, sonst wärs keine nordischer Krimi.

Jeami

vor 7 Jahren

Mich hat das extrem gestöhrt, leider kommt das immer mehr vor. Ansonsten fand ich die Bücher gut.

ellen

vor 7 Jahren

Auf keinen Fall störend! ich finde auch nicht, dass man hier von Product Placement im eigentlichen Sinn sprechen kann. Larsson wirbt nicht für die Produkte, sondern nutzt sie, um ein noch genaueres Bild seiner Charaktere zu zeichnen. Mit Apple-Besitzern und In-IKEA-Möbel-Wohnern verbindet man, aufgrund des Markeimages, bestimmte Charaktereigenschaften, vielleicht sogar einen bestimmten "Menschenschlag". Das macht sich Larsson zunutze.
Und - mal ganz unabhängig davon - die Bücher sind einfach wahnsinnig spannend! Ob mit oder ohne Produktnamen, man kann sie kaum aus der Hand legen. Kann dir nur empfehlen, sie zu lesen!

Hawaiidoktor

vor 7 Jahren

Hawaiidoktor

Wurde mal über den Tisch im Millenium "Büro" geschrieben, welcher Tisch ist das? Auch einer von IKEA?

and78386

vor 7 Jahren

Also ich habe jetzt Verblendung gelesen und muss sagen, das da ziemlich wenig Product Placement drin ist. Jedenfalls absolut nicht störend, zumindest für mich nicht...

Neuer Beitrag