Neuer Beitrag

Karl-Heinz

vor 7 Jahren

via saschalobo
Karl-Heinz

Guten Morgen Herr Lobo,
was für ein Gefühl war es, Ihr Buch das erste mal in den Händen zu halten? Hatten Sie es sich so vorgestellt oder hätten Sie sich etwas daran anders gewünscht? Wie viel Mitspracherecht gab es bei der Gestaltung? Haben Sie den Buchtitel ausgewählt?

Autor: Sascha Lobo
Buch: Strohfeuer

saschalobo

vor 7 Jahren

Obwohl ich das Digitale schätze, ist es ein sehr schönes Gefühl, das eigene, analoge Papierbuch in den Händen zu halten, nicht vergleichbar damit, das eigene Ebook herunterzuladen oder so. Ich habe es mir ziemlich genau so vorgestellt und es ist auch fast exakt, wie ich das gern gehabt hätte. Das Cover war der erste Vorschlag des Verlags, hergestellt von einem Professor für Gestaltung, der das für Rowohlt häufiger tut. Es hat mir sofort sehr gut gefallen, nicht nur, weil es famos aussieht, sondern auch, weil ich die ironische Note für offensichtlich hielt (was sie in den Augen einiger Leute offenbar nicht ist).

Neuer Beitrag